Nirn.de

Gast

Thema: Der Regen  (Gelesen 1137 mal)

  • Skelett
    • Untot
Hab hier grad mal ein gedicht geschrieben. Mein erstes.


Gleichmäßig fällt er, ohne Halt.
 Er wird kommen, schon sehr bald.
Er fällt und fällt bis auf den Boden
wo er zerschällt.

Der Alte, Weise, Große aber
steht da als ob nichts wär.
Er lässt die Zeit über sich ergehen ohne sich zu rührn.
Er bietet Schutz für jeder Mann - ob klein ob groß.

Noch immer fällt er,er fällt ohne Unterlass.
Fällt zerschällt, fällt zerschällt.

Der Alte, Weise, Große steht immernoch da.
Steht an gleichem Ort und rührt sich nicht fort.



Bin natürlich wieder für Kritik offen. :)

Gruß Fargoth


/edit: So, Einteilung bisschen geändert. Aber irgendwie noch nicht ganz.
  13.04.2006, 17:09
  • Offline


  • Skelett-Krieger
    • Untot
Es hat etwas, am optischen Bild würde ich allerdings noch arbeiten.
  13.04.2006, 17:17
  • Offline


  • Skelett
    • Untot
Zitat
Original von Exterminas
Es aht etwas.

Thx erstmal. Naja, war ja auch nur ein Spontangedicht. Hoffe, dass die nächsten, wenn ich noch welche schreibe, besser werden.


Zitat
Original von Exterminas
am optischen Bild würde ich allerdings noch arbeiten.

Werd ich machen. War halt einfach so geschrieben. Hab da noch nicht dauf geachtet.  ;)
  13.04.2006, 17:39
  • Offline


  • Abenteurer
    • Neuling
Hm, hier sind mal die Sachen, die mir aufgefallen sind:

Zitat
Gleichmäßig fällt er, ohne Halt.

Hier schreibst du im Präsenz, also in der Gegenwartsform. Der Regen fällt, jetzt im Augenblick.

Zitat
Er wird kommen, schon sehr bald.

Hier wiederum in der Zukunftsform. Wie kann der Regen kommen, wenn er schon da ist?

Zitat
Er fällt und fällt bis auf den Boden
wo er zerschällt.

Fällt reimt sich hier auf zerschällt, demnach muss die Aufbauform anders sein:

Zitat
Er fällt und fällt,
bis auf den Boden,
wo er zerschällt.

Bei dem Rest sind ungefähr die gleichen Mängel aufzufinden.

Ein Problem bei deinem Gedicht ist, dass es keinen richtigen Sinn erkennen lässt. Gut, der Alte steht (wahrscheinlich meinst du ein Baum), der Regen fällt und... jetzt?
Es endet plötzlich, ohne Wendung, oder einen besonderen Schluss, es ist einfach nur eine Beschreibung. Ein Gedicht sollte aber immer einen Sinn haben. Da es dein erstes Gedicht ist, ist es ja nicht schlimm - mein erstes handelte übrigens auch über den Regen und hatte den gleichen Titel und ich war da auch 15.
Ich hoffe, du nimmst dir meine Kritik zu herzen. Und denke daran: schreibe ein Gedicht, was zum Denken anregt, was auf irgendeine Weise nachdenklich wirkt - auch wenn es nicht immer so sein muss.

Und verfange dich nicht in Reimen, es ist dir zwar nicht passiert, aber trotzdem. Reime machen nicht das Gedicht aus.

Mit freundlichen Grüßen,
Manuel
  15.04.2006, 13:29
  • Offline
  • http://www.sureai.de


  • Skelett
    • Untot
Zitat
Original von philaerius
Hm, hier sind mal die Sachen, die mir aufgefallen sind:

Zitat
Gleichmäßig fällt er, ohne Halt.

Hier schreibst du im Präsenz, also in der Gegenwartsform. Der Regen fällt, jetzt im Augenblick.

Zitat
Er wird kommen, schon sehr bald.

Hier wiederum in der Zukunftsform. Wie kann der Regen kommen, wenn er schon da ist?

Zitat
Er fällt und fällt bis auf den Boden
wo er zerschällt.

Fällt reimt sich hier auf zerschällt, demnach muss die Aufbauform anders sein:

Zitat
Er fällt und fällt,
bis auf den Boden,
wo er zerschällt.

Bei dem Rest sind ungefähr die gleichen Mängel aufzufinden.

Ein Problem bei deinem Gedicht ist, dass es keinen richtigen Sinn erkennen lässt. Gut, der Alte steht (wahrscheinlich meinst du ein Baum), der Regen fällt und... jetzt?
Es endet plötzlich, ohne Wendung, oder einen besonderen Schluss, es ist einfach nur eine Beschreibung. Ein Gedicht sollte aber immer einen Sinn haben. Da es dein erstes Gedicht ist, ist es ja nicht schlimm - mein erstes handelte übrigens auch über den Regen und hatte den gleichen Titel und ich war da auch 15.
Ich hoffe, du nimmst dir meine Kritik zu herzen. Und denke daran: schreibe ein Gedicht, was zum Denken anregt, was auf irgendeine Weise nachdenklich wirkt - auch wenn es nicht immer so sein muss.

Und verfange dich nicht in Reimen, es ist dir zwar nicht passiert, aber trotzdem. Reime machen nicht das Gedicht aus.

Mit freundlichen Grüßen,
Manuel

Danke erstmal für die ausführliche Kritik. :)  Eigentlich wollte ich ja ne Geschichte schreiben, aber dann wurde der Anfang so zu ne Art Gedicht und das hab ich dann halt fertig geschrieben.

Zu den Zeiten: Stimmt. Gibt echt kein Sinn.
Eigentlich stimmt alles was gesagt hast.   :lachen:
Ich glaub Gedichte sind nichts für mich.  :rolleyes: Ich bleib bei Geschichten, auch wenn die nicht wirklich gut sind. :)

Danke nochmal. ;)

Gruß Fargoth
  15.04.2006, 13:52
  • Offline


  • Abenteurer
    • Neuling
Huch! Wer ist denn da gleich so pessimistisch?

Es war beabsichtigt, dass ich nicht geschrieben habe: "Es ist gut" oder "Es ist schlecht", sondern ich denke, du solltest dir nur die Kritikpunkte zu herzen nehmen und dann weiterhin Gedichte schreiben.
Ich möchte auf keinem Fall dass du aufhörst, nur wegen einer Kritik von mir!
Eigentlich hätte sie motivierend wirken sollen. Aber wie sagt man so schön? "Thema verfehlt".

Ich möchte nicht wieder so einen Satz von dir hören! Du setzt dich jetzt hin und schreibst weiter.

Dann(!) erst kannst du vielleicht irgendwann mal sagen, dass Gedichte nichts für dich sind.

Verstanden?

  :D
  15.04.2006, 15:42
  • Offline
  • http://www.sureai.de


  • Skelett
    • Untot
Zitat
Original von philaerius
Huch! Wer ist denn da gleich so pessimistisch?

Es war beabsichtigt, dass ich nicht geschrieben habe: "Es ist gut" oder "Es ist schlecht", sondern ich denke, du solltest dir nur die Kritikpunkte zu herzen nehmen und dann weiterhin Gedichte schreiben.
Ich möchte auf keinem Fall dass du aufhörst, nur wegen einer Kritik von mir!
Eigentlich hätte sie motivierend wirken sollen. Aber wie sagt man so schön? "Thema verfehlt".

Ich möchte nicht wieder so einen Satz von dir hören! Du setzt dich jetzt hin und schreibst weiter.

Dann(!) erst kannst du vielleicht irgendwann mal sagen, dass Gedichte nichts für dich sind.

Verstanden?

  :D

War jetzt nicht wegen deiner Kritik...habs mir nochmal durchgelesen und...naja...hört sich komisch an...Naja, mal gucken. Vllt kommt ja noch eins.;)
  15.04.2006, 15:49
  • Offline