Nirn.de

Gast

Thema: Oblivion - Titelthema in der PC ACTION  (Gelesen 5018 mal)

  • Skelett
    • Untot
The Elder Scrolls IV: Oblivion wird in der nächsten PC ACTION das Thema des Monats darstellen. Um dies ausreichend zu würdigen gibt es einen (hoffentlich) langen Bericht über den Nachfolger von Morrowind. In der nächsten GameStar und auch in der PC GAMES erscheinen ebenfalls Artikel zum Rollenspiel-Epos, aber der von der PC ACTION wird wohl den größten Umfang haben (Der Artikel der GameStar hat nur eine Seite).

Käufer der Zeitschriften VideoGamesAktuell und Computer Bild Spiele (Aber wer kauft die schon?) müssen leider auf jeden Artikel verzichten. Scheinbar haben diese Zeitschriften den "Hype" um Oblivion ganz und gar verpasst, sonst würden sie wohl kaum die Chance darauf verpassen einen Artikel abzudrucken.

Zitat aus dem PC ACTION Newsletter 12/2004:

Zitat
THEMA DES MONATS:
THE ELDER SCROLLS 4: OBLIVION
Meine Güte! Entwickler Bethesda lässt sich beim Nachfolger des Rollenspiel-Hits
Morrowind kaum in die Karten schauen. Für uns machten die Jungs eine Ausnahme,
worauf uns dann die Augäpfel aus den Höhlen quollen ...

FAKTEN
Fette Grafik-Engine für die (über)nächste Hardware-Generation
Mehr Action als im Vorgänger Morrowind
Construction-Set erlaubt Erstellung eigener Szenarien
Riesige Spielwelt mit rund 1.000 NPCs
Neue KI sorgt für ungeskriptetes, selbstständiges Verhalten
Über 40 Monstertypen

KOMMENTAR: Heinrich Lenhardt
"Poch poch!" - "Wer da?" - "Ich bin's, die Zukunft des Rollenspiel-Genres!" Da
erübrigt sich die rhetorische Karnevalistenfrage "Wolle mer en reilasse?" Die
Elder-Scrolls-Serie steigerte sich bislang von Folge zu Folge, da scheint auch Teil
vier keine Ausnahme zu machen. Die Welt ist immer noch riesig, aber konzentrierter,
das Verhalten der NPCs realistischer und der Action-Anteil höher. Das Ganze wickelte
man in eine dicke Schicht nicht-lineare Entdeckungsfreiheit ein. Wie anmachend die
Grafik wirkt, brauche ich Ihnen nicht zu sagen, denn Sie haben sicher schon die
Screenshots ausgiebig besabbert. Welche Hardware man für all die Pracht braucht, ist
derzeit allerdings ebenso unklar wie ein Veröffentlichungstermin.
© 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011
  26.10.2004, 12:40
  • Offline


  • Drachenhüter
    • Nirn.de Team
Da bin ich fast versucht, mir statt der Gamestar die PCAction zu kaufen... :o ist es das wert?
Die größten Kritiker der Molche
waren früher eben solche
  26.10.2004, 12:52
  • Offline


  • Skelett
    • Untot
Die PC ACTION ist durchaus ein nettes Magazin (sehr schwarzer Humor, wenig ernste Kommentare). Ich persönlich bevorzuge auch die GameStar, aber in diesem Fall werde ich mir wohl die PC ACTION kaufen, weil ich mir einen mehrseitigen Artikel erhoffe.
© 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011
  26.10.2004, 12:54
  • Offline


  • Neuling
    • Neuling
Hmm, da ich mir immer die Gamestar kaufe, aber in der PcAction einen gibt, werde ich mir wohl beide kaufen. Ob es das wert ist?
_________________________________________________

-:master:-:master:-:master:-:master:-:master:-:master:-:master:-:master:-:master:-:master:-

  26.10.2004, 13:03
  • Offline


  • Abenteurer
    • Neuling
Ich glaube kaum, dass in den Zeitschriften viel mehr drin stehen wird als in dem Gamespy-Bericht von neulich.

Die PC Action werde ich auf keinen Fall kaufen, denn aus dem Alter bin ich definitiv raus ... :worried:

Für nur eine Seite würde ich keinen Gamestar kaufen, da müsste dann schon zusätzlich eine Heroes-of-Might-and-Magic-5-Preview drin sein ;)
  26.10.2004, 13:08
  • Offline
  • http://home.arcor.de/joelklink/morrowind.html


  • Freund
    • Neuling
Was? Ihr zockelt noch lang? Ich schau mir im Laden an was der Unterschied ist, und wenn auch nur ein anderes Wort zu finden ist, besorg ich mir alle drei!
Auf wie viel komm ich dann? 15€

Name: Kiron Rethan
Klasse: TES-Purist
Level: uncountable
Feindbild: unnötige PI's

Respektiert meine Göttlichkeit als Mitglied der Alt-Hasenschaft
  26.10.2004, 13:53
  • Offline
  • http://www.fantasy-forum.at.tt


  • Bettler
    • Neuling
Elder Scrolls 4: Oblivion
Vorhang auf für die nächste Grafik-Engine-Generation: Bethesda verspricht für den Morrowind-Nachfolger einen technischen Quantensprung.

Der epische Anspruch war atemberaubend, mit dem Elder Scrolls: Arena vor zehn Jahren die PC-Welt betrat. Tausenden von Dungeons, Charakteren und Städte in einem Spielszenario von überwältigender Größe machten ebenso neugierig wie die damals ungewöhnliche 3D-Grafikperspektive. Allerdings sahen alle Orte irgendwie gleich aus und beim Herumirren in zufallsgenerierten Dungeons verlor mancher Held den Spielspaß-Faden. "Wir achten viel stärker darauf, wie der Spieler mit dem Umfang der Welt umgeht, ohne sich überwältigt zu fühlen. Letzteres passierte in unseren früheren Titeln häufig", räumt Todd Howard ein. Der Projektleiter von Elder Scrolls 4: Oblivion will damit einen Trend fortsetzen, der schon bei Teil 3 namens Morrowind spürbar war: stärkere Betonung von Story und mehr Hilfestellungen, damit Sie sich in der großen, weiten Welt nicht verloren fühlen.

Der Herr der Shader

Die ersten Bilder von Oblivion sprechen für sich, eine für nicht näher definierte "Hardware von morgen" gebaute Engine verspricht filmreife Grafik. Stimmige Ausleuchtung, detaillierte Mimik, Shader satt und Havok-Physik erwecken die Spielwelt zum Leben. Besonders stolz bei Bethesda ist man auf das Verhalten der computergesteuerten Charaktere. Ein neues System namens "Radiant-KI" versorgt die NPCs mit einer Art "Zu erledigen"-Liste. Todd Howard: "Wenn du dir andere Spiele ansiehst, gibt es einiges an gutem Charakterverhalten, aber das meiste davon ist geskriptet. Für Oblivion, mit seinen tausenden von NPCs, entwickelten wir einen Rund-um-die-Uhr Zeitplan für jeden Charakter, der stets mitdenkt." Die Spielfiguren folgen Zielen wie zu gewissen Tages- und Uhrzeiten zu schlafen, zu essen oder in die Kirche gehen zu wollen. Dabei reagieren sie flexibel auf die dynamische Umwelt und können improvisieren: Wer kein Geld hat, um sich eine Brotzeit zu kaufen, zieht zum Beispiel jagen oder stehlen in Erwägung.

Kämpfe mit Action-Schwung

Typisch für die Serie ist die große Auswahl an Rassen und Berufsklassen für Ihren Einzelhelden, der beliebig böse oder gut agieren darf. Sie können nach Belieben die Missionen des roten Storyfadens verfolgen oder einfach die Spielwelt erforschen oder sich in verschiedenen Gilden in der Hierarchie hocharbeiten. Bei allem statistischen Unterbau setzt das Echtzeit-Kampfsystem auf Ego-Ansicht-Action mit verschiedenen Schlagtechniken. Wesentliche Neuerung laut Todd Howard: "Es wird kein unsichtbarer Würfel mehr gerollt, um über einen Treffer zu entscheiden. Du glaubst nicht, wie viele Leute das bei Morrowind verwirrt hat. Deine Statistikwerte bestimmen jetzt, wie viel Schaden du anrichtest, aber nicht mehr, ob du überhaupt triffst."

Kommentar Heinrich Lenhardt:
Bevor sie sich angesichts der wonnigen Screenshots in eine fiebrige Exstase hinein vorfreuen, heißt es abwarten und nachrüsten - Bethesda macht derzeit noch keine Angaben zur Mindestkonfiguration. Betrachten wir das Projekt deshalb vorerst als Grafikstudie mit vertrauenserweckendem spielerischem Stammbaum. Vorgänger Morrowind war 2002 ein echtes Genre-Highlight.

Entwickler: Bethesda Softworks
Anbieter: Unbekannt
Termin: 2005
  26.10.2004, 14:09
  • Offline
  • http://www.gothic3.net


  • Skelett
    • Untot
Spärliche und wenig neue Infos in diesem Artikel. Ich hoffe der PC ACTION Beitrag fällt in diesem Punkt größer aus.
© 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011
  26.10.2004, 14:32
  • Offline


  • Skelett-Krieger
    • Untot
ich habe heut alle artikel gelesen! es reicht wenn ihr euch ein mag kauft! egal welches! es steht über all das gleiche drin was ja eigentlich auch logisch ist oder???
sigisigsigsigisig
  26.10.2004, 15:59
  • Offline
  • http://www.slice-reality.de.vu


  • Skelett-Krieger
    • Untot
Zitat
Original von Berengar
Ich glaube kaum, dass in den Zeitschriften viel mehr drin stehen wird als in dem Gamespy-Bericht von neulich.

Die PC Action werde ich auf keinen Fall kaufen, denn aus dem Alter bin ich definitiv raus .. :worried:

Für nur eine Seite würde ich keinen Gamestar kaufen, da müsste dann schon zusätzlich eine Heroes-of-Might-and-Magic-5-Preview drin sein ;)


Wow.
Es gibt doch noch Heroes-Fans! Unglaublich.
Ich liebe dieses Spiel seit ich das 2te hatte.
Und jetzt das vierte!
Einfach ungleublich gut dieses Spiel!!!!


mh.
Ich werde mir evt. die GameStar kaufen, aber nicht nur wegen dem Artikel, kaufe sie mir ab und zu mal.
Ausserdem wird nicht wirklich etwas neues zu sehen/lesen sein, was eh schon jeder Fan weiß  :p
"The fundamental principle of a market economy is that the winners win and the losers lose."
  26.10.2004, 18:14
  • Offline


  • Fremdländer
    • Neuling
ich bin uach ein HOMAM-Fan vorallem rockt des game weil ma es zu mehrt an einem pc spielen kann.

ich kauf mir auf jeden fall die PCACTION mit oder ohne news zu TES4
Registrierungsdatum: 04.09.2004, 01:11
  26.10.2004, 21:52
  • Offline
  • http://-


  • Knochenfürst
    • Untot
Jo, vielen dank. Du hast das doch abgetippt, oder? Super ;)

Zitat
Original von Feanor
Wer kein Geld hat, um sich eine Brotzeit zu kaufen, zieht zum Beispiel jagen oder stehlen in Erwägung.

Ich frage mich, wieso immer die selben Beispiele genommen werden. Das stört ziemlich. Obwohl für die meisten ist es vielleicht neu, aber uns Info-Hungrigen-Psychoinsidern stört das natürlich.^^
  27.10.2004, 23:54
  • Offline
  • http://www.last.fm/user/tokuul


  • Skelett-Krieger
    • Untot
Ich denke mal viel mehr Infosrücken die Jungs noch nicht raus. Es ist ja noch ziemlich früh und da ist es klar das die Mags alle noch die gleichen Infos haben da es ja auch die ersten Berichte über das Spiel sind!
sigisigsigsigisig
  28.10.2004, 06:17
  • Offline
  • http://www.slice-reality.de.vu


  • Bettler
    • Neuling
Tja, also die Artikel waren ja echt der Reinfall, aber es gab lustige Bilder von alternden Frauen, aber das Bild von dem Römer sieht ja absolut beschissen aus, die ganzen größeren Bilder hatten sowieso eine bescheidene Auflösung.
Den Waldelfinnen gehört die Freiheit.
  28.10.2004, 07:47
  • Offline
  • http://hab ich nicht


  • Skelett
    • Untot
Zitat
Original von Manarchios
Tja, also die Artikel waren ja echt der Reinfall, aber es gab lustige Bilder von alternden Frauen, aber das Bild von dem Römer sieht ja absolut beschissen aus, die ganzen größeren Bilder hatten sowieso eine bescheidene Auflösung.


Wieviele Seiten umfasst denn der Artikel? oO
© 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011
  28.10.2004, 11:46
  • Offline


  • Skelett-Krieger
    • Untot
Soweit ich mich erinnern kann eine Seite. Belehrt mich eines besseren wenn dem nicht so ist.
sigisigsigsigisig
  28.10.2004, 18:11
  • Offline
  • http://www.slice-reality.de.vu


  • Fremdländer
    • Neuling
jup der artikel in der pc games umfasst eine seite bilder sind von einer alten frau ,das bild mit dem daedroth ,und das mit dem ritter auf pferd ;)


"Der Wind zerwühlte ihm das Haar, Weiß flog der Schaum um ihn; Dann sah man ihn wie einen Schwan
Die Wogen reitend ziehn."
  28.10.2004, 19:29
  • Offline


  • Diplomat
    • Klingen
Ab wann kann man die PC ACTION denn kaufen?
~ Signatur ~
  28.10.2004, 20:53
  • Offline


  • Skelett
    • Untot
Zitat
Original von Elessar
Ab wann kann man die PC ACTION denn kaufen?


Ist schon im Laden. ;)

Scans von dem Artikel werden vermutlich in naher Zukunft veröffentlicht. :)
© 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011
  28.10.2004, 21:43
  • Offline


  • Diplomat
    • Klingen
Schon im Laden? *nachBrieftascheguck* Wieviel kostet die denn? Da muss ich morgen gleich mal in einen Supermarkt...
~ Signatur ~
  28.10.2004, 22:29
  • Offline