Nirn.de

Gast

Thema: Geschichte von Tamriel ~ Die dritte Ära  (Gelesen 8775 mal)

  • Skelett
    • Untot
Hinweis: Diese Version ist weder auf Grammatik- und Rechtschreib-, noch auf Inhaltliche Fehler geprüft. Wenn Sie die jeweils aktuelle Version lesen möchten, dann laden Sie bitte die PDF Datei hier herunter.

Hinweis:

Bitte verwenden sie diese Texte nicht ohne meine Zustimmung. Danke.

Übersetzer: Janus ( janus@skyrim.de )

Quelle: Link
__________________________________________


3Ä1

Tiber Septim läutet die dritte Ära ein, ein Jahr nachdem er ganz Tamriel im Jahr 2Ä896 vereinte.

3Ä12

Das Lexikon von Tamriellica wird der Öffentlichkeit zugänglich gemacht. Es hat eine faszinierende Aufzeichnung bekannt als Drachenbruch.

3Ä20

Destri Melarg (3Ä20-3Ä118), ein weitbekannter Historiker und Übersetzer der alten Rothwardon Verse, wird als einfacher Destri in dem Stadtstaat von Rihad geboren.

3Ä38

Tiber Septim stirbt nach einer langen Herrschaft und sein Erbe, Pelagius I., übernimmt den Thron. Unvorhersehbarerweise ist Pelagius I. weit entfernt von Tiber Septims Fähigkeiten, verwirrt von den Vorgängen in den Provinzen. Seine Regentschaft ist nicht alzu lang.

3Ä41

Pelagius I. wird von der dunklen Bruderschaft ermordet. Kintyra I. wird die Kaiserin von Tamriel, dennoch ist auch ihre Herrschaftszeit nicht alzu lang. Uriel I. übernimmt den Thron als der dritte Kaiser der Septim Dynastie.

Unter der Herrschaft von Uriel I., verbessern sowohl Magier als auch Kriegergilde ihre Stellung innerhalb der Gesellschaft von Tamriel erheblich.

3Ä64

Uriel I. stirbt und Uriel II. übernimmt den Thron. Tragischerweise wird die Herrschaft von Uriel II. von Verderben, Plagen und Aufständen überschattet.

3Ä67

Potema, die sogenannte Wolfkönigin von Einsamkeit (Stadt), wird in der kaiserlichen Familie von Prinz Pelagius (später gekrönt als Pelagius II.) geboren.

3Ä82

Uriel II. stirbt. Pelagius II. wird der nächste Kaiser. Am Ende von Pelagius Regentschaft kehrt Tamriel zum Wohlstand zurück.

3Ä98

Pelagius II. stirbt und Antiochus, sein ältester Sohn wird der neue Herrscher des Septim Kaiserreichs.
© 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011
  12.02.2005, 20:27
  • Offline


  • Skelett
    • Untot
3Ä110

Der Krieg der Insel. König Orgnum von Pyandonea beginnt einen Angriff auf Tamriel, ein Resultat der politischen Intrige von Königin Potema von Einsamkeit. Mit der Hilfe der Summerset Insel und dem Psijic Orden gelingt es dem Kaiservolk die pyandoneanische Armada zu besiegen.

Während der Seeschlacht verliert König Orgnum sein kostbarstes Artefakt, seine Truhe. König Orgnums Truhe ist eine kleine Kiste von gewöhnlichem Aussehen. Sie ist bemerkenswert leicht, fast gewichtslos, was ein Indiz für ihre wahre Magie ist. Einmal am Tag erschafft die Truhe Gold aus dem Nichts. Als Folge dieses Ereignisses, endet der Status von Pyandonea als Weltmacht - vermutlich weil der König sich nicht länger eine so große Flotte leisten kann.

Zitat
Weit im Süden der Summerset-Inseln liegt das Königreich Pyandonea. Die Insel ist Heimat der Maormer, einer seltenen tropischen Elfenrasse. Pyandonea ist fast gänzlich von üppigem Regenwald bedeckt. Hier tummeln sich die Wassergeister des Südens. Die Maormer reisen fast nie nach Tamriel. Auch ihre Vettern in Summerset besuchen sie selten, wurden sie doch vor langer Zeit von dort aus ins Exil geschickt. Man weiß, daß die Maormer eine chamäleonartige Haut besitzen, die sich ihrer Umgebung anpaßt - eine Fähigkeit, die an das Vermögen der Bosmer, mit dem Wald zu verschmelzen, erinnert. Die Maormer besitzen eine mächtige Form des Schlangenzaubers. Mit seiner Hilfe haben sie die Seeschlangen der Insel gezähmt. Die Geschöpfe dienen ihnen nicht nur im Krieg als Reittiere. Die Maormer werden von König Orgnum regiert, einem unsterblichen Magier. Es heißt, Orgnum sei der Schlangengott der Satakal.

Quelle: Der kleine Reiseführer durch das Kaiserreich - Die wilden Regionen

3Ä119

Antiochus stirbt. Seine fünfzehnjährige Tocher, Kintyra wird von dem Alten Rat darauf vorbereitet die nächste Kaiserin zu werden.

Pelagius III., der zukünftige Kaiser der später als der wütende Pelagius bekannt wird, wird geboren. Er ist der erste Sohn von König Magnus. Bitte beachten Sie, dass die Buchserie der Wolfskönigin angibt, dass Pelagius im Jahr 3Ä125 geboren wurde.
© 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011
  13.02.2005, 12:21
  • Offline


  • Skelett
    • Untot
3Ä120

Kintyra II. wird die nächste Kaiserin der Septim Dynastie. In fast genau dem selben Moment startet Königin Potema, auch bekannt als die Wolfskönigin, mit ihren Alliierten (Himmelsrand und ein Teil von Morrowind) einen überraschenden Angriff auf das Kaiserreich. Dieser verherrende Krieg ist bekannt als der Krieg des roten Diamanten, gegeben durch das Rote Diamantensymbol auf dem Banner von Königin Potema. Kintyra II. versucht mit der Hilfe von König Mganus von Lilmoth (Schwarzmarsch) und König Cephorus von Gilane (Hochfels) ihren Thron zu halten.

3Ä121

Kintyra II. wird von den Truppen von Königin Potema gefangen genommen. Schon nach kurzer Zeit proklamiert Uriel III., dass er der neue Kaiser von Tamriel sei.

3Ä123

Kintyra II. stirbt. Der Tag (23. Tag des Monats Eisherbst) ist bekannt als der Tag des gebrochenen Diamanten.

Zitat
Das genaue Datum der Hinrichtung von Kaiserin Kintyra Septim II. im Turm von Schloss Felsschlucht liegt im Bereich der Vermutungen. Manche glauben, sie sei kurz nach ihrer Gefangennahme im 121sten Jahr hingerichtet worden, während andere behaupten, sie sei wahrscheinlich als Geisel am Leben gehalten worden bis kurz bevor ihr Onkel Vephorus, König von Gilane, das westliche Hochfels im Sommer des 125ten Jahres wiedererobert hatte. Die Gewissheit von Kintyras Ableben versammelte viele gegen die Wolfskönigin Potema und ihren Sohn, der vier Jahre früher zum Kaiser Uriel Septim III. gekrönt worden war, als er die schlecht bewachte Kaiserstadt eroberte.

Quelle: Die Wolfskönigin, Buch VII (Buch aus Morrowind)
© 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011
  13.02.2005, 12:48
  • Offline


  • Skelett
    • Untot
3Ä127

Die Schlacht von Ichidag. Der Kaiser Uriel III. wird von den Truppen des Cephorus gefangen genommen. Dennoch wird Uriel III. während der Reise zu Cephorus Schloss von einer wütenden Volksmenge niedergebrannt. Cephorus wird der nächste Kaiser der Septim Dynastie.

3Ä137    

Königin Potema Septim stirbt nach einer monatelangen Belagerung ihrer Burg. Nach ihrem Tod bestimmt Magnus seinen Sohn, Pelagius, als den Anführer der Stadt Einsamkeit, unter Führung des königlichen Rates.

Zitat
Potema kämpfte weiterhin eine verlorene Schlacht, ihr Hoheitsgebiet schrumpfte und schrumpfte, bis nur noch ihr Königreich der Einsamkeit unter ihrer Macht stand. Sie beschwor Daedra herauf, um für sie zu kämpfen, befahl ihren Totenbeschwörern, die gefallenen Feinde als untote Krieger auferstehen zu lassen, und führte Angriff auf Angriff gegen ihre Brüder, den Kaiser Cephorus Septim I. und König Magnus von Kleinmottien. Als ihr Wahnsinn größer wurde, fingen ihre Verbündeten an, sie zu verlassen, und ihre einzigen Gefährten waren die Zombies und Skelette, die sie über die Jahre angesammelt hatte. Das Königreich der Einsamkeit wurde ein Land des Todes. Geschichten über eine alte Wolfskönigin, die von verrottenden Skelett-Kammermädchen bedient wurde, und mit Vampirgenerälen Kriegspläne schmiedete, verängstigten ihre Untertanen.

Quelle: Die Wolfskönigin, Buch VIII (Buch aus Morrowind)

3Ä140

Der Kaiser Cephorus Septim stirbt bei einem Unfall, nachdem er von seinem Pferd gestoßen wurde. Sein Bruder ernennt den neuen Kaiser Magnus Septim.

3Ä141    

Pelagius, König von Einsamkeit, wird in den kaiserlichen Annalen als gelegntlich exzentrisch beschrieben. Er heiratet Katariah Ra'athim, Herzögin von Morrowind.

3Ä145

Der Kaiser Magnus Septim stirbt. Sein Sohn, Pelagius III. wird gekrönt. Tatsächlich herrschte er wegen dem sich ausbreitenden Problem seiner Exzentrizität (Wut) nie wirklich über Tamriel. Karatriah, seine Dunmer Frau, und der Alte Rat trafen allen Entscheidungen  und versuchten Pelagius III. von allen anderen fernzuhalten.
© 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011
  13.02.2005, 13:02
  • Offline


  • Skelett
    • Untot
3Ä150

Die Belagerung von Abernanit auf Vvardenfell in der Provinz Morrowind. Rangidil Ketil, eine kleine Gruppe von Ordinatoren und Bouyant Armigers greifen den Daedrischen Schrein von Abernanit an. In dem finalen Showdown im Turm gelingt es ihm Dagoth Thras, einen Meister des Blockens und ein mächtiger Daedra-Anbeter von unbekannter Herkunft, der sich selber zum Führer des sechsten Hauses erklärte, zu besiegen. Es gelang ihm Dagoth Thras zu überlisten, so dass dieser ihm die Kunst des Blockens beibrachte. Mit der Hilfe dieses Wissens gelingt es ihm einen Schlag zu erschaffen, der inzwischen als "Der Todesschlag von Abernanit" bekannt ist.

3Ä153

Pelagius III. stirbt; Seine Frau Katariah wird die nächste Kaiserin von Tamriel. Ungeachtet ihrer rassistischen Haltung ist Karariah's sechsundvierzig Jahre dauernde Herrschaft eine der glorreichsten in der Geschichte von Tamriel.

3Ä199

Die Kaiserin Katariah stirbt und der Thron wird an ihren Sohn, Cassynder, übergeben.

3Ä201-3Ä202

Cassynder stirbt und Uriel Lariat übernimmt den Thron als Uriel IV.

3Ä202-3Ä245

Die Herrschaft von Uriel IV. ist kompliziert und langanhaltend. Ungeachtet dessen, dass er ein legal adoptiertes Mitglied der Septim Familie ist, und abgesehen von der hohen Stellung der Familie Lariat, können nur wenige des Alten Rates davon überzeugt werden ihn in direkter Blutbeziehung zu Tiber zu sehen.

3Ä246

Während der Herrschaft von Uriel IV., verordnet der kaiserliche Rat, in einem Versuch einige Fragen in Bezug auf die Hoheitsrechte in Himmelsrand in diesen chaotischen Tagen zu klären, dass jeder Mann, der eine Burg für mehr als drei Monate besetzt, diese und die dazugehörigen Titel erhält.
© 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011
  15.02.2005, 11:26
  • Offline


  • Skelett
    • Untot
3Ä248

Der letzte Sieg des alten Rates über Uriel IV. ist sein Tod. Andorak, der Sohn von Uriel IV., wird durch eine Abstimmung des alten Rates enterbt, und ein Cousin, der näher an der Blutlinie von Septim steht, wird als Kaiser Cephorus II. proklamiert.

3Ä249

Der camoranische Thronräuber führt eine Armee von Daedra und Untoten in einem Wutanfall durch Valenwald, er erobert Königreich nach Königreich.

3Ä253

Bei der Schlacht des Drachenzahns besiegt der camoranische Thronräuber die Armeen von Taneth und Rihad von Hammerfell. Süd Hammerfell fällt.

3Ä267

Der camoranische Thronräuber wird schließlich durch eine vereinte Seeflotte von den Hochfels Königreich angeführt von Ohtrok, dem Baron von Dwynnen, geschlagen.

Zitat
Der Baron und seine weniger legendären Verbündeten, die Herrscher von Ykalon, Phrygia und Kambria, änderten diese vorteilhafte Lage. Neuigkeiten von den barbarischen Vorgehensweisen des Thronräubers gegenüber Gefangenen und der Missbrauch des eroberten Landes, was meistens der Wahrheit entsprach, verbreiteten sich sehr schnell durch ihre Ländereien, und schließlich durch die neutralen Länder. In wenigen Monaten wurde die größte Seearmada, die Nirn je gesehen hatte, entlang der Hochfels Küste der Iliac Bucht errichtet. Nur die Armada von Uriel V. gescheiterten Versuch Akavir zu erobern ist vergleichbar.

Quelle: Der Untergang des Thronräubers (Buch aus Daggerfall)

3Ä268

Uriel V. wird der Kaiser des tamriellischen Kaiserreichs. Er führt eine Reihe von Invasionen durch, die bereits bei seiner Thronbesteigung beginnen.

3Ä271

Uriel V. erobert Roscrea.

3Ä276

Uriel V. erobert Cathnoquey.

3Ä279

Uriel V. erobert Yneslea.

3Ä284

Uriel V. erobert Esroniet.

3Ä288

Uriel V. beginnt mit seiner bisher hochgestecktesten Unternehmung, der Invasion des kontinental Königreichs von Akavir.
© 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011
  15.02.2005, 11:58
  • Offline


  • Skelett
    • Untot
3Ä290

Uriel V. wird in Akavir auf dem Schlachtfeld von Inonith genötet und der Versuch Akavir zu erobern scheitert. Uriel VI. wird der nächste Kaiser von Tamriel. Seit er fünf Jahre alt ist, sind seiner Mutter Thronica eingeschränkte Regentschaftsrechte gegeben bis Uriel ein geeignetes Alter zur Thronübernahme erreicht hat.

3Ä307

Uriel VI. übernimmt schließlich den Kaisersitz in seinem 22. Lebensjahr. Er übernahm langsam im Laufe der Jahre Posten von Verantwortlichkeit übernommen, aber sowohl der alte Rat als auch seine Mutter, die sogar ihre begrenzten Herrschaftsrechte genoß, waren abgeneigt ihm den Thron zu überlassen. In der Zeit in der er den Thron übernehmen soll, hat er durch das System der Regierung nur wenig Macht, aber er kann sein Veto einlegen.

3Ä313

Als Uriel VI. von seinem Pferd stürzt und nicht einmal von den besten kaiserlichen Heilern geheilt werden kann, übernimmt seine beliebte Schwester Morhatha den Thron. Morihatha beendet den Job, den ihr Bruder begonnen hat, und macht die Kaiserin zur wahren Herrscherin in der kaiserlichen Provinz. Dennoch zerfällt das Kaiserreich langsam außerhalb der Provinz Cyrodiil. Offene Revolutionen und Bürgerkriege toben unwidersprochen seit den Tagen ihres Großvaters, Cephorus II. Ihre Gegenangriffe vorsichtig vorbereitend, wirft Morhatha langsam die Rebellen zurück, immer meidend sich selbst zu überfordern.

3Ä336

Nulfaga, eine mächtige Beschwörerin und die Mutter des zukünftigen Königs von Daggerfall Lysandus, wird geboren.

3Ä339

Ein argonischer Ratsherr, Thoricles Romus, wütend auf Morihathas Weigerung Truppen in seine problemreichen Länder zu schicken, wird als derjenige vermutet, der eine Assassine anheuerte um ihr Leben zu beenden. Pelagius IV. nimmt daraufhin den Thron an sich und führt die Kampagne von Morhatha fort.

3Ä340

Eadwyre, zukünftiger König von Wayrest und Ehemann von Carolyna und Barenziah, wird geboren.

3Ä353

Mynisera, zukünftige Ehefrau von Lysandus, König von Daggerfall, wird geboren.

3Ä354

Lysandus, zukünftiger König von Daggerfall, wird als Sohn von Arslan II. und Nulfaga geboren.

3Ä368

Cameron, der zukünftige König von Sentinel, wird geboren.

3Ä369

Akorithi, die zukünftige Königin von Sentinel und Frau von Cameron, wird geboren.
© 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011
  15.02.2005, 12:18
  • Offline


  • Skelett
    • Untot
3Ä376

Der schändliche Stab des Chaos (Balac-thruM) wird von einer Höhle unter der Stadt Gramfeste in Morrowind gestohlen. Ein Barde bekannt unter dem Namen Nachtigall überlistet Königin Barenziah ihm den Weg in die alte Höhle unter Gramfeste zu öffnen und mithilfe seiner Magie nimmt er den Stab an sich und flieht mit diesem. Es ist wahrscheinlich, dass Nachtigall in Wirklichkeit der kaiserliche Kampfmagier Jagar Tharn ist.

In diesen schweren Zeiten wird Helseth als Sohn von Barenziah und Symmachus geboren.

3Ä377

König Arslan II., Vater von Lysandus, König von Daggerfall, stirbt. Lysandus wird daraufhin der König von Daggerfall.

3Ä381

Gothryd, Sohn von Lysandus und Mynisera, den Herrschern von Daggerfall, wird geboren.

3Ä384

Morgiah wird als Tochter von Barenziah und Symmachus geboren.

3Ä385

In der Provinz Hochfels werden der Herzog von Camlorn und seine ganze Familie ermordet und seine Tochter, Prinzessin Talara, wird vermisst. Die Assassine nimmt an, dass er sie aus dem Fenster des Turms geworfen hat, dennoch kann ihr Körper nach diesem Ereignis nicht gefunden werden. Der Herzog von Oloine, der Bruder von Herzog Camlorn nimmt den Thron von Camlorn an sich.

In diesem wird der erste Prinz von Sentinel, Hammerfell von Cameron und Akorithi geboren. Er hat eine schlechte Gesundheit und ist schwach. Der Name dieses Prinzen und sein Schicksal werden niemals der Öffentlichkeit mitgeteilt und es wird nur gesagt, dass der Unterkönig ihn ohne bekannten Grund an sich nahm. In den späteren Tagen, taucht das Schicksal dieses Prinzen wieder auf. Sein Name ist Arthago.

3Ä386

Prinzessin Aubk-i wird als Tochter von Cameron und Akorithi, den Herrschern von Sentinel, geboren.

3Ä388    

Pelagius IV. stirbt, und sein Sohn Uriel Septim VII. übernimmt den Thron.

3Ä389

Elysana wird als Tocher von Carolyna und Eadwyre, den Herrschern von Wegesruh, geboren.
© 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011
  15.02.2005, 12:39
  • Offline


  • Skelett
    • Untot
3Ä389-3Ä399

Nachdem er Kaiser Uriel Septim VII. in eine andere Realitätsebene gelockt hat und dort gefangen hält, nimmt Hofmagier Jagar Tharn die Identität des Kaisers an und herrscht an dessen Statt, ohne sich um den Krieg zu kümmern, der in den Provinzen tobt. Der Geist von Ria Silmane befreit einen Helden aus den Tiefen der kaiserlichen Verliese und leitet seine Suche nach dem Stab des Chaos, einem gar mächtigen Artefakt, das Jagar Tharn in acht Teile zerbrochen und versteckt hat. Alsdann reist der Held zu den acht gut befestigten Zitadellen in den acht verschiedenen Provinzen und versucht, die Teile des Stabs zu finden. Bewaffnet mit dem wieder zusammengesetzten Stab tritt er schließlich Jagar Tharn im Labyrinth unter dem Kaiserpalast gegenüber. Er besiegt ihn, und der rechtmäßige Kaiser kehrt auf den Thron zurück. Dies ist die Geschichte von TES1: Arena.

"Während der zehnjährigen Herrschaft des Thronräubers Jagar Tharn wurden die Provinzen von sage und schreibe vier schrecklichen Kriegen verwüstet, und die politische Macht der kaiserlichen Verwaltung zerfiel zu einem Scherbenhaufen. Ohne die Überwindung Jagar Tharns gäbe es heute kein Kaiserreich mehr." Aus: Niso, "Das Leben der Kaiser"

 Der Thronräuber Jagar Tharn verriet Battlespire, die kaiserliche Militärakademie der Hofmagier, an den Daedra-Fürsten Mehrunes Dagon. Zwei in Battlespire gefangenen Lehrlingen gelang die Flucht. Gemeinsam kämpften sie sich durch die Daedra-Tore bis hin zur Zitadelle von Fürst Dagon, wo es ihnen mit einem raffinierten Trick gelang, den Daedra-Fürsten ins Reich des Vergessens zu befördern. Ohne die Unterstützung von Fürst Dagon war Jagar Tharns Plan, den wahren Kaiser zu ersetzen, zum Scheitern verurteilt. Dies ist die Geschichte von TESL: Battlespire.

"... Denn wäre Jagar Tharn nicht seiner Unterstützung durch den Erzschurken Mehrunes Dagon und seiner üblen Diener beraubt worden, so hätten Ria Silmane und ihr Streiter Tharns Thronraub vielleicht nie aufgedeckt, und lange hätte der echte Kaiser womöglich darben müssen in Dagons finsteren Kerkern in der Leere." Aus: DIE CHRONIKEN VON JANISIERE

Chimere Graegyn selbst, ein mächter Direnni Beschwörer, versuchte, vor dem Ereignis auf Battlespire, den Daedraprinzen Mehrunes Dagon für einen sicher profitablen Gewinn zu überlisten. Er benutze ein Artifakt, von Daedraprinz Malacath erschaffen (Einige sagen, dass es von Hircine geschaffen wurde), die Rüstung des rettenden Schutzes um Mehrunes Dagon in das Reich des Vergessens zu verbannen. In dem letzten kritischen Moment, verwand Mehrunes Dagon all seine restliche Macht um den Beschwörer zu verfluchen anstatt diese einfach zu verlieren. Chimere und die Insel auf der er lebte werden in die Leere verbannt, alle Bewohner außer Chimere sterben. In diesem tragischen Ende ist Chimere auf ewig dazu verdammt in diesen Ruinen zu verweilen.

Chimere Graegyn spielt eine entscheidende Rolle in der Battlespire Sache. Er hilft dem unbekannten Helden, ungeachtet seiner Wut, Mehrunes Dagon zurück ins Reich des vergessens zu treiben. Er gibt dem Helden einen Hinweis auf den wahren Namen von Mehrunes Dagon. Er gibt ihm auch einige Hinweise auf die Rüstung des rettenden Schutzes, welches dem Helden erlaubt das mächtige Schwert des Mondflusses zu benutzen.
© 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011
  15.02.2005, 12:54
  • Offline


  • Skelett
    • Untot
3Ä391

Symmachus, Ehemann der Barenziah, stirbt.

3Ä392

Greklith wird als Sohn von Cameron und Akorithi, den Herrschern von Sentinel geboren. In dem selben Jahr stirbt Carolyna, die Königin von Wegesruh und die Frau von Eadwyre.

3Ä393

Lhotun wird als Sohn von Cameron und Akorithi, den Herrschern von Sentinel, geboren.

3Ä396-3Ä397

Eine Reihe von regionalen Krieg bricht über Tamriel herein.

Der Krieg der blauen Teilung. Die Summerset Insel besiegt Ost Valenwald.

Der fünfjährige Krieg. Elsweyr besiegt West Valenwald.

Zitat
Der Krieg begann mit dem so genannten 'Gemetzel von Torval'. Die Khajiit behaupten, dass die Bosmer, ohne provoziert worden zu sein, in die Stadt einfielen und Tausende von Bürgern töteten, bevor sie von Verstärkungstruppen eines nahen Dschungelstammes wieder vertrieben wurden. Die Bosmer behaupten, dass der Angriff eine Vergeltung für die Akte von Khajiit-Banditen war, die Karawanen mit Holz auf dem Weg nach Valenwald attackiert hatten.

Quelle: Mischtaktiken, Band 1 (Buch aus Morrowind)

Der Arnesianische Krieg. Morrowind zerstört die Armeen von Schwarzmarsch.

Der Krieg von Bend'r-mahk. Himmelsrand zerstört die vereinten Kräfte von Hammerfell und Hochfels.

3Ä397

Schattenmagier Skelos Undriel flieht, mit Agenten des Kampfmagier Jagar Tharn dicht auf den Füssen. Er flieht aus dem Herzen des tamriellischen Kaiserreichs in die Westliche Ebene, wo sich die Grenzen von Hochfels, Hammerfell und Himmelsrand treffen. Diese drei Regionen sind in einen erbitterten Konflikt verstrickt, den Krieg von Bend'r-mahk. Undriel gelingt es einen jungen Abenteruer dazu zu bringen die magischen Objekte genannt Schattenschlüssel zu sammeln und auch die Sternenscheiben zusammenzuführen. Mit der Hilfe von Azra Nachtwandler (der mächtigste aller Schattenmagier), gelingt es dem jungen Abenteurer alle Sternenscheiben zu finden, Tharns Untergebene zu töten und einschüchternde Schattenkraft von Umbra'Keth zu besiegen. Dies ist die Hintergrundgeschichte von TEST: Shadowkey.

3Ä398

Am 29 Tag des Sonnenuntergangs dieses Jahres, verschwindet Erzbischof Calaxes aus der Kaiserstadt. Gerüchte gehen um, dass Fürstin Allena benoch und die kaiserliche Garde ihn ermordeten weil er sich für eine Rebellion aussprach, deren Ziel die Errichtung einer Theokratie über dem Kaiserreich war.
© 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011
  15.02.2005, 13:18
  • Offline


  • Skelett
    • Untot
3Ä399

Einem unbekannten Helden gelingt es, durch die Hilfe von Ria Silmane (Die frühere Hexenmeisterin des Kaiserreichs), Königin Barenziah und König Eadwyre von Wegesruh, zu acht verschiedenen Plätzen in acht verschiedenen Provinzen von Tamriel zu reisen und die einzelnen Teile des Stab des Chaos zu finden. Der Held besiegt Jagar Tharn in dem finalen Showdown in dem Kaiserpalast und befreit Uriel Septim VII. aus seinem dimensionalen Gefängnis. Der Held ist später als der Ewige Champion bekannt geworden, aber es weiß immer noch niemand genau, wer der Champion ist. Es gibt ein Gerücht, dass besagt, dass sein Name Talin ist, der einer von Uriel VII.s Gardisten war, aber dazu gibt es keine offizielle Bestätigung. Dies ist die Hintergrundgeschichte von TES1: Arena.

In dem selben Jahr erobert Gortwog die Orsinium Ländereien nachdem er Fürst Bowyn von Wegesruh in einem fairen Kampf besiegt hatte. Dieses Ereignis steht für den Aufstieg der orkischen Rasse. Von diesem Moment an arbeitete er hart daran, dass Orsinium als eine der kaiserlichen Provinzen akzeptiert wird.

3Ä400

Arthago, der unglücksselige erste Prinz von Sentinel in Hammerfell, wird zur Burg Faalem geschickt. Er wurde dort zurückgelassen um zu sterben, um es seinem stärkeren Bruder Greklith einfacher zu machen, den Thron zu besteigen. Lhotun (der offizielle zweite Prinz von Sentintel) erfährt von dem Schicksal seines älteren Bruder von dem mysteriösen Daggerfall Helden. Der name dieses Prinzen ist Arthago.

In dem selben Jahr wird Kogoruhn von Dagoth Uthol erneut besetzt und als vorgeschobene Basis für die Operationen des Sechsten Hauses befestigt. Peststürme brechen häufiger herein und verbreiten sich weiter. In den Gebieten um den Roten Berg verbreiten sich Seelenkrankheiten.

3Ä401

Nulfaga von Daggerfall, Hochfels, findet die genaue Position von dem Mantella heraus, dem Herzen des Numidium.
© 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011
  15.02.2005, 13:34
  • Offline


  • Skelett
    • Untot
3Ä403

Der Krieg von Betony, der Krieg zwischen Daggerfall von Hochfels und Sentinel von Hammerfell. Der Fürst von Reich Gradfried versucht die Friedensverhandlungen zwischen den sich bekriegenden Stadtstaaten zu ermöglichen. An dem angestrebten Tag treffen sich König Lysandus von Daggerfall und König Camaron von Sentinel in dem Palast von Reich Gradfried um einen Waffenstillstand zu verhandeln. Dennoch kommt es nie zu einem solchen Vertrag. Ein Missverständnis führt zu einer Aufruhr in der Hauptstadt von Reich Gradfried. Die ganze Familie von Reich Gradfried wird in diesem Chaos getötet. Der einzige Überlebende dieser herrschenden Familie ist ein kränkliches Kleinkind. Also beschließen die Ratsherren des Staates Fürst Auberon Flyte zum neuen Regenten ihre Staates zu ernennen.  Der Staat ist von nun an unter dem Namen Anticlere als sein Stammsitz bekannt.

Der Krieg geht weiter und sein Höhepunkt findet auf den Cryngaine Feldern statt. König Lysandus wird auf dem Schlachtfeld ermordet. Gothryd, der Sohn von König Lysandus, rächt seinen Vater indem er die Armee von Sentinel zerschlägt und König Camaron tötet. Dieses Ereignis zwingt Sentinel dazu abzulassen.

Zitat
Der Frieden war ein schwieriger Prozess für die Städte und Orte auf beiden Seiten der Iliac Bucht. Als Teil des Friedensvertrags hielt König Gothryd um die Hand von Prinzessin Aubk-i an, nur die Tochter des letzten König Camaron und der Königliche Regentin Akorithi. Die Nachfrage war Versuch um eine Freundschaft zwischen den Königreichen herzustellen, und es war tatsächlich teilweise erfolgreich obwohl einige Mitglieder des Königshofes von Sentinel eher als Gefange des Krieges als einen Bund zu Daggerfall sahen.

Quelle: Der Krieg von Betony (Buch aus Daggerfall)

3Ä404

Der ehemalige Daggerfall König Lysandus erwacht als Geist wieder auf. Seine untote Armee jagt in den Straßen von Daggerfall und sucht Vergeltung.

3Ä405

Ein mysteriöser Agent wird von Uriel Septim VII. geschickt um den Tod von König Lysandus zu erforschen und den verloren gegangenen Brief zu finden, den der Kaiser einst zur Königin von Daggerfall schickte. Dies ist der Anfang von TES2: Daggerfall.

In dem selben Jahr, in Camlorn (Hochfels), Fürst Strale, ein kaiserlicher Botschafter, gibt zu, dass der Bruder des letzten Herzog von Camlorn selbst, den Herzog von Oloine (den momentanen Herzog), die Ermordung des letzten Herzog von Camlorn veranlasst hat. Fürst Strale inhaftiert daraufhin die köngliche Familie mit der Hilfe von Lady Brisennas Nachtklingen. Prinzessin Talara, die fehlende Tochter des letzten Herzog von Camlorn übernimmt den Thron. Sie wurde von ihrem Kindermädchen als Jyllia Raze, die eigene Tochter des Herzogs von Oloine, verkleidet.
© 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011
  15.02.2005, 13:47
  • Offline


  • Skelett
    • Untot
3Ä407

Eine Reihe von Morden bricht in Träne, einer Stadt in Morrowind, aus. Mehrere bekannte Sklavenhändler werden umgebracht. Der Serienkiller ist bekannt als der Lopper. Dieses Massaker endet schließlich mit einem weniger vornehmen Sklavenhändler des Fürstenhauses Dres, Dres Minegaur stirbt. Die offiziellen Aufzeichnungen besagen, dass dieser selbst der Lopper sei, aber es gibt auch andere Möglichkeiten. Trotzdem endeten die Serienmorde.

3Ä410

Morrowind; In der Nähe von Gnaar Mok und in den Hafenbereichen von Vivec werden Basen für das Sechste Haus gegründet. Agenten des Sechsten Hauses nutzen Schmugglerringe und deren Kommunikationsmittel, um ihren Einfluss unter Opfern auszuweiten, denen Dagoth Urs Traumaussendungen nichts anhaben konnten.

Ungefähr 3Ä414~3Ä417

Der Agent, der von Kaiser entsendet wurde, entdeckt, dass König Lysandus in Wahrheit nicht von der Sentintel Armee in der Schlacht von Cryngaine umgebracht wurde, sondern dass ein kleinerer Fürst von Wegesruh, Fürst Holzgeborn ihn für eine andere Angelegenheit von regionaler Politik umbrachte. Nachdem der Agent König Lysandus rächte verließ die Armee der Untoten die Stadt Daggerfall.

Die zweite Aufgabe die der Kaiser dem Agenten übertragen hatte führte diesen zu dem Großen Numidium (Anumidium), der gigantischen dwemerischen Konsturktion, die Tiber Septim half ganz Tamriel am Ende der zweiten Ära zu erobern. Nachdem der Agent das Totem von Tiber Septim fand (was benötigt wird um das Numidium zu kontrollieren), boten ihm mehrere Parteien von Hochfels und Hammerfell Reichtum, Macht und Ruhm an, wenn er das Totem herausgeben würde. Diese sind König Gothryd von Daggerfall, Königin Akorithi von Sentinel, König Eadwyre von Wegesruh, das Kaiserreich (die Klingen), der Wurmkönig (Mannimarco von den Nekromanten), der Unterkönig und Fürst Gortwog von Orsinium.

AM Ende, nachdem der Agent das Totem an eine der Parteien übergab (Niemand weiß welche), brachte Nulfaga den Agenten zum Mantellanischen Kreuz, eine Niemandswelt auch unter dem Namen Aetherius bekannt, um das Mantella wiederzufinden; dies ist das Herz, mit dem man das Numidium wieder in Betrieb setzen kann.

An wen das Numidium übergeben wurde, ist immer noch ein großes Mysterium, aber Gerüchte besagen, dass sechs Numidien an sechs verschiedenen Orten gleichzeitig gesehen wurde, jedes gemacht aus einem anderen sterblichen Schicksal. Die merkwürdige Erscheinung  kann man später sehen als die Hochfels Provinz nicht länger vereint ist; die Orks von Orsinium wurden als vollwertige Mitbürger des Kaiserreichs gesehen; einige Gerüchte besagen, dass die Sloads den Korallen Königreichs von Thras, einen neuen Wurmgott verehren; Der Unterkönig bekommt sein langvermisstes Herz zurück, und er stirbt den Tod eines Sterblichen, so erhält er die Erlösung, die ersuchte. Dieses verwirrende Ereignis ist bekannt als "Verzerrung des Westens". Dies ist die Hintergrundgeschichte von TES2: Daggerfall.

"Das bedeutsamste Ergebnis des Zweiten Numidischen Effekts war die Gründung des Stadt-Staats der Orks Nova Orsinium; die Transfiguration und die Apotheose des Mannimarco, König der Würmer; sowie die Tatsache, dass sich Zurin Arctus, der König der Unterwelt wieder denGEschicken der Menschheit zuwandte." - Aus: Niso, "DAS LEBEN DER KAISER"
© 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011
  15.02.2005, 14:09
  • Offline


  • Skelett
    • Untot
3Ä414     

Der Vvardenfell Distrikt von Morrowind wird kolonisiert, nachdem der Herzog von Morrowind den alten Waffenstillstandsvertrag widerruft. Ursprünglich war Vvardenfell ein exklusiver Distrikt des Tribunals Tempels aus dem das Handeln und das Siedeln verbannt worden war. Und auf der Stelle ergreifen das Kaiservolk und die drei Fürstenhäuser Hlaalu, Telvanni und Redoran die Chance das Land zu besiedeln.

3Ä415    

In allen Städten von Vvardenfell entstehen Zellen mit Kultisten des Sechsten Hauses. Größere Operationen des Sechsten Hauses werden in entlegenen Verliesen versteckt, wo Kreaturen gezüchtet und Kultisten für den kommenden Kampf geschult werden.

3Ä417    

Almalexia und Sotha Sil verlieren die Artefakte Seelenklinge und Seelendonner an Dagoth Odros und Vemynal. Vivec rettet Almalexia und Sotha Sil; da es dem Tribunal jedoch nicht gelingt, und Seelendonner wieder zu erbeuten, zieht es sich ungeordnet vom Roten Berg zurück. Überlebende Kameraden der Kriegswappenträger wissen, dass das Tribunal zum Rückzug gezwungen wurde; sie wissen jedoch nicht, wie schwer die Niederlage ist, die das Tribunal erlitten hat. Die drei Tribunen kehren in ihre jeweilige Hauptstadt zurück und üben weiterhin ihre rituellen Funktionen aus. Sie werden jedoch immer schwächer, da sie keinen Zugang mehr zum Herzen haben, und wegen der zur Erhaltung des Geisterwalls erforderlichen Ressourcen. Der innere Kreis der Priesterschaft des Tempels argwöhnt allmählich, dass die Tribunen infolge der Niederlagen am Roten Berg durch ihre Wunden und Demoralisierung ernstlich beeinträchtigt sind, erkennt aber das Ausmaß des Problems nicht.

3Ä426-3Ä427    

Attentatserie des Sechsten Hauses; Opfer sind prominente Bürger des Imperiums und Hlaalu-Sympathisanten. Plötzlicher Anstieg in Zahl und Schwere der Attacken seitens der Kultisten und der durch Seelenkrankheiten verwirrten Opfer.
© 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011
  15.02.2005, 14:33
  • Offline


  • Skelett
    • Untot
Die dritte Ära ~ Teil XV

3Ä427

Das Kaiserreich ist wegen der Frage der Thronfolge aufgewühlt. Der Kaiser ist alt und in schlechtem Gesundheitszustand. Er hat zwei erklärte Erben, Enman und Ebel, aber es gibt Gerüchte über Konflikte über die Erbfolge in der Kaiserstadt. Einige behaupten, dass sie während der Herrschaft von Jagar Tharn durch Doppelgänger ersetzt worden sind.

Inzwischen wird in Morrowind ein Sklave, von unbekannten Eltern aber geboren an bekanntem Datum, von den Klingen als kaiserlicher Agent freigelassen um die Prophezeiungen des Nerevarine aufzudecken, und auch, um mehr über die Gerüchte herauszufinden, die besagen, dass das sechste Haus der Dunmer, Haus Dagoth, wieder auferstanden sei. Dies ist der Beginn von TES3: Morrowind.

"Von niederem Stand, trat er als einfacher Bote in die Dienste des Kaisers ein. Ausgesandt nach Balmora kam er in den letzten Jahren der ausgehenden Dritten Ära in Morrowind an, völlig unwissend ob der Rolle, die er in der Geschichte dieses Landes noch spielen sollte." Aus: Hercurnian Baeboris, DAS RÄTSEL DES FLEISCH-GEWORDENEN, OBJEKTIV BETRACHTET

3E~

Nach einer langen und gefahrenvollen Reise durch Vvardenfell stellt sich der freigelassene Gefangene als der Nerevarine heraus, bestätigt durch vier Aschländer Stämme und von den drei Fürstenhäusern Redoran, Hlaalu und Telvanni als Hortator gewählt. Und schließlich gelingt es ihm, mit der Hilfe von Fürst Vivec, die Nerevarine Prophezeiungen zu erfüllen indem er Dagoth Ur, den Patriarchen des wiederauferstandenen sechsten Hauses, durch das Abtrennen seiner Lebensquelle, dem Herz von Lorkhan, tötet. Mit dieser Handlung verschwindet der Peststurm der über die Siedlungen von Vvardenfell hereingebrochen war, gemeinsam mit der Wiederentdeckung von Kagrenacs Werkzeugen. Unvorhergesehenerweise wird nicht nur die Verbindung zwischen Dagoth Ur und dem Herzen getrennt sondern auch die mit dem Tribunal, wodurch sie ihre göttliche Kraft verlieren. Dies ist die Geschichte von TES3: Morrowind.

Erkennend, dass der neue Nerevarine eine Bedrohung für den Thron von Morrowind sein könnte, heuert König Helseth die dunkle Bruderschaft an um den Nerevarine zu ermorden. Dieser Versuch schlägt fehl. Beim Besuch von Gramfeste steht der Nerevarine zwischen den beiden Konfliktparteien Almalexia, der Göttin des Tribunals, und Helseth, dem neuen Monarchen von Morrowind. Desweiteren unternimmt König Helseth einen weiteren Versuch den Nerevarine umzubringen, dies schlägt erneut fehl. Er gibt auf und versucht später den Nerevarine auf seine Seite zu ziehen. Dies ist der Beginn von TES3 Addon: Tribunal.

Erschüttert durch die wechselnde Macht in Morrowind und noch mehr durch den Verlust ihrer Göttlichkeit, wird Fürstin Almalexia verrückt und ermordet Sotha Sil. Sie führt den Nerevarine zu der Uhrwerk Stadt von Sotha Sil und versucht ihn dort zu ermorden. Sie versagt und wird in Sotha Sils Kammer vom Nerevarine geschlagen. Dies ist die Hintergrundgeschichte von TES3 Addon: Tribunal.

Später zeichnen Historiker eine weitere große Tat des Nerevarine auf. Auf den Inseln von Solstheim hintertreibt der Nerevarine den mörderischen Plan des großen Daedraprinzen Hircine indem er die Blutmond Prophezeiung (eine altertümliche Legende über den nordischen Stamm der Skaal auf der Solstheim Insel) erfüllt. Mit dieser Tat, bewahrt er nahezu alle Einwohner der Insel vor den Massakern von Hircines Werwölfne. Dies ist die Geschichte von TES3 Addon: Bloodmoon.
© 2004, 2005, 2006, 2007, 2008, 2009, 2010, 2011
  15.02.2005, 14:45
  • Offline