Nirn.de

Gast

Thema: Metaller-Thread  (Gelesen 114388 mal)

  • Freund
    • Neuling
@Thor: ne, da war ich ganz neutral schwarz angezogen.

Ich war auch ne Lange Zeit Christ und Metaller, inzwischen würde ich mich nicht als "Christ" bezeichnen, ich glaube aber an Gott.

Es gibt ja einige "unblack" metal-bands, von denen 90 prozent aber absolut lächerlich sind. Angeblich sehr genial sollen Horde sein....  Ziemlich ursprünglicher BM mit christlichen Texten. Habs mir leider noch nicht erworben, und hatte daher auch nicht die Gelegenheit, mich eingehender damit auseinander zu setzen.
An sich sind mir Metal-Texte weniger wichtig. Wenn die Texte gut sind, ist das natürlich noch ein Bonus (z.b. bei den neuen Death, neuere Enslaved, Sodom,...)  
Wenn ich Musik der Texte wegen hören will, dan höre ich Punk.


€@Thor: Jep, Kreator sind geil. Pleasure To Kill geht mal ordentlich ab.
  11.04.2006, 23:30
  • Offline


  • Skelett
    • Untot
Zitat
Original von Earendil
Hat hier schon jemand die neue IMPALED NAZARENE bzw. die neue SUMMONING gehört, und kann mir sagen, wie die so sind?
"Oath Bound" von Summoning dürfte demnächst bei mir ankommen, hab sie mir bestellt. Kenne davon bisher nur "Land of the Dead", das ist aber ziemlich genial...

Kreator, klar doch. Favoriten: "Flag of Hate" und "Violent Revolution"
"Jeder sieht, was du scheinst. Nur wenige fühlen, wie du bist." - Niccolò Machiavelli, aus "Der Fürst"
  11.04.2006, 23:31
  • Offline


  • Skelett
    • Untot
Wenn wir grad schon bei verscheidenem Metal sind. Hat jemand von euch schon mal japanischen Metal gehört? Meine Schwester war mal bei jemand zu Besuch, da hat sie so was mitbekommen. (Japanischen Death oder Blackmetal.) Hört sich bestimmt lustig an.  :lachen:

/edit: Von Kreator hab ich bis jetzt ur Violent Revolution gehört. ;)
  11.04.2006, 23:32
  • Offline


  • Skelett
    • Untot
@Earendli: Was hälst du von dem ersten K Album?
Bin übrigens auch so was wie du, kein wirklicher Christ(geht nicht in die Kirche und so, außerdem ist die Religion ein bisschen veraltet und zu Konservativ), aber ich glaube auch an sowas wie Gott.
-OLD SCHOOL HEAVY METAL IS THE LAW!-

 -Best Metal and Hard Rock from the 70s and 80s!

=Hard Rock, 70s Metal, NWOBHM, Thrash, Power, Speed=
  11.04.2006, 23:34
  • Offline


  • Freund
    • Neuling
Hatte leider noch nicht das Vergnügen das erste K zu hören.
Enemy Of God... das ist eben einfach kein Thrash mehr. Am Anfang fand ich es nicht schlecht (Eingängig etc.), aber das hält nicht lange.

Hört hier jemand Sodom? Meiner Meinung die beste dt. Thrash-Band.
  11.04.2006, 23:43
  • Offline


  • Skelett
    • Untot
Sodom Heizen! Vorallem Bombenhagel und Remember the Fallen sind geil!
Meiner Meinung nach ist aber Kreator die geilste dt. T-Band!
Destruction sind auch ganz nett und Tankard sind ziemlich geil!(The Morning After!)
Sodom ist auch cool, aber Kreator sind die besten! ;)
-OLD SCHOOL HEAVY METAL IS THE LAW!-

 -Best Metal and Hard Rock from the 70s and 80s!

=Hard Rock, 70s Metal, NWOBHM, Thrash, Power, Speed=
  11.04.2006, 23:46
  • Offline


  • Skelett
    • Untot
Also aus der Thrash-Ecke mag ich eigentlich Exodus am liebsten, dicht gefolgt von Slayer, Testament und Kreator...
"Jeder sieht, was du scheinst. Nur wenige fühlen, wie du bist." - Niccolò Machiavelli, aus "Der Fürst"
  12.04.2006, 00:01
  • Offline


  • Freund
    • Neuling
Exodus finde ich auch ziemlich geil, von denen sind auch die neuen Alben noch gut.

Slayer ist natürlich absolut genial. Alles vom ersten Album bis Seasons in the Abyss. Danach leider sehr bescheiden.

Das letzte Death Angel - Album hat mir auch sehr gefalllen.

Anthrax kann wohl nichtmehr zum Thrash gezählt werden. Ich würde schon fast new metal zu sagen. Gefällt mir trotzdem sehr.
  12.04.2006, 00:12
  • Offline


  • Bettler
    • Neuling
Auch auf die Gefahr hin hier jetzt Haue zu bekomm: Ich frag mich, warum hier noch niemand In Flames erwähnt hat? Die Jungs sind einfach mal nur genial und seit langer Zeit meine Lieblingsband.

Thema Bier...n Lieblingsbier hab ich eigentlich nicht und ich trink es meist nur als Einstimmung, damit ich mir danach in aller Ruhe mit Sternmarke und Wodka die Lichter ausschießen kann^^ Aber als Schleswig-Holsteiner hab ich natürlich ne Abneigung gegen dieses süddeutsche Spülwasserbier ;)

Meine Haare verlassen jetzt gerade die Schulterregionen in Richtung Kniekehle :lachen: Ich lass sie seit Dezember 03 einfach wachsen wie sie wollen, mal gucken, wie weit ichs noch treibe. Es würd mir irgendwie fehlen, wenn nicht meine ganze Umwelt auf meiner Mähne rumhacken würde^^


Ps.: Gestern ist meine Wacken-Karte angekommen! Whooohoooo!!!
Ich sach ma so. So!
  12.04.2006, 00:46
  • Offline


  • Spion
    • Klingen
Zu In Flames kann ich nur sagen, is doch was feines.....teilweise haben die richtig gute songs. Ist den meisten vielleicht zu modern weils eben melodic-death ist. Aber ich hörs mir auch hin und wieder an.

Edit: meine Haare haben seit etlichen Jahren nicht mehr die 1cm-Marke überschritten  :P
I was running with the wolves, hunting the lamb.
They stared at me with their fiery eyes and spoke:
"Thou hast gained his mark
thou shall never hunt alone
thine shall be their blood and flesh
and ours shall be thy soul"
  12.04.2006, 01:58
  • Offline


  • Fremdländer
    • Neuling
Abend...Find den Thread hier ganz interessant...hoff ich darf hier posten nach dieser riesen Ansage im Anfangspost...

Mein Anliegen: Sagt mal n paar Bands die so für den Einstieg bzw. Kennenlernen der Musik in Frage kommen...

Ich höre eigentlich überwiegend Rapmusik, aber mit zunehmenden Alter ist es halt nicht mehr so, dass man bei allem was da rauskommt vor Begeisterung wegbricht.

Naja, da ich auch sonst eigentlich alles mögliche höre, aber aus dieser Musikrichtung nur die Anfangs erwähnten Bands kenne, die ja eigentlich gar nicht zu der Musikrichtung gezählt werden sollen oO, hab ich mir mal gedacht ich frag einfach. Nur so um meinen Horizont ein wenig zu erweitern...
:spinner:
  12.04.2006, 02:15
  • Offline


  • Skelett-Krieger
    • Untot
Zitat
Original von Der Fisch
Mein Anliegen: Sagt mal n paar Bands die so für den Einstieg bzw. Kennenlernen der Musik in Frage kommen...

gute einsteigerbands für dich wären sicher linkin park, system of a down (mesmerize is ein geniales langeisen und man kann ihnen viel vorwerfen, aber kommerz nicht!) und disturbed (die rocken richtig geil ab)
ich bin eingestiegen (wie viele andere auch) mit blind guardian - die band ist meiner meinung nach das absolute ultimum und ich bin den 4 auch nach wie vor treu ergeben - werd mich im september auch nach lichtenfels aufmachen, um die live erleben - und wer die live-dvd gesehn hat oder gar schon auf nem konzert von denen war, wird ohne zweifel auf alles was ihm heilig ist schwören, das BG die beste live-band überhaupt ist (einzig queen mit freddy mercury hätte ihnen das wasser reichen können)!! egal ob der bard's song (komplett von den fans gesungen und nur durch akustik-gitarren unterstützt), majesty (ihr erster erfolg), valhalla (da wird der refrain noch minimum ne viertel stunde danach aus voller kehle weitergesungen) oder nightfall (einfach göttlich) und and then there was silence (ein brett, das in 15 minuten mehr power, innovation und genialität steckt, als andere bands in ihre ganzebkarriere) - allein die stücke beweisen meine aussage!  nicht zu unrecht hat einmal ein musik-journalist über BG gesagt "andere bands müssen ihre fans zum mitsingen animieren - blind guardian müssen mit dem nächsten titel warten, bis ihre fans endlich mal die schnauze halten!" ^^

so nun weiter zu mir:
eine kleine bandsauswahl bekommt ihr in meinem last.fm-profil (klickst du die sig)

haare wurden inspiriert durch hansi kürsch, wachsen seit mittlerweile 1 1/2 jahren und sind nach 3mal mehr oder kinder schneiden im mom ca solange wie die von hansi (also etwas mehr als schulterlang - ca 25-30cm).

in meiner klasse gibts sonst keine richtign metaller, von demher hab ich sowohl in der klasse als auch sonst mit dem einen oder anderen widerstand zu kämpfen - aber hey, ich bin nicht auf der welt, um so zu sein, wie andere mich gern hätten! natürlich hat man mit einigen vorurteilen zu kämpfen - satanismus etc...dazu gibts einige schöne geschichten ^^
meine erste freundin is leider weggezogen nach niedersachsen, danach hat man sie nicht wieder gesehn (is ja logisch - des is am andern ende vond eutschland...), was einige meiner klassenkameraden auf die idee brachte, sie wäre nie umgezogen, sondern ich hätte sie geopfert  :ugly:  - war nicht ernstgemeint, aber daraus hat sich ein schöner running-gag über meinen frauenverschleiß ergeben ^^
nachdem besagter running-gag einer religonslehrkraft zu ohren kam, welcher ich durch mein auftreten (selbstbewusst, kritisch, tolerant, aber auch sehr sarkastisch - alles gift für einen christlichen fanatiker), meine kleidung ("satanistische" bandshirts wie blind guardian, subway to sally oder die ramones  :ugly:  ) und durch einige kritische kommentare im unterricht bereits ein dorn im auge war, hatte ich es dann auch mal mit der geballten kraft der kirche zu tun ^^
gab da einige sehr kontroverse diskussionen, an deren ende ich seit diesem schuljahr den ethik-unterricht besuch (freiwillig - das christliche gesülze geht mir einfach aufn zeiger!)

last but not least will ich die frage beantworten, warum metal und christentum nicht passen:
die metalszene ist (großteils) eine der tolerantesten szenen - das christentum kann selbiges nicht von sich behaupten!
metal ist kritisch und setzt sich mit dem leben, dem tod und vielem mehr auseinander, währrend in der religion nicht hnterfragt, sondern blind gefolgt wird
metal entstand als eine art der rebellion und steht heute größtenteils immernoch dafür - die kirche steht als konservative institution für das genaue gegenteil
metal ist ein größtenteils ehrliches geschäft - die bands treten meistens live auf (ohne playback), spielen ihre instrumente selbst und schreiben ihre songs selbst - und stehn meistens auch zu dem, was sie da von sich geben!
...versteht mich nicht falsch, ich glaube an gott, an eine art teufel und daran, dass mit dem tod nicht alles aus ist - aber judentum, christentum und islam haben bei mir sowas von verschissen, weil ich deren hohles geschwafel einfach nicht glauben kann - wie kann man an die predigt der nächstenliebe glauben, währrend man weiß, das an den händen der prediger das blut von millionen menschen klebt??

mfg dj
  12.04.2006, 04:32
  • Offline
  • http://www.myspace.com/the_daffy


  • Abenteurer
    • Neuling
Nur zur kleinen Info, man sollte nicht so abstößig über Frauen reden, ich mein das "Fick die Prinzessin".
Ist im Grunde genommen ziemlich abwärtend.
Denn damit fallt ihr nämlich genau auf das niedrige Niveau wie die "Coolen Gangsta".
Frauen sollte man mit Respekt behandeln, und nicht behandeln wie n Stück Gummipuppe.
Mit 15 oder war es für mich auch nicht so ernst, aber jetzt mit fast 22 Jahren denke ich da schon anders.

Also habt Respekt gegenüber dem weiblichen Geschlecht
  12.04.2006, 06:09
  • Offline


  • Freund
    • Neuling
Klischees müssen überspitzt sein, und dir ist klar, dass das ganze witzig sein soll, oder? ;)

Mal ne Frage in den Raum werfen: Kennt jemand diese tolle Band, die eine Death Metal Version von Star Wars Episode IV gemacht hat? :D Bei weitem das Beste, was ich bis jetzt in der Richtung gehört habe, selbst Metallicas Imperial March war nicht so cool XD Und ich hoffe immer noch verzweifelt, ihren Namen rauszubekommen.. :/
(Keine Sorge wegen Rechten o.ä., das Lied hab ic hebenfalls von Rapid Share und ist soweit ich weiß auf keinem Tonträger drauf ;) )

PS: Ich bin jetzt mal bis Dienstag anner Ostsee, machts gut XD
Thy Name is buried in Oblivion,
Silence covereth thee and thy False One.
Down upon thy Belly!
Be drowned, be drowned, be vomited upon!
  12.04.2006, 09:21
  • Offline
  • http://www.vargnatt.de.vu


  • Abenteurer
    • Neuling
Auch wenn es witzig gemeint ist,Haltet mich jetzt fürn Spiesser oder so, aber es gibt ja auch "witzige" Witze über Türken, z.B. mit dem Genickbruch der "Kanack" macht. HAHAHA ist ja sau witzig.

Ne ma im Ernst, solche Sachen gehen unter die Gürtellinie, und sind zwar für euch witzig, aber für die Betroffenen entwürdigend!

Vor allem da nicht nur eine Person bezeichnet sondern in ganzer Kreis von Personen.

Da find ichs witziger das der Sänger von Tokio Hotel wie ne Frau aussieht

Ach was rede ich lange, jeder weiß was am besten für einen ist.
Und Moralapostel hasse ich eigentlich, deswegen lass ich jetzt mal das Thema sein sonst werd ich selber noch so einer  :ugly: :spinner:
  12.04.2006, 09:35
  • Offline


  • Skelett-Krieger
    • Untot
@skuld: des lied is echt goil *thumpsup*

@maggot:  :spinner:    :shutup:    ^^
hallo des is erstens net enrst gemeint und zweitens ein extremst überzogenes klischée, also absolut nicht bedenklich werter herr moralapostel ;)

mfg dj
  12.04.2006, 12:44
  • Offline
  • http://www.myspace.com/the_daffy


  • Freund
    • Neuling
@Coratex

Ach, der See in Finland ist ma schon egal, bei mir heissts Unknown Band mit Track 05 also ist egal wies heissen hauptsache ich hör sie ;)
Vor einiger Zeit sprach ein Mann: "Der Mensch erfand die Atombombe, doch keine Maus der Welt würde eine Mausefalle konstruieren."
Nunja, ein anderer sagte: "Die Phoenix Coyotes sind ein Symbol für meinen Fanatismus und die Farben Rot-Weiss-Rot sollen diesen ausleben".
Als er dann den Konkurrenten mit den Satz "das einzig schöne an Deutschland, ist der Blick nach Österreich" verspottete, erfuhr er großen Zorn! Das Leben ist hart, doch die 3 kombinierten Farben sind härter.
Manche Menschen halten sich an Symbolen fest um nicht zu fallen da es wohl das einzige ist auf das man stolz sein kann.
  12.04.2006, 12:49
  • Offline


  • Reisender
    • Neuling
AAAAaaaaaaaaaaah!

Also ich finds nicht sonderlich passend jemanden für den Einstieg in den Metal Bands wie Linkin Park zu empfehlen. Denn auf dieser Schiene kommen sie nicht beim Metal an sondern beim Crossover mit E-Gitarren.

Da sind eher Bands wie die älteren In Flames oder Dark Tranquillity zu empfehlen.

Auch wenn ich finde, dass Anders Fridens Vocals vom damaligen Screeching/Growling zu einer Art grässlichem Squealing/Whining geworden ist.
  12.04.2006, 14:27
  • Offline


H2O

  • Skelett
    • Untot
Hört einer von euch eigentlich auch Eisregen und Eisblut?? Würde mich mal interessieren. Ich bin nämlich bei uns im Umkreis von 20 km so ziemlich der Einzige.

mfg

David
Alkohol ist keine Lösung!
sondern eine Verbindung von Kohlenstoff, Wasserstoff und Sauerstoff.
C 2 H 5 OH
  12.04.2006, 14:43
  • Offline


  • Abenteurer
    • Neuling
Zitat
Original von H2O
Hört einer von euch eigentlich auch Eisregen und Eisblut?? Würde mich mal interessieren. Ich bin nämlich bei uns im Umkreis von 20 km so ziemlich der Einzige.

mfg

David

Will ja nix sagen, aber NE LASS MA!
Ich habe eine CD von denen und ich muss sagen absolut nix für mich!
  12.04.2006, 14:55
  • Offline