Nirn.de - Forum

The Elder Scrolls V: Skyrim => Taverne => Thema gestartet von: Luzidas am 14.05.2012, 14:18

http://www.nirn.de/thread-28468

Titel: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Luzidas am 14.05.2012, 14:18
Ich wollte gern mal wissen wie ihr so die Hauptquest fandet. Also ich habe sie gestern durchgespielt und muss sagen das ich richtig Gänsehaut hatte xD
Mir hat die Story richtig richtig gut gefallen und das Finale in
Spoiler
Sovngarde selbst
war einfach nur hammer geil inszeniert. Die Geschichte hat mich einfach nur gebannt :)
Großes Lob an Bethesda, das macht den Fehler in Oblivion mehr als genug weg. Ich hatte nach dem durchspielen wieder dieses Gefühl der "Sehnsucht"????  keine Ahnung wie ich das beschreiben soll. War aber auch sehr traurig als sie zuende war :(
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Sylinga am 14.05.2012, 15:55
ich fand sie kurz aber größtenteils angenehm

meine Lieblingsparts:

Spoiler
Thalmorbotschaft, Rattenweg, Tempel der Himmelszuflucht, Skuldafn, Sovngarde

Mein Hasspart:

Spoiler
Alftand und Schwarzweite. Ich hasse die Dwemer, schon immer hab ich den Kram um sie herum nicht gemocht. Und die Falmer sind ja so was von unheimlich. Ich renn da immer mit schätzungsweise zwanzig Mal ätherische Gestalt durch.
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Oberscht am 14.05.2012, 18:54
Furchtbar mies, ich müsste mich anstrengen, auf ein Spiel mit einer mieseren Hauptstory/quest zu kommen (im RPG-Genre wäre es wohl unmöglich). Zu keinem Zeitpunkt wird sowas wie Spannung aufgebaut, memorable Charaktere gibt's nicht, 'ne spielerische Herausforderung ist auch nie vorhanden, und als Belohnung gibt's einen ganzen zufällig generierten Kommentar von den Wachen. Ich selbst musste mich zwingen, da überhaupt weiterzumachen, da ich wissen wollte, wie schlimm Bethesda meine geliebte TES-Lore geschlachtet hat. (Ziemlich schlimm)
Baby's First Story in Baby's First RPG. Passt ja.
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Badkapp am 14.05.2012, 19:04
Furchtbar mies, ich müsste mich anstrengen, auf ein Spiel mit einer mieseren Hauptstory/quest zu kommen (im RPG-Genre wäre es wohl unmöglich).

Auch wenn ich durchaus anderer Ansicht bin: in dem Punkt ganz eindeutig: Oblivion
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Oberscht am 14.05.2012, 19:21
Lal, nein.
Zur Elaboration: Ja, sowohl Skrim als auch Oblivion kriechen hauptquestmäßig irgendwo ganz unten auf der Skala herum, allerdings kann einfach gar nichts "HURR ICH BIN ALDUIN DER WELTENZERSTÖRER, ZEIT EIN PAAR WELTEN ZU ZERSTÖREN" unterbieten. Mankar Camoran wollte wenigstens Daedrafürst oder sowas in der Art werden.
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Morag Tong am 14.05.2012, 19:28
Das is jetz aber ein Scherz oder??  oO

Also dass Oblivion hier im Forum ja durchaus kritisch beäugt wird, ist mir ja bekannt, aber man kann bei aller Liebe auch übertreiben. Bei der Skyrim-HQ kommt aber auch nicht ein einziges Mal sowas wie (An-)Spannung bei mir auf (halt, Moment, stimmt nicht: beim ersten Kampf gegen den Drachen Mil...house, nein, irgendwas mit Milmurnir oder so, da schon), Charaktere, an die man sich im Nachgang erinnert, sind, da stimme ich Oberscht zu, ebenfalls nicht vorhanden.

Ich meine, klar, sowas ist immer eine ganz persönliche - will heißen subjektive - Erfahrung, und an Skyrim gibt es einiges, was man gut finden kann, aber die HQ gehört für mein Empfinden sicherlich nicht dazu.
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: 255 am 14.05.2012, 19:38
Furchtbar mies, ich müsste mich anstrengen, auf ein Spiel mit einer mieseren Hauptstory/quest zu kommen (im RPG-Genre wäre es wohl unmöglich).

Auch wenn ich durchaus anderer Ansicht bin: in dem Punkt ganz eindeutig: Oblivion

Kann ich so nicht unterschreiben.
Die Oblivion Haupptquest um den Kult der Mythischen Morgenröte habe ich - obwohl sie tatsächlich an vielen Stellen relativ flach war - interessanter und weniger vorhersehbar als die Skyrim Story in Erinnerung. Während es in Oblivion irgendwann eintönig wurde, Obliviontore zu schließen und böse, böse Daedra zu verprügeln, gab es immerhin einige Infiltrations- und Nachforschungsaufträge die für Abwechslung gesorgt haben und bei denen man etwas über den Hintergrund der Handlung gelernt hat.
In Skyrim dagegen war mir schon bevor ich überhaupt das Spiel zum ersten mal gestartet hatte bewusst, dass ich Held und Drachentöter sein würde, und als solcher die bösen Drachen und ihren besonders fiesen Oberdrachenchefboss töten muss. Und genau so ist es auch passiert. Unerwartetes ist praktisch garnicht passiert und bis auf die Thalmor-Botschaft-Mission konnte die Handlung kaum flacher sein. Dazu kommt noch, dass mein Charakter schon nach gefühlten 10 Minuten Spielzeit und noch auf Level 3 nach dem ersten (unspektakulären) Kampf gegen einen Drachen bereits von Jedem Mensch und Elf in ganz Himmelsrand als Super-Überheld gefeiert wurde, der einzig und allein dazu in der Lage ist, die Welt zu reden. Toll. :rolleyes:

Hmm, jetzt war ich wohl zu langsam. Oder hab zu viel geschrieben. Dafür kann ich jetzt meinen Vorrednern zustimmen, bis auf:
Zitat
an Skyrim gibt es einiges, was man gut finden kann
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Phynaster am 14.05.2012, 20:14
Find die Oblivion Hauptquest auch besser als die von Skyrim.
Als ich das erste mal nach Kvath geritten bin, mit dem Flüchtlingslager und dem verängstigten Typen der einem entgegen rennt. Das fand ich wirklich gut. Und wenn man dann hoch zum Tor geht und der Himmel sich rot färbt...
Oblivion war da schon ein gutes Stück atmosphärischer. Allerdings wird die Oblivion Hauptquest gegen Ende dann doch eintönig.

Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: tamriel am 14.05.2012, 20:52
Richtig Richtig Mies:
Alftand und Schwarzweite, Skuldafin

Richtig Richtig Gut:
Botschaft der Thalmor, Hals der Welt, Tempel der Himelszuflucht, Sovengarde

Der Rest ist eher langweilig.
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Lord Akkarin am 14.05.2012, 20:54
Ich lehne mich einmal aus dem Fenster und behaupte, dass der Grundstoff der Skyrim HQ durchaus in eine fesselnde Story verarbeitet werden hätte können, allerdings komplett verhunzt wurde. Ich für meinen Teil war nach dem finalen Kampf gegen Alduin in Sovngarde überascht, dass die HQ aus ist. Obwohl ich auf Experte gespielt habe, stellte der Kampf auf Level ~50 keine wirkliche Herausforderung dar. Verzauberter, daedrischer Zweihänder; verzauberte, daedrische Rüstung; alles jeweils auf höchste Stufe verbessert; Tränke, welche Zweihand, Schwere Rüstung etc. verbessern und der Bursche war recht schnell down. Nach 10 Minuten wurde mir dann erst bewusst, dass  ich die HQ tatsächlich durch hatte, mMn keine gute Eigenschaft eines Spieles.

Des weiteren sind die wenigen Entscheidungen, die der Spieler treffen kann und die Einfluss auf den Spielverlauf haben, geradezu lachhaft. Der Verweis auf The Witcher dürfte hinlänglich bekannt sein. Hätte man hier mit mehr Herz und vor Allem mehr Fantasie daran gearbeitet, wäre das selbe Grundgerüst zu einem spannenden Bau geworden.
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Luzidas am 20.05.2012, 19:19
Wow......

Also da fehlen mir wahrhaftig die Worte  :o

So schäbig fand ich die Story gar nicht, ganz im Gegenteil. Ich bin der Meinung das die Story weeeeeeit besser ist als die von Oblivion. Warum einige anderer Meinung sind kann ich absolut nicht verstehen, da ich die Story von Oblivion eher Flach und vorrausschauend empfand. Der Anfang war noch ok und mein persönliches Highligt war wo man das Rätsel der Mythischen Morgenröte aufdeckt und sie anfängt zu suchen. Alles was danach kahm war einfach nur schlecht und ergreifend langweilig. Skyrim dagegen war für mich abwechslungsreich, die Backgroundgeschichte kam wieder deutlich hervor und einige Characktere sind mir ans Herz gewachsen mit anderem auch Parthurnax. Das sie selbst auch sowas kompliziertes wie die Schriftrolle der Alten mit eingebaut haben fand ich genial. Die Story hat mich sehr motivert unabhängig von dem Spiel mich ein wenig mehr in die Lore einzulesen weil es mein Interesse sehr geweckt hat. Das hat Oblivion überhaupt nicht geschafft.
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: 255 am 20.05.2012, 19:27
Was genau war deiner Meinung nach an der Skyrim Story NICHT flach und vorhersehbar? :eek:
Und was ist an der Schriftrolle der Alten "kompliziert"? Du redest doch wohl nicht von dem "Rätsel", bei dem man zuerst den Schalter ganz links drücken musste, bis man ihn nichtmehr aktivieren konnte, dann den in der Mitte und dann den Rechts, um die Schriftrolle zu bekommen?
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Luzidas am 20.05.2012, 21:04
Flach war die Story mMn nicht weil ich mich nicht einmal gelangweilt habe und auch keine Monotonität aufkam.
Vorhersehbar sind meistens doch viele Geschichten. Klar man wusste zu anfang das man das Drachenblut ist. Genauso wusste man auch schon was in Oblivion kommt usw. Aber ich meine damit das ich zumindest nie wusste wie es jetzt weitergeht Stichwort: Abwechslung.

Und das mit den Schriftrollen war so gemeint das ich nicht die Quest an sich damit meine sondern die Komplexsität der Geschichte dieser Schriftrolle in der story benutzt wird. Keine ahnung wie ich das beschreiben soll. Ich für mein Teil bin froh das sich der Teil für mich gelohnt hat und meinen Spass damit habe. Wenn andere anderer Meinung sind ist das ihr gutes Recht. Soll natürlich nicht heissen das ich das Spiel völlig Kritikfrei halte ;)
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Oynox am 21.05.2012, 00:45
Ich kann mich nicht mehr daran erinnern... von daher denke ich, dass sie eher belanglos war.
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Morag Tong am 21.05.2012, 06:46
Ich für mein Teil bin froh das sich der Teil für mich gelohnt hat und meinen Spass damit habe.

Das ist die Hauptsache.
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Oberscht am 21.05.2012, 06:56
Und das mit den Schriftrollen war so gemeint das ich nicht die Quest an sich damit meine sondern die Komplexsität der Geschichte dieser Schriftrolle in der story benutzt wird.
Jarp. Man beachte die hochkomplexe Einbindung dieses Hintergrunds - einfach reinstarren und man sieht was man sehen will.
Oh ja, man macht das übrigens auf dem Schlund der Welt, der als metaphysischer Turm die Realität des Mundus zusammenhält und in Verbindung mit einer Elder Scroll hochexplosiv sein kann. Hä? Scheiß drauf.
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Luzidas am 21.05.2012, 13:04
oh mein Gott....

ja Oberscht, dich habe sehr vermisst -.-
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Taker34 am 21.05.2012, 15:06
Naja gab schlimmeres... gab aber auch viel besseres. Skyrim hatte an sich ziemlich eintönige (Haupt)Quest. Ich habe Oblivion viel mehr genossen, trotzdem war es die Spielzeit wert. Ich muss auch gestehen, dass die einzige Story die mich mitreißen konnte, die von Metal Gear Solid war. Alles andere kommt mir seitdem wie Kinderkram vor.  :D
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: smuke am 21.05.2012, 16:54
Es ist leider einfach so, dass viele Spieler jedes noch so tolle Spiel zerreissen. Meiner Meinung nach erwarten die meisten einfach zu viel. Skyrim hat mich gute 120 Stunden unterhalten, ohne dass ich einmal die Scheibe aus meiner XBox genommen habe. Ich kenne oder habe kein Offline-Singleplayer-Spiel, dass es auf einen so hohen Unterhaltungswert bringt, einen so packen kann und die Spieler jenseits der 100Stunden unterhält. (Da kann bei mir nur noch Modern Warfare 2 mithalten, das jedoch nur online.) - und ja ich weiss, die laaangen Ladezeiten haben auch ihren Anteil an der Spielzeit. Das ist für mich sogar einer der grössten Minuspunkte an Skyrim^^
Natürlich ist Skyrim aber auch sonst bei weitem nicht perfekt, die spielerische Freiheit (abgesehen von den Quests) ist jedoch enorm. Alleine die Tatsache, dass man einfach überall frei herumspazieren kann ist klasse und gibt es in dieser Art, in dieser Grafikpracht in keinem anderen Rollenspiel. Die Quests sind jetzt nicht uuunglaublich spannend, jedoch habe ich mit Freude jede Fraktion und auch die Hauptquest gespielt und wollte immer mehr mehr mehr und ich hatte ein paar coole Momente :cool:

EDIT: Was mir jedoch total gefehlt hat, war das epische Intro. In Oblivion habe ich nach dem 10 mal immernoch Gänsehaut bekommen, wenn die Musik eingespielt hat. Sehr schade, dass bei TES: V auf ein solches Intro verzichtet wurde, erst recht noch mit so einem tollen Theme (welcher nur im langweiligen Hauptmenu zu hören ist)...
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Taker34 am 21.05.2012, 18:37
Es ist leider einfach so, dass viele Spieler jedes noch so tolle Spiel zerreissen. Meiner Meinung nach erwarten die meisten einfach zu viel.

Stimmt. Das nächste Mal freue ich mich, wenn es Pferderüstung für unter 10€ gibt und der Handlungsstrang nicht über "Bösewicht [Hier einsetzen] möchte die Provinz [Hier einsetzen] und Tamriel zerstören." hinausgeht. Ansonsten verliere ich den Faden und kann dieser ausgefuchsten 08/15-Story nicht folgen. Also für TES VI werde ich mal einfach meine Erwartungen zurückschrauben und gebe mich der Anspruchslosigkeit hin. So gefällt's mir eben.
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Oberscht am 21.05.2012, 22:30
Es ist leider einfach so, dass viele Spieler jedes noch so tolle Spiel zerreissen. Meiner Meinung nach erwarten die meisten einfach zu viel.
Ja, ist eindeutig zu viel zu erwarten, dass sich Hauptquest und Seitenquests mindestens auf dem Niveau des Vorgängers halten. Hauptsache, man kann rumwandern (in der kleinsten Open World seit Jahren) und die jetzt schon veraltete Grafik anschauen.
Im Übrigen erwarten "die meisten" nicht "zuviel", sondern kriechen mit ihren Ansprüchen ähnlich wie du auf dem Meeresgrund rum, Baby's first RPG (aka Skandinavien-Wanderungssimulator 2011) hat nämlich mehr verkauft als Oblivion und Fallout 3 zusammen. Na, Todd Howard freut's.
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Shamury am 21.05.2012, 22:41
Verdammt! Ich hab den Hauptquest immernoch nich zuende gezockt... achja... nach 60h war eh die Luft entgülitig raus.... Worum gings?

Ganz ehrlich: Nach der Thalmorbotschaft hab ich nciht mehr den Hauptquest gezockt weil er so flach war das er schon ne Delle bekam. Wenn ich daran denke was in The Witcher und The Witcher 2 für Schachzüge an verwickelten Quests gibt mitsam den Charakteren auch Außerhalb derer des Buches.... Kalkstein zB... einfach herrlich. Oder Odrin der bekloppte Kneipenschläger... und das bei fast 0 Text  :lachen:

Der Lore um TES gibt soviel her.... das Szenario ebenso, die Technik ebenso, ...und genutzt wurde nichts...

EDIT: Und dank Steam und den ach so tollen Support kann ich das Game nicht mal weiterverkaufen!
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Luzidas am 21.05.2012, 23:19
Ganz ehrlich.....ihr habt sie doch nicht mehr alle!

Entschuldigt meine taktlose Bemerkung, aber mir fällt dazu absolut nichts mehr zu ein.
Seine Meinung kund zu tun ist eine Sache, aber Dinge nach seinen Vorstellungen dermaßen zu zerfetzen weil er ja total unglücklich ist und Menschen die nicht seiner Meinung sind als geschmacklose Anspruchslose Leute abzustempeln ist echt ein heftiges Armutszeugnis. Damit beziehe ich mich auf folgendes Zitat:
Zitat
kriechen mit ihren Ansprüchen ähnlich wie du auf dem Meeresgrund rum

Wer fühlt sich wohl besser? Derjenige dem nie etwas recht genug ist und mal wieder verkampft zusammengekauert unter der Bettdecke liegt und sich darüber beschwert wie gemein die Welt ist, oder derjenige der viele Stunden Spass mit dem Spiel hat? Vlt tut man daher positive Meinungen von anderen kaputt zu machen? Ich akzeptiere es wenn einigen das Spiel nicht gefällt, aber das ist kein Grund das Spiel dermaßen zu zereissen und dort Kritik ausüben wo wirklich keine Vorhanden ist. manche Sachen klingen schon extrem aus der Luft gegriffen.
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Oberscht am 21.05.2012, 23:35
Menschen die nicht seiner Meinung sind als geschmacklose Anspruchslose Leute abzustempeln
Andere für ihre "hohen" Ansprüche rügen und selbst aussagen, dass "rumlaufen und die Grafik bestaunen" vollkommen reicht, um die eigenen Ansprüche zu befriedigen, qualifiziert ziemlich objektiv zu anspruchslos.
Zitat
Wer fühlt sich wohl besser?
Ich.
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Morag Tong am 22.05.2012, 06:35
@Luzidas:
Ich bin ja im Grunde völlig bei dir, wenn du sagst, dass derjenige, der Spaß mit dem Spiel hat, "glücklicher" ist als derjenige, der diesen Spaß nicht hat. Hatte ich ja gestern auch schon geschrieben.

ABER: Erstens ist deine Wortwahl völlig daneben (und ein "entschuldigt meine taktlose Bemerkung" ist keine Relativierung), und zweitens kann es nicht sein, dass du einerseits (zu Recht!) forderst, man solle dir deine Meinung lassen, aber andererseits denjenigen, die sie nicht teilen, die ihre nicht lässt (und auch hier bringt ein "Wenn andere anderer Meinung sind ist das ihr gutes Recht. Soll natürlich nicht heissen das ich das Spiel völlig Kritikfrei halte" nichts, wenn du dich nicht auch entsprechend verhälst.)

Und ganz offen gestanden verstehe ich nicht, weshalb du das hier derart "persönlich" nimmst? Hier tun andere eben auch ihre Meinung kund, und die decken sich nunmal nicht immer mit der eigenen. Wo liegt das Problem? Nebenbei bemerkt muss man auch feststellen, dass du dich inhaltlich nicht mit deren Argumenten oder Fragen auseinandersetzt. Warum nicht?? (Bei dieser Frage ist mir völlig klar, dass du dich natürlich nicht für deine Meinung rechtfertigen musst, aber wenn du sie nicht hinterfragt haben willst, dann solltest du bei aller Liebe nicht derartige Threads eröffnen.)
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: smuke am 22.05.2012, 10:59
Ja, ist eindeutig zu viel zu erwarten, dass sich Hauptquest und Seitenquests mindestens auf dem Niveau des Vorgängers halten. Hauptsache, man kann rumwandern (in der kleinsten Open World seit Jahren) und die jetzt schon veraltete Grafik anschauen.
Im Übrigen erwarten "die meisten" nicht "zuviel", sondern kriechen mit ihren Ansprüchen ähnlich wie du auf dem Meeresgrund rum [...]
hach es ist einfach amüsant, deine Kommentare zu lesen  ;)  Ich gebe dir zum Teil schon recht, meine Ansprüche sind nicht gigantisch. Ich bin aber auch „nur“ ein gemütlicher Gelegenheitsspieler. Ich kaufe eher selten ein neues Game, das letzte war eben Skyrim. Darauf hatte ich mich seit Oblivion schon gefreut und ich hatte wie gesagt etwa 120h Spass am Spiel. Die Grafik ist mir wichtig und vor allem, dass ich in einem Rollenspiel viel Freiheit habe. Und genau das bieten mir die Elder Scrolls Spiele. Bin Fan davon seit Morrowind und werde es wohl auch bleiben, da jedes neue das alte MEINER Meinung nach immer übertrumpft hat. Unnötige Dinge wurden gestrichen, Grafik und Kampfsystem wurden verbessert… und die Quests gefielen mir überall. Da ich nun eben nur Gelegenheitsspieler bin, vertiefe ich mich aber auch nicht in die Elder Scrolls Geschichte und lese auch kaum Bücher in den Spielen. Vielleicht ist auch das der Grund, dass ich mich mit den Quests besser anfreuden kann (oder konnte) als viele andere Spieler. Ich bin auf jeden Fall zufrieden mit dem Spiel und auch mit meinen Anforderungen und Erwartungen an zukünftige Spiele  :) :cool:

EDIT: Vielleicht kannst du mir mal noch erklären, warum du Spiele kaufst (die du offensichtlich nicht magst) und dich so dermassen darüber aufregen kannst? Du liest doch sicher viele Berichte vor dem Kauf, oder nicht? ...Bevor ich ein neues Spiel kaufe sehe ich mir das auf jeden Fall immer zuerst an. Lese Berichte, schaue Screenshots und Videos an. So habe ich wirklich noch nie ein Spiel gekauft, bei dem ich mich im Nachhinein beschissen fühlte oder aufgeregt habe...   :cool:
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Oberscht am 22.05.2012, 11:40
Ich gebe dir zum Teil schon recht, meine Ansprüche sind nicht gigantisch. Ich bin aber auch „nur“ ein gemütlicher Gelegenheitsspieler.
Mehr muss nicht gesagt werden.
Zitat
EDIT: Vielleicht kannst du mir mal noch erklären, warum du Spiele kaufst (die du offensichtlich nicht magst) und dich so dermassen darüber aufregen kannst? Du liest doch sicher viele Berichte vor dem Kauf, oder nicht? ...Bevor ich ein neues Spiel kaufe sehe ich mir das auf jeden Fall immer zuerst an. Lese Berichte, schaue Screenshots und Videos an. So habe ich wirklich noch nie ein Spiel gekauft, bei dem ich mich im Nachhinein beschissen fühlte oder aufgeregt habe...   :cool:
Testberichte? Im Sinne von, Spielejournalismus? Wenn ja, lol (http://www.metacritic.com/game/pc/the-elder-scrolls-v-skyrim).
Wenn's um Spielerberichte geht, dann wusste ich bereits, dass das Spiel miese Grafik und keinerlei technologischen Fortschritt beinhaltet, allerdings erwähnte niemand ein Wort davon, dass kaum eine Quest qualitativ Oblivions Kartoffelquest übertrifft und mich die lahmste Spielestory des Genres erwartet. Und ich hab's zwar glücklicherweise nicht selbst bezahlt, weine aber jedem Euro nach, den derjenige, von dem ich das Spiel habe, bezahlt hat.
Noch ein paar Gründe, sich aufzuregen:
1. 35 Spielstunden, die ich auch besser hätte nutzen können (Einen Klassiker mit tatsächlicher Spieltiefe auspacken, PC entstauben, einen Steinmenschen bauen)
2. Ich hab' immer noch keinen würdigen Nachfolger für Oblivion.
3. Erfolg wird kopiert, und Bethesda zeigte, dass man mit Lügen, veralteter Technik, miesen Animationen, flacher Story, schlechten Schreibern und kaum vorhandener Spieltiefe mächtig Reibach machen kann.
4. Es braucht einen Gegenpol zu den ganzen Ja-Sagern.
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: smuke am 22.05.2012, 11:48
 :D
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: smuke am 22.05.2012, 11:49
[...]einen Steinmenschen bauen[...]
hahah.. nun ich sehe schon, du bist so gar nicht für Skyrim zu begeistern. Jedem das Seine, aber mal ehrlich, "dass das Spiel miese Grafik und keinerlei technologischen Fortschritt beinhaltet" ist schon ein bisschen übertrieben. Die Grafik finde ich toll. Gerade wenn man es mit Oblivion vergleicht - aber auch sonst. Und gerade die PC-User können ja mid den zig tausend Mods noch sehr viel mehr aus der Grafik machen... und auch das Kampfsystem finde ich viel besser. Die Perks sind zwar vielerlei Sinnlos, jedoch auch das finde ich viel besser als Morrowind oder Oblivion, da es individueller angepasst werden kann. Ich finde also schon, das Fortschritte gemacht wurden. Ich denke, dass die Quests zwei grosse Dorne in deinen Augen sind und du somit den Rest garnicht mehr erkennst ;) ...  :cool:
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: .:Sunny:. am 22.05.2012, 12:03
Ganz ehrlich? Nein mir gefiel der Hauptquest nicht ... Er war langweilig und durchschaubar. Der erste Kampf gegen einen Drachen war noch spannend, weil es das erste mal war. Der Rest... Naja...

Im grossen und ganzen gefällt mir das Spiel.... nicht. Es ist nicht schlecht gemacht, aber man hätte viel mehr rausholen können. Selbst die Quests von Oblivion waren da spannender. Man glaubt es kaum aber in Oblivion konnte man sogar selber neue Zauber erstellen. Hmm ob dies auch verboten wurde wie die Levitation? :rolleyes:

Ich könnte jetzt noch vieles mehr schreiben aber ich lass es mal bei diesem kurzen Post  :huh:

mfg .:Sunny:.  :boring:
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: dirtyoldman am 22.05.2012, 12:10
Ich finde keine Questreihe in Skyrim wirklich spitze, bin aber eigentlich mit allen außer der Brügerkriegsreihe zufrieden.

PS: Natürlich kann man das Spiel nach irgendwelchen selbstdefinierten Maßstäben beurteilen und meinen es ist schlecht aber davon auszugehen das Leute die mit dem Spiel Spaß haben (ich mittlerweile bald 1000 Stunden) ahnunglos und Jasager sind ist ja wohl krankhaft egozentrisch  ;)
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Oynox am 22.05.2012, 12:12
Ihr könnt sagen was ihr wollt, aber Oberscht hat im Kern recht. Das er keine Spaß damit hatte und seine Zeit besser nutzen hätte können ist rein persönlich. Aber faktisch hat er Recht. Grafisch ist das Spiel alles andere als eine Meisterleistung. Die Hauptstory ist noch mehr hanebüchen als die von Oblivion. Im Vorfeld hat Todd "The Liar" wieder volle Arbeit getan und uns alles mögliche versprochen, von dem nahezuh nix eingehalten wurde (dynamischer Schneefall anyone?!).

Auch auch was Spielejournalismus angeht... wer sich auf Zahlen verlässt, ist ein Dummkopf. Nenne mir irgendjemand bitte einen "seriösen" Spielejournalismus, der Wertungen gibt.

Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: dirtyoldman am 22.05.2012, 12:23
Ich hab Oblivion auch gut 500 Stunden gespielt, Skyrim gefällt mir aber durchaus besser. Kann mich auch erinnern damals die selben Diskussionen gelesen zu haben nur wars damals Oblivion über das hergezogen wurde.

Also ich kenne kein besseres OpenWorld als Skyrim........ Welche Spiele spielt man den wenn man es schafft gute Spiele zu erkennen und zu wählen?
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Luzidas am 22.05.2012, 12:28
Ich glaube die Diskussion sollte man an diesem Punkt wirklich abbrechen.
Hier treffen definitiv Welten aufeinander. Das Forum scheint nur Leute zu haben die die Spiele scheisse finden. Wozu seid ihr noch hier angemeldet?
Aus meiner Sicht könnte ich genauso gut sagen das sich einige Leute was den Geschmack angeht auf Bodenniveau bewegen um mich mal der Qualität dieser Konversation anzupassen. Die Story von Oblivion war grotten Schlecht. Der beschissenste Müll den ich je gespielt habe. Meistens das selbe Schema, kaum verbindung und einbindung der Hintergrundgeschichte, wenig Abwechslung. Aufmachung sehr Fantasielos (das Reich des vergessens sieht aus wie die Hölle lol). Soll ich noch weiter aufzählen? Worauf ich hinaus will ist einfach das es eben Leute gibt die mögen das eine und die anderen eben das andere. Akzeptiert die ohne die anderen zu beleidigen oder Krampfhaft zu versuchen die eigene Meinung durchzusetzen und die der anderen zu zerreissen. Das ist ja wie im Kindergarten. Ich für mein Teil halte mich ab jetzt hier raus weil es absolut kein Sinn macht mit solchen Menschen zu reden. Ich wette sowieso das die Leute die gerade am lautesten rumjammern diejenigen sind die sich weiterhin Spiele vom Beth kaufen  :rolleyes:
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Oynox am 22.05.2012, 12:32
Ich glaube die Diskussion sollte man an diesem Punkt wirklich abbrechen.
Hier treffen definitiv Welten aufeinander. Das Forum scheint nur Leute zu haben die die Spiele scheisse finden. Wozu seid ihr noch hier angemeldet?

Und wozu bitte bist du in einem Forum. Und besser, wozu hast du diesen Thread erstellt? Wolltest du ein:

A: Hey, die Haupstory war ja mal super geil, bestes Stück was ich je gespielt hab
B: Ja man, echt, noch nix besseres gespielt. Dagegen kann jedes Spiel einpacken.
C: Ich kann echt nur zustimmen. Die Story war ja wohl weitaus besser, als von allen Spielen der letzten 10 Jahren.
D: Heavy Rain und alle Spiele, die mit ihrer Story attraktiv sein wollen, können einpacken gegen das Spiel.
A: Hach Jungs, ich bin ja so glücklich, dass wir alle der gleichen Meinung sind.

 :rolleyes:

Und:
Ich wette sowieso das die Leute die gerade am lautesten rumjammern diejenigen sind die sich weiterhin Spiele vom Beth kaufen  :rolleyes:
Man kann nur dann qualifiziert meckern, wenn man auch weiß, über was man stänkert. ;)
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Oberscht am 22.05.2012, 12:45
Jedem das Seine, aber mal ehrlich, "dass das Spiel miese Grafik und keinerlei technologischen Fortschritt beinhaltet" ist schon ein bisschen übertrieben.
Nein, ist es nicht, ist'n Fakt, ich habe grad keine Lust alles aufzulisten, aber du kannst ja mal als Anfang versuchen, Tagesabläufe von NPCs in Oblivion mit denen in Skrim zu vergleichen.
Und alles, was Grafikmods tun, ist, das gesamte Bild verschwimmen zu lassen und die Farben auf Oblivion-Niveau zu überdrehen, mehr lässt sich aus dieser Schrottengine schlicht nicht rausholen.
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: smuke am 22.05.2012, 12:55
Ok - mit Mods und dergleichem habe ich sowieso nicht zu tun und auch wenig Ahnung davon. Wie gesagt, die Grafik und auch die Animationen gefallen mir. Er springt auf jedenfall auch ansehnlicher als in Oblivion, nur um ein Beispiel zu nennen.  ;) Und das mit den Abläufen werde ich mir vielleicht mal anschauen, wenn ichs wieder mal spiele. Dies wird aber wohl erst beim ersten DLC der Fall sein. Aber das ist wohl so ein Detail, welches mir als Gelegenheitsspieler einfach nicht auffällt  :cool:
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Morag Tong am 22.05.2012, 13:12
Und das mit den Abläufen werde ich mir vielleicht mal anschauen, wenn ichs wieder mal spiele. Dies wird aber wohl erst beim ersten DLC der Fall sein. Aber das ist wohl so ein Detail, welches mir als Gelegenheitsspieler einfach nicht auffällt  :cool:

Da frage ich mich natürlich, ob du Oblivion überhaupt gespielt hast, weil die NPCs je nach Tagesablauf ganz woanders sind, als man sie vielleicht erwartet (der Ork-Diener des Fürsten von Skingrad z. B. treibst sich unter Tags so ca. 6 Std. in Skingrad selbst rum (beim Händler und im Wirtshaus))... Das finde ich schon seltsam, es sei denn, du hast nur den HQ erledigt... Es haben alle NPCs ganz individuelle Tages-, manche gar Wochenabläufe (beispielsweise die Gräfin von Choroll, Telaendril in der DB-Zuflucht etc.). Das sollte einem auch beim "gelegentlichen Spielen" auffallen...

Ansonsten kann ich Oynox Slider nur zustimmen, ich habe keine Ahnung, welchen Sinn dieser Thread haben soll, wenn es nicht gestattet ist, den Plot auch zu kritisieren. Man hätte vielleicht eine Umfrage mit den Auswahlmöglichkeiten von Oynox machen können, dann wäre es wenigstens klar gewesen...
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: smuke am 22.05.2012, 15:55
Da frage ich mich natürlich, ob du Oblivion überhaupt gespielt hast, weil die NPCs je nach Tagesablauf ganz woanders sind, als man sie vielleicht erwartet (der Ork-Diener des Fürsten von Skingrad z. B. treibst sich unter Tags so ca. 6 Std. in Skingrad selbst rum (beim Händler und im Wirtshaus))... Das finde ich schon seltsam, es sei denn, du hast nur den HQ erledigt... Es haben alle NPCs ganz individuelle Tages-, manche gar Wochenabläufe (beispielsweise die Gräfin von Choroll, Telaendril in der DB-Zuflucht etc.). Das sollte einem auch beim "gelegentlichen Spielen" auffallen...
Ja doch, hab ich schon gespielt  ;) .. Habe auch alle grossen Questreihen durchgemacht und auch einige Nebenquests (Oblivion & Skyrim).. sooo wenig spiel ich nun auch wieder nicht. Einen Elder Scrolls titel kaufen und nur die Hauptquest durchmachen wäre ja schon fast eine Schande und mit Sicherheit sein Geld nicht wert :cool:
Nun, jetzt wo dus sagst fällts mir auch auf. Also natürlich wusste ich das von Oblivion, habe mich nur bei Skyrim nicht so drauf geachtet, sind die denn den ganzen Tag am gleichen Ort und in der Nacht gehen sie nach Hause pennen?
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Stygian am 22.05.2012, 16:36
Bei einem RPG messe ich die Storyquest immer an Gothic 1 und 2.
Tja....und da kann Skyrim nicht mal annähernd mithalten.
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: 255 am 22.05.2012, 19:29
Ich habe gerade alles, was bisher gesagt wurde überflogen und hatte eigentlich keinen Grund etwas zu schreiben, da Oberscht und Morag Tong schon so ziemlich alles gesagt haben, was es zu sagen gibt.
Bei einem Satz hat sich jedoch fast mein Dickdarm nach außen gestülpt und mich erwürgt, um mir die Aufregung zu ersparen. Er hat es nicht geschafft.


Unnötige Dinge wurden gestrichen, Grafik und Kampfsystem wurden verbessert… und die Quests gefielen mir überall.
Comic Saaaaaaaaaans!

UNNÖTIGE Dinge wurden gestrichen? So wie...
... Attribute, die einen Charakter definiert haben und der Charakterentwicklung Komplexität verliehen haben? Die durch größtenteils sinnlose und teils Overpowerte "GNAAAR ICH STUNNE DICH FÜR IMMAAAR!"-Perks ersetzt wurden?
... oder das gesamte verdammte Magiesystem? Das mit seinen slebst erstellbaren Zaubern vielleicht eines der besten features der TES-Reihe war? Das vielleicht DIE Alternative zum völlig vermurksten Kampfsystem war? Und jetzt einfach WEG ist? Beschränkt auf einige wenige, vorgefertigte Zauber, auf mittleren bis höheren Leveln ohne AoE, DoT oder irgendwelche interessanten Effekte und noch weniger Verzauberungseffekte?

Kampfsystem verbessert? Weil es NOCH undynamischer ist als das der Vorgänger, da (zumindest auf der Konsole) die Schnelltasten durch ein umständliches Favoritenmenü ersetzt wurden, welches das Spiel pausiert und in dem man sich nach wie vor Heiltränke ohne Animation oder Wartezeit instantspritzen kann? Oder weil ich jetzt auch in die linke Hand ein Schwert nehmen kann, was Blocken unmöglich macht und mir dafür blos einen anderen starken Angriff gibt? Da mein Zerstörungsmagiearsenal zusätzlich auf drei langweilige Projektilzauber reduziert wurde, hat Skyrim wohl das SCHLECHTESTE Kampfsystem der TES-Reihe. Ich glaube Daggerfall hat sogar das beste. Da konnte man sich noch aussuchen, ob man sticht, von oben nach unten, von links nach rechts, oder von rechts nach links schlägt. Und das schon vor 15 Jahren!
Dabei geht es so viel besser! Hat niemand bei Bethesda jemals etwas vom Taktisch anspruchsvollen Dragon Age (Origins) gehört? Oder vom dynamischen Kampfsystem von Demon's Souls oder Dark Souls?

Nun gut. Schließlich, damit dieser Post wenigstens ein bisschen mit dem Thema zu tun hat:
Was gefiel dir an den Quests am besten? Die immer gleichen Dungeons und Schauplätze? Die fehlende Spannung? Die nicht existenten Überraschungen? Die schwachen Kämpfe?
Ernsthaft: Was? Wie stellst du dir ein episches Abenteuer in einer gefährlichen Welt mit einer großartigen Hintergrundgeschichte vor?

Es ist einfach traurig, dass Bethesda die wichtigsten Features der TES Reihe streichen und ein unterdurchschnittliches RPG um eine so Flache Story machen kann, und trotzdem haufenweise Spiele verkauft und überall von Fanboys und subjektiven "Tests" gefeiert wird. Skyrim ist ein Spiel mit schlechter Story, schlechtem Kampfsystem, schlechter Charakterentwicklung und schlechter Atmosphäre. Als Action-RPG vereint es die schlechten Eigenschaften von Actionspielen und RPGs, ohne irgendwelche guten Seiten zu zeigen. TES VI wird dank des Hypes bestimmt nicht besser. Wozu sollte man sich auch mühe geben ein gutes Spiel zu schaffen, wenn es sowieso jeder Kauft und super toll findet?


255. :(


(Zur Grafik habe ich bewusst kein Wort verloren. Die Skyrim Grafik gefällt mir, aber sie alleine kann die vielen Mängel des Spiels bei weitem nicht ausgleichen. Außerdem habe ich keine Ahnung davon, ob die Grafik gemessen an den heutigen technischen Möglichkeiten jetzt gut oder schlecht ist.)
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Shamury am 22.05.2012, 19:59
Ich weiß nciht was an den Kampfsystem von Skyrim toll sien soll.... drauf hauen...draufhaun....drufhauhn...druf druf druf....boing....klick wow... Vergleiche man es mal mit The Witcher 1 wird einiges klar: Die Animationen sind Schrott und voller Glitches... Der Sound ist naja und die Möglichkeiten sind beschränkt. Ähnlich ergeht es den Zaubern die auf die Standardkost reduziert wurden und schlichtweg statisch sind. Im Vergleich zum offenen Magiesystem zum Vorgänger an allen Ecken und Kanten ein Rückschritt der selbst objektiv nicht anders bezeichnet werden kann.

Ein tolles Kampfsystem hat Prince of Persia: Warrior Within mit seinen zig Kombi... oder Mound and Blade, bei den es um Kluges Blocken der Attacken von oben, unten und den Seiten geht, selbiges beim Angreifen, ist die Klinge oder das Schild des Gegners im Wege, egal ob er blockt oder nicht, zerfällt der Angriff wieder. Bei starken Gegnern oder fähigen Onlineduellanten kommen langwierige und spannende Duelle raus weil er treffer Entscheident ist.

So ein System hätte gepasst, mit Finten, Piruetten, Block und Angriffsrichtungen, greifen, werfen, treten. Ähnlich der Rüstung... sogar das alte Vagrant Story für PS1 konnte zwischen Spießen, Stumpf und schneiden Unterscheiden, was auch in MaB der fall ist.... nur das in Vagrant Story auch die Rüstung dementsprechende andere Wete hatte. Das hätte man mit der jetzigen Technik ausbauen können. Kein Kettenhemd der Welt schütz vor einen Streitkolben der die Knochen zerschmettert. Da ist viel Potenzial was man aber alles verschmissen hart....

Ich wette sowieso das die Leute die gerade am lautesten rumjammern diejenigen sind die sich weiterhin Spiele vom Beth kaufen  :rolleyes:

Ich zu meinen Teil habe leider nur Brink und Skyrim nach TESIV gekauft und wurde von beiden bitterst entäuscht. Ähnlich ergeht es mir leider auch mit BF3. Weder EA noch Bethseda bekommen in Zukunft Geld von mir, es sei denn eine langwierige Demo kann mich noch überzeugen. Gibt nurnoch das Problem das es keine Demos mehr gibt. Schade...
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Oberscht am 22.05.2012, 20:11
Dabei geht es so viel besser! Hat niemand bei Bethesda jemals etwas vom Taktisch anspruchsvollen Dragon Age (Origins) gehört? Oder vom dynamischen Kampfsystem von Demon's Souls oder Dark Souls?
Nicht zu vergessen Dark Messiah, das 6 Jahre alt und kampf- und animationstechnisch das ist, was Skrim gerne wäre. Die Arkane Studios wurden vor Jahren von Zenimax/Bethesda aufgekauft, höhöhöhöhöhöhöhö.
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Oynox am 22.05.2012, 20:35
Dabei geht es so viel besser! Hat niemand bei Bethesda jemals etwas vom Taktisch anspruchsvollen Dragon Age (Origins) gehört? Oder vom dynamischen Kampfsystem von Demon's Souls oder Dark Souls?
Nicht zu vergessen Dark Messiah, das 6 Jahre alt und kampf- und animationstechnisch das ist, was Skrim gerne wäre. Die Arkane Studios wurden vor Jahren von Zenimax/Bethesda aufgekauft, höhöhöhöhöhöhöhö.

So was von! Die Kämpfe machen da einfach verdammt viel Spaß. Exakt das habe ich mir auch gedacht, als ich es neulich wieder gespielt habe!! Und Arkane Studios macht jetzt Dishonored, jetzt bleibt zu hoffen, dass es ein Kampfsystem hat, welches sich mit DMMM messen kann
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: .:Sunny:. am 23.05.2012, 08:06
Ihr sprecht mir alle aus der Seele :lachen:. Somit muss ich nicht wirklich noch was dazu schreiben.

Das einzige was mich überhaupt noch motiviert Skyrim zu starten sind Mods die interressant sind. Dann geht es 5min und ich befinde mich bereits wieder auf den Desktop :D
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: smuke am 23.05.2012, 08:41
[...]
Nein, nein, so meinte ich das natürlich nicht.  :) Ich dachte da nur an die Fertigkeiten, die nur noch 18 sind und in Morrowind mal 30 waren. Meiner Meinung nach reichen die 18 völlig aus. Schade ist nur, dass sie ganze Waffensets rausgeschmissen haben…Und das mit den Perks finde ich eine schöne Sache.
Zum Kampfsystem: Ich habe diese vielen Vergleichsmöglichkeiten eben nicht. Das einzige Rollenspiel, welches ich gespielt habe und nicht Elder Scrolls im Namen trägt ist Fable. Bin eben nicht so breit gefächert und habe auch keine Alternativen. Und soweit gefällt mir das Kampfsystem verglichen mit Morrowind und Oblivion besser (ok, das mit den Schnelltasten in Oblivion fand ich auch besser, ist aber auch das Einzige). Bei den entfernten Zaubern gebe ich dir recht, ich bin aber auch eher der Dieb / Krieger und ein bisschen Kampfmagier. Da reichen mir die die paar Zauber eben auch aus. Somit hat mir das Spiel im grossen ganzen Spass gemacht. Ich habe es aber seit ich es aus meiner Xbox 360 genommen habe auch nie wieder eingelegt. Das wird aber sicher beim nächsten DLC geschehen und so werde ich wieder ein paar Spielstunden in Skyrim verbringen und meinen Spass haben.
Gerade wenn ich deinen Beitrag aber lese, wird mir schon klar das Skyrim sehr viele Defizite hat. Das bestreite ich auch nicht. Mir gefällt aber das Gesamtpaket immer noch gut und für mich reichts, um Spass am Game zu haben.
Ach ja noch zu den Quests: Ich fand sie unterhaltsam, zwar nicht wirklich episch, aber gut. Zum Beispiel in der Dunklen Bruderschaft, als man im Zimmer aufwacht und die 3 Gefangenen vor sich hat. Oder sich im Sarg versteckt. Oder bei den Gefährten, wo sich der eine plötzlich in einen Werwolf verwandelt. Es gab also schon ein paar Momente, die mir sehr gefielen. Die Hauptquest gefiel mir auch… ist halt auch Geschmacksache.  :cool:
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Drache am 23.05.2012, 15:04
Ich habe Skyrim nicht, aber die Story hört sich echt flach an. Also verpass ich nichts großes.
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: 255 am 23.05.2012, 17:29
Zum Beispiel in der Dunklen Bruderschaft, als man im Zimmer aufwacht und die 3 Gefangenen vor sich hat. Oder sich im Sarg versteckt. Oder bei den Gefährten, wo sich der eine plötzlich in einen Werwolf verwandelt.
Stimmt auch wieder. Zumindest der erste Quest der Dunklen Bruderschaft hat mir auch gefallen. Das mit dem Sarg war nett, aber nicht wirklich gravierend. Auch die Sache mit dem Werwolf war überraschend, aber irgendwie langweilig insziniert. Es gibt ein paar gute Ansätze, aber viel mehr ist in Sachen Questdesign nicht drin...
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Oynox am 23.05.2012, 18:17
Aber die Dunkle Bruderschaft hat ja nix mit der Hauptstory zu tun.

Und selbst die Dunkle Bruderschaft war bei Oblivion besser. Viel besser. Genauso wie die Diebesgilde.
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Morag Tong am 23.05.2012, 18:19
EDIT: Ach verdammt, da war wer schneller ^^ Dafür kann ich mich jetzt Oynox einfach anschließen, in jederlei Hinsicht!
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Son-Gohan am 25.05.2012, 20:09
Hallo erstmal an alle! :)

Man möge mir die Kürze meines Beitrags verzeihen, da ich zugegebenermassen erst mit Skyrim in die Elder Scrolls-Welt eingetaucht bin und mir daher die Vergleichsmöglichkeiten zu den Vorgängern fehlen. Grundsätzlich hat mich die HQ eigentlich ganz gut unterhalten. Sie war zwar gefühlsmässig relativ kurz (im Gegensatz zum gewaltigen Rest des Spiels), hatte aber schon 2, 3 spannende Momente. Dass die Story vom Anspruch her nicht allzu viel zu bieten hatte, war meines Erachtens relativ verschmerzbar. Ein Spiel dieser Grösse hat in der Regel nicht den Anspruch, die dichteste und spannendste Story aller Zeiten zu liefern. Man hätte vielleicht hier und da etwas hinzufügen und sie noch ein wenig strecken können, aber im Grossen und Ganzen fand ich sie OK.

Wie gesagt, leider fehlen mir die Vergleichsmöglichkeiten zu den Vorgängern. Aber mich hat noch kein Spiel so gepackt in meiner 20-Jährigen Gamer-Laufbahn (ausschliesslich Konsolen, zugegebenermassen) wie Skyrim. Noch kein Spiel hat es geschafft, dass ich praktisch jede freie Minute vor der Glotze verbracht und über 300 Stunden investiert habe.

Und obwohl es so unfassbar gut ist, finde auch ich, dass man einige Dinge noch besser hätte machen können. Wahrscheinlich war das Spiel einfach ZU ambitioniert um alles perfekt machen zu können. Die vielen Bugs fand ich als Konsolenspiler schon recht nervend, besonders wenn man bestimmte Quests nicht machen oder bestimmte Häuser nicht kaufen konnte. Ebenso hoffe ich, dass man beim nächsten Elder Scrolls mehr verschiedene Rätsel einbaut und beim Questsystem stärker variiert. Es hat leider schon sehr viele "Hol Gegenstand A und bringe es zu Ort B" Quests die mit der Zeit etwas langweilen. Hier ist Erfindergeist gefragt. Leider hätten auch die Gildenquests grösser und spannender gemacht werden können (Magiergilde, Diebesgilde, Dunkle Bruderschaft, Gefährten). Da hätte ich lieber auf 10 Random-Quests verzichtet und dafür die Gildenquests noch etwas ausgebaut. Aber das ist meckern auf hohem Niveau. ^^

Das war jetzt zwar am Threadthema vorbei, aber ich wollts einfach mal so noch dazu gesagt haben. :)
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Mammutfan89 am 26.05.2012, 01:01
Zum Tiefgang der Hauptquest wurde eigentlich alles gesagt, der beste Moment war aber mMn. Sovngarde, wenn man die brücke sieht und dann das Riesige Gebäude. Auch toll finde ich es, dass man Ysgramor und andere Helden trifft. Gerade dort hätte Beth aber noch einmal ansetzen sollen, keiner der Helden trägt seine Waffe. (Und Ysgramor hat Ähnlicnkeit mit Arnbjorm...)
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Rostiges Langschwert am 26.05.2012, 15:38
Mahlzeit! Sorry für Off-Topic aber ich hab hier

http://www.nirn.de/forum/index.php/topic,27422.20.html

eine Frage gestellt, welche bisher leider keine Beachtung fand. Ich vermute, weil in den Thread kein Mensch mehr reinschaut.^^
Wollte aber auch keinen neuen aufmachen, da meine Frage im Prinzip da reingehört.
Ich möchte hiermit nur mal darauf aufmerksam machen und Hilfe erbitten. Mein 150-Stunden-Spielstand hängt daran! :-S

Recht herzlichen Dank und schöne Pfingsten! :-D
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Taker34 am 26.05.2012, 17:34
Das war unnötiger spam!  :mad:
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Oynox am 26.05.2012, 18:07
Das war unnötiger spam!  :mad:

Auch nicht viel besser  :lachen:
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Rostiges Langschwert am 26.05.2012, 19:17
Alter, du bist Neuling und pflaumst mich hier voll, gehts noch!?
Ich denke, ich habe es ausreichend begründet und mich dafür entschuldigt!

mfG
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Taker34 am 26.05.2012, 22:14
Bei "Alter" habe ich aufgehört zu lesen.  :spinner:
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Oynox am 26.05.2012, 23:14
Alter, du bist Neuling und pflaumst mich hier voll, gehts noch!?
Ich denke, ich habe es ausreichend begründet und mich dafür entschuldigt!

mfG

Bitte was?!  oO
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Drache am 27.05.2012, 11:02
Du bist auch Neuling, rostiges Langschwert, und in dem verlinkten Thread wurde doch geantwortet.
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: LilaMue am 28.05.2012, 03:07
Puh,
wenn ich das alles hier so lese, scheint es besser zu sein, Skyrim gar nicht bis zum Ende zu spielen, um sich die Enttäuschung zu ersparen.
So kommts für mich auf jeden Fall rüber.
Nun, ich war zu Beginn begeistert, die ersten Eindrücke der Landschaft, denn mir gefällt das alles ohne irgendwelchen Grafikmumpiz.
Nur habe ich wieder mal wegen Modproblemen das Ding von meinem PC geknallt und neu installiert und grad keine so rechte Lust, den Anfang noch mal
(das wäre dann Klappe die 25. oder so  :rolleyes:) durchzuspielen,
und wenn ich dann auch noch eure Kommentare über das Game lese...
überlege ich mir ernsthaft, vorübergehend mal wieder in Oblivion einzutauchen....
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Taker34 am 28.05.2012, 11:33
Wenn wir alle vom Hochhaus springen, tust du es auch? Wenn dir Skyrim gefällt, dann spiel es doch einfach und lass dich nicht beeinflussen. Oblivion war storymäßig genauso flach wie Skyrim.
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Hircine am 28.05.2012, 11:51
Zumal ja die Frage ist, wie weit bist du denn im HQ gekommen. Wenn du sagen wir mal die erste Hälfte gespielt hast, kannst du auch beruhigt noch die andere spielen. Ist ja nicht so, dass die Story ab einem bestimmten Zeitpunkt einknickt. Sie ist generell relativ dünn, von Anfang bis zum Ende.
Mal agbeshen von den Tatsachen, dass ich persönlich mir erstens den Schauplatz des Entkampf nicht entgehen lassen würde, und zweitens man ja durchspielen muss, um an einen bestimmten Gegenstand zu kommen, den ich als Sammler haben musste.
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: LilaMue am 28.05.2012, 17:48
@ Taker34:
Generell nicht. Generell tue ich selten das was andere tun und in erster Linie das, was mir Spass macht.
Meine Unlust, Skyrim wieder mal neu anzufangen, hat eher mit den ewigen PC-Problemen zu tun, die ich fast bis dato hatte, begleitet von Herumprobieren,
ständigem Betriebssystem aufsetzen und solchen Sachen. Dann liest man noch von einer generell flachen Story.... naja.

Aber egal. Ich denke, ich bin, als ich am weitesten war (etwas über Stufe 50), so knapp bis zur Hälfte der HQ gekommen, was bedeutet, dass da noch so einiges Unbekannte vor mir ist.
Die Story mag ja dünn sein, aber das, was ich Skyrim zugute halte, und was es für mich von Oblivion unterscheidet (was ich im Übrigen auch noch nicht geschafft habe, durchzuspielen,
aber das lag daran, dass ich die Finger nicht vom Modden lassen konnte, und keine Zeit mehr zum Spielen hatte), ist, dass es einfach wesentlich stimmungsvoller ist.

Mal sehen, was ich hier zum Schreiben hab, wenn ich mit dieser Hauptstory dann durch bin. ;)
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: JamreQ Qaqip am 09.06.2012, 01:02
Also ich stimme Oberscht & co. zu. Skyrim ist alles in allem eher enttäuschend. Und das eben WEIL man es hätte besser machen können. Man merkt halt deutlich dass die Spieleentwicklung in Richtung Konsole, Handygames, Facebookgames und ähnliches geht. Es muss alles schnell zu erfassen sein, nix merken oder gar suchen, Lösungen werden immer buchstabiert und angemarkert,man läuft einfach die markierten Wege ab. Und das ist halt einfach nicht das was ich spielen möchte. Nix gegen die, die das so wollen, aber ich finds halt schade dass die Spiele die ICH gern gespielt habe (Rollenspiele und Strategiespiele) zugunsten von flacheren, einfacheren, massentauglicheren abgewählt werden.

Hab letztens die Chance genutzt auf Steam CIV V zu spielen und wenn DAS der Nachfolger sein soll von Teilen III und IV - dann wird Teil VI sicher ein Ego Shooter!

Das schönste an Skyrim ist eigentlich wenn man immer wieder neue Wege entdeckt wie man das Spiel spielen kann. Damit meine ich eher, was man alles so ausprobieren kann das nichts mit dem eigentlichen Spiel (Questreihen etc) zu tun hat. Da installiert man halt Mods und testet und findet immer was Neues. Aber der Spielinhalt an sich ist ehrlich gesagt richtig mies.

Von Oblivion würden mir auf Anhieb mehrere Quests einfallen, die ich richtig spannend fand. Bei Skyrim ehrlich gesagt keine einzige. Es ist immer, folge dem Kompass, bring dies, töte das. Boring.
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: LilaMue am 10.06.2012, 03:38
@ JamreQ Qaqip:
Also wenn ich das von Dir lese, da krieg ich wieder richtig Lust darauf, BGT (Baldurs Gate Trilogy) zu spielen. Da hat man Rätsel, und es hat Stimmung und es ist eines der ersten und besten RPG's die es gibt.
Und vor allem arbeiten Leute nun schon seit Jahren an dieser Trilogy, was echt mal erwähnenswert ist.
Von Skyrim habe ich im Moment die Nase voll, und zwar nicht wegen dem Inhalt, der gefällt mir recht gut, auch wenn er einfach gestrickt scheint, aber die ständigen Updates, die mein sehr empfindlicher PC gar nicht verkraftet, denn es beginnt dann immer enorm zu ruckeln, machen mich krank. Ich werde nun erst mal dieses nächste Update abwarten, dann Mod machen und ob ich dann schon spiele, hängt von den Meldungen bezüglich etwaiger Bugs ab.
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Ramireza am 16.06.2012, 04:04
Ich wollte gern mal wissen wie ihr so die Hauptquest fandet. Also ich habe sie gestern durchgespielt und muss sagen das ich richtig Gänsehaut hatte xD
Mir hat die Story richtig richtig gut gefallen und das Finale in
Spoiler
Sovngarde selbst
war einfach nur hammer geil inszeniert. Die Geschichte hat mich einfach nur gebannt :)
Großes Lob an Bethesda, das macht den Fehler in Oblivion mehr als genug weg. Ich hatte nach dem durchspielen wieder dieses Gefühl der "Sehnsucht"????  keine Ahnung wie ich das beschreiben soll. War aber auch sehr traurig als sie zuende war :(

Selbstverständlich respektiere ich deine Meinung, aber spiel mal Planescape Torment, dann weißt du wie man eine gute Geschichte in einem Computerspiel erzählt. Skyrim mag eine schöne Spielwelt haben, aber gute Geschichten werden dort nicht erzählt, egal ob Haupt, Gilden oder Nebenquests.
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Lucìfer am 18.06.2012, 13:35
Hab es jetzt auch nach ewigen Zeiten mal geschaft die HQ abzuschließen...kommt davon wenn man die wenige Zeit in Skyrim mit anderen Sachen verbringt.  :ugly:

Ich muss da aber leider der Mehrheit hier recht geben...die Questreihe hat mich eher gelangweilt. Ich fand Oblivion schon etwas grenzwertig mit seinem "schließ unglaublich viele Tore und bekämpfe so das abgrundtiefe Böse", aber Skyrim setzt dem noch die Krone auf.

Bekämpfe den Drachen, geh auf den Berg, geh in das Grab, besiege den Drachen, hole den Typen, geh auf den anderen Berg, gehe in die Ruine, bekämpfe den Drachen, Verhandel, bekämpfe nächsten Drachen, lauf durch die Ruine, bekämpfe den großen Drachen, Feierabend.

Ich kann mich ja mit vielen Sachen anfreunden, notfalls auch mit der extrem flachen Bruderschaft, dem Zwang Werwolf zu werden wenn man dir Gefährten spielen möchte, die langweiligen Zufallsquests, die extrem kurze Reihe der Akademie und die relativ seltenen "aha"-Momente, aber diese HQ hat den Vogel abgeschossen. Allein schon wenn ich bedenke das Alduin einfacher zu bekämpfen war wie die "einfachen" Blutdrachen.  :spinner:

Ich mochte MW (abgesehen vom Anfang...wer nichts trifft ist schnell demotiviert, vorallem wenn man sich dann nichtmal heilen kann, da der Zauber fehlschlägt ^^) und fand die dortige HQ grandios (vorallem lang *g*)...abgesehen davon dass ich mich immer so gefühlt habe als würde ich dem Bösen helfen...Vivec war mir schon von Beginn an unsymphatisch.
Ich mochte ebenso auch Oblivion, zwar nicht wegen der stark auf schwarz-weis ausgelegten HQ, sondern wegen der DB, der langen Magierquestreihe, der ansich schönen Questreihe der Kämpfergilde und der vielen schönen Nebenquests.
Ich werd Skyrim zwar weiterhin spielen...aber nach der HQ mit weniger großer Begeisterung. :(
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: smuke am 19.06.2012, 15:03
Was mich eigentlich vielmehr nervt ist, dass man immer der Superheld schlechthin ist. Dass man als Fremder in eine Stadt kommt, mit offenen Armen in jeder beliebigen Gilde aufgenommen und innerhalb von ein paar Tagen zum Gildenmeister ernennt wird (einzige Ausnahme ist da vielleicht noch die Diebesgilde). Wieso muss es immer gleich Gildenmeister sein? Wieso kann man sich nicht einen anderen Titel in einer Gilde sichern? Zum Beispiel die rechte Hand des Gildenmeisters, oder nur das Schwein, welches halt die Drecksarbeit macht. Aber es sollte viel mehr Mitglieder in einer Gilde geben und viel mehr Ränge… und man sollte sich dieses auch erarbeiten müssen. Und WENN ich schon DER Superheld und Drachtöter schlechthin bin, will ich aber auch als solcher erkennt und von Banditen gefürchtet werden. Aber auch da ist einfach nichts… das ist echt schade Bethesda.
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Lucìfer am 19.06.2012, 15:11
Nunja...DER Superheld ist man in 99% aller Spiele, es gibt nur wenige Menschen die gerne den Fußabtreter spielen.  :D

Zwar kann man bei den Gilden wirklich eine andere Richtung einschlagen, ein paar Ränge unter dem Meister zu stehen wäre nunmal logischer. Theoretisch hat dieser Jahre gebraucht um den Rang zu bekommen, bzw übt dieses seit Jahren aus, dann innerhalb einer Woche von einem Grünschnabel "gestürzt" zu werden ist dann schon eher seltsam.

Aber ansich ist es mir egal, wenn die Storrys seit "neustem" nicht immer so stark auf Gut und Böse ausgelegt wären. Da dort wie gesagt die HQ in einer Grauzone lief...ich fand Dagoth Ur sympatischer wie Vivec. ^^
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Morag Tong am 19.06.2012, 16:01
Nunja...DER Superheld ist man in 99% aller Spiele, es gibt nur wenige Menschen die gerne den Fußabtreter spielen.  :D

Naja, man kanns aber eben auch übertreiben. Wie schon bei Oblivion ist man in Skyrim nicht nur der Retter Tamriels, sondern auch - wenn man sämtliche Storys auskostet - auch Gildenmeister in der Diebesgilde, Anführer der Gefährten, Chef der Dunklen Bruderschaft und Leiter der Magierakademie, und das auch noch als Werwolf (mit dem Addon dann ggf. auch noch Vampirfürst, und wer weiß was sonst noch alles kommt...).

Ich würde mir da auch etwas weniger wünschen, z.B. dass man vor Entscheidungen gestellt wird (DB oder Gefährten, Magier oder Diebe etc.; so, wie es ja auch beim Bürgerkrieg gemacht worden ist) und dass man eben nicht bis ganz nach oben kommt, sondern z.B. nur in die "zweite Reihe", Magierrat, "rechte Hand" eines Sprechers der DB (gut, die gibts jetzt bei Skyrim in der Form nicht) oder so...

Hat aber alles iwie nix mit der Hauptquest zu tun :)
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: smuke am 19.06.2012, 18:26
...meine Rede. hier wäre weniger wirklich mehr - zumal die meisten sowieso mehrere Charaktere haben. Ich habe jedoch nur einen, aber genau aus dem Grund: Ich kann alles machen, wozu ein 2.? Aber dann wäre man allerdings wieder eingeschränkter und Bethesda will ja keine Grenzen setzen....
Und ich will natürlich kein Fussabtreter sein, sondern eher der beste Krieger unter der Führung des Königs (oder so^^)  :cool:
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Noah Janus am 20.06.2012, 09:55
Ich gebe euch recht, aber ist das nicht ein Problem der Elder Scrolls Spiele allgemein? Selbst in Morrowind konnte man in allen Gilden es zu was bringen und hinterher noch die "Welt retten", wenn man es richtig angestellt hat. Allein, es ist doch schon sehr unrealistisch wenn man als mordende Diebeslegende durch die Straßen zieht, die gleichzeitig die Ordnung im Reich mit ihrem Schwert und die Interessen der Magiergilde mit ihren Zaubersprüchen bewahrt.
Allerdings waren die früheren Spiele Arena, Daggerfall und Morrowind noch sehr viel konsequenter bei der Ächtung in bestimmten Fraktionen, wenn man z.B. einer konkurrierenden Gilde geholfen hat. Zumindest habe ich das bei TES I & II an verschiedenen Stellen gelesen (Ein weiterer Grund sich demnächst mal Daggerfall zu gönnen  :) )

Fußabtreter sein will eben Keiner; heutzutage muss es schon mindestens ein omnitalentierter Halbgott sein, der die Welt rettet.  ;)
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Morag Tong am 20.06.2012, 10:59
Wenn ich statt gleich Oberhaupt zu werden im Magierrat oder rechte Hand eines Sprechers oder zur Not auch Sprecher werde, was hat das dann bitte mit "Fußabtreter" zu tun?
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Grom am 20.06.2012, 12:23
In Fallout New Vegas konnte man keiner "Gilde" beitreten, dafür allen helfen. Zwar auch konkurierenden, aber das sehe ich in dem Szenario nicht so eng.
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Noah Janus am 20.06.2012, 14:10
Wenn ich statt gleich Oberhaupt zu werden im Magierrat oder rechte Hand eines Sprechers oder zur Not auch Sprecher werde, was hat das dann bitte mit "Fußabtreter" zu tun?

Nein so war das nicht gemeint. Ich wollte nur überzogen darstellen was die Hauptperson in einem Spiel heutzutage darstellen muss, um dem Anspruch der Massen gerecht zu werden. Alles Andere gilt quasi als "Fußabtreter", gewöhnlich und langweilig.
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Lord Xeiron am 07.07.2012, 03:50
Nein so war das nicht gemeint. Ich wollte nur überzogen darstellen was die Hauptperson in einem Spiel heutzutage darstellen muss, um dem Anspruch der Massen gerecht zu werden. Alles Andere gilt quasi als "Fußabtreter", gewöhnlich und langweilig.

Hm, nein, würd ich nicht sagen. Man schaue sich nur The Witcher an, da ist man praktisch der Antiheld schlechthin, zumindest im ersten Teil, der Zweite war so schnell vorbei, da ist nichts hängen geblieben. Aber man ist am Ende des Spiels noch genauso, wenn nicht sogar unbeliebter als am Anfang, trotzdem war das Spiel ein Riesenerfolg.

Zum Thema Hauptquest: Nunja, ich kann mich nicht recht erinnern, aber irgendwann wird man doch von dieser einen Typin überfallen, oder nicht? Oder war das woanders? Naja, whatever. Auf jeden fall wusste ich da nicht mehr, welche Seite ich jetzt wählen sollte, Klingen oder die andere, aber das hat im Endeffekt irgendwie keinen interessiert (inklusive meiner Wenigkeit). Das war aber der einzige plot-twist, an den ich mich erinnere, auch wenn er sehr kurz war.

Ansonsten ist es halt ein Hauptquest wie in jedem anderen Spiel auch: Protagonist besiegt Antagonist mit Hilfe von mehr oder weniger lustigen NPCs. Die Story war aber nicht doll, bzw. die Einbindung in die Welt. Was vor allem daran lag, dass kein Charakter erinnernswert erschien. Die Priester auf dem Berg tragen graue Kutten, die Klingen spielen CIA, das Kaiserreich ist stur und die Rebellen unsympatisch. Ich könnte jetzt aus dem Kopf keinen Namen sagen der irgendwie hängen geblieben ist (außer Ulfric Stormcloak weil der die Stimme vom Spielercharakter aus Mafia 1 hat (und er sprach in "Als die Tiere den Wald verließen" den alten Fuchs, und da ich vor gefühlten 600 Jahren die Serie sehr gerne gesehen habe, ist der mir sympatisch)). Dazu kommt mein größter Kritikpunkt an dem Spiel, nämlich das fehlen jeglicher Dialogoptionen bei NPCs, wenn man Fragen zur Welt hat. Man kann nicht einfach irgendwo hingehen und Fragen "Was hat es mit X auf sich?", und die Bücher sind die exakt selben wie in Morrowind (oder Daggerfall gar), da steht also auch nichts drin, was aktuell in der Welt so los ist. Oh, und natürlich das ein Chaurus mehr Biss als ein Drache hat. Da dacht ich schon dass mir gleich ein Ei abhanden kommt. Aber das nichtssagende geht schon mit dem Anfang los: Der Typ, mit dem man flieht, wenn man sich den Rebellen anschließt, den sieht man einmal und danach nie wieder, es sei denn man kommt nochmal nach Flusslauf (wozu man aber keinen Grund hat; in dem Dreckloch gibts nichts).

Gehört der Bürgerkrieg eigtl. auch zur Hauptquest? Also, kann man hier darüber sprechen? Wenn nicht, braucht ihr hier nicht weiterlesen.

Ich glaub noch nie hat es ein Spiel geschafft, alle größeren (und kleineren) Fraktionen so unliebsam zu machen. Die Rebellen sind religiöse Spinner die sich ankacken weil ihre Religion verboten wurde und übersehen dabei, dass wenn das Kaiserreich fällt, sie auch fallen werden (weil sie wie alle Rebellen blind sind, logisch). Das Kaiserreich kommt irgendwie nichtssagend, aber nicht weniger unsympatisch rüber. Sogar die Dunmer sind derart widerlich geworden, dass mir übel wurde. Offenbar nach einer bestimmten Real-life Comedygruppe gemodelt, die versucht, sich durch Geburtenraten eine führende Stellung in der Gesellschaft zu verschaffen. Allein darüber könnt ich stundenlang schreiben. Ich meine, gut. Wenn man eine Crapsack World bauen will, bitte. Aber dann muss man auch konsequent sein. Da muss Spannung rein, Intrigen, spielchen, und vor allem muss der Spieler die möglichkeit haben, seine eigene Agenda zu verfolgen, statt sich irgendeiner skurielen Organisation anzuschließen. Beispiel Dragon Age: Da kann man einfach sagen "Fickt euch alle" und selber König werden, wenn einem Allistair zu angsty und Loghain zu gemein ist. Aha! Charaktäre mit Charakterzügen. Dann kann man sich auch Namen merken ... Aber zur Rebellion zurück: Warum hat man das nicht dynamisch gemacht? Da hat man schon die schicke Karte und die tollen Fähnchen, aber nein, für jede seite drei angriffe auf irgendwelche absolut unbedeutenden Orte zu denen man nie wieder zurückkehrt, und schließlich die schlacht um Edoras. Ernsthaft, wer hat die Stadt designt? Wo hat er bloß diese Idee her?

Fazit: Ich hab 36 Stunden Skyrimspielzeit auf meiner Steamuhr, und davon sind mindestens 12 Stunden meiner Schwester anzurechnen, die auf dem selben Account zockt. Ich hab alle größeren Fraktionen und die Hauptquests fertig. Die größte Herausvorderung war (und ist) ein Chaurus. Die Falmer sind da, hooray! Aber, ach, poor Hans ist traurig, er kann nichtmal mit ihnen reden weil sie aussehen wie Voldemort auf Methamphetamin. Jimmys not rustled. Not at all.


Edith sagt: IGN hat jemanden, der praktisch genau das sagt, was ich auch sagen will, allerdings auf englisch und etwas kondensierter. (http://www.gameinformer.com/games/the_elder_scrolls_v_skyrim/b/user_reviews/archive/2011/12/04/skyrim-makes-me-miss-morrowind.aspx)
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Oberscht am 07.07.2012, 08:01
Edith sagt: IGN hat jemanden, der praktisch genau das sagt, was ich auch sagen will, allerdings auf englisch und etwas kondensierter. (http://www.gameinformer.com/games/the_elder_scrolls_v_skyrim/b/user_reviews/archive/2011/12/04/skyrim-makes-me-miss-morrowind.aspx)
Aber das ist gar nicht IGN.

Und lass mal dein le monkey face xDDddD dort, wo es hingehört.
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Feldwebel am 07.07.2012, 13:34
Langweilig
In den ersten 5 Minuten erfährt man die gesamte Handlung und das entgültige Ziel.
Mir ist auch aufgefallen, dass es soviele Drachen gibt wie Chinesen, denn auch wenn mann alle 3 Minuten einen neuen killt, lässt der Strom nicht nach.

in Morrowind und Daggerfall musste man sich die Story erarbeiten, in Skyrim erfährt man sofort von jedem was man zu tun hat.
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: smuke am 09.07.2012, 11:08
Ich finde es aber höchst amüsant zu sehen, wie unzufrieden immer alle sind, wenn man bedenkt, dass Bethesda stark auf ihre Kundschaft hört. Alle haben bei Morrowind genörgelt, dass man alles viel zu lange suchen muss. Dann kommt Bethesda mit einem Questmarker und niemand ist zufrieden. Und für die paar wenigen, die die Questmarker ausgeschaltet hätten, wenn Bethesda dies eingebaut hätte, lohnt es sich einfach nicht, auch noch jede Wegbeschreibung wie in Morrowind auszuführen. Ein Rollenspiel komplett vertont hat auch ihren Preis und der ist eben, dass die Quests weniger ausführlich sind, dass einfach weniger „gesprochen“ wird. Und das ist nur ein Beispiel, welches bei Oblivion der Fall war. Es zieht sich aber immer weiter, alle nörgeln, Bethesda hört viel zu und versucht den Kunden gerecht zu werden aber es passt ihnen wieder nicht. Dabei schreien die meisten Gamer nach einfachen Quests, nach kurzen Instruktionen der KI, nach kurzen Laufwegen und nach einem übermächtigen Zustand, welchen sie sich ansonsten mit Cheaten herstellen. Man kanns eben nie jedem Recht machen. Auf jeden Fall lästern sie dann in den Foren über das schlechte Spiel, aber trotzdem verkauft sich jeder einzelne Elder Scrolls Titel wie warme Brötchen – und das wird sich wohl auch beim nächsten Teil nicht ändern. Für alle, die mit dem Spiel nicht zufrieden sind: Wartet beim nächsten Teil mal ein paar Wochen und informiert euch doch zuerst in den Foren, ob Bethesda die Versprechen nun wirklich 100% einhält. ;)
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Oberscht am 09.07.2012, 11:45
Das hast du dir aber alles fein aus der Nase gezogen.
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Oynox am 09.07.2012, 13:13
Zumal das alles nichts neues ist. Man richtet sich nicht nach dem Kunden, sondern nach dem Geld. Das haben zwar die Kunden aber man muss natürlich mehr Kunden für mehr Geld ansprechen. Daher kommen diese Anpassungen. Nicht weil die Fanbase unzufrieden ist.

Mal abgesehen davon ist das Spiel noch nicht mal ganz vertont. Der eigene Charakter sagt immer noch keinen Mucks.
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: smuke am 09.07.2012, 14:04
Mal abgesehen davon ist das Spiel noch nicht mal ganz vertont. Der eigene Charakter sagt immer noch keinen Mucks.
...was man in Oblivion noch begründet konnte, indem man dem Charakter "seine eigene Stimme" gibt. In Skyrim aber schreit er was das Zeug hält und hat somit eigentlich schon ne Stimmvorgabe...
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Crowbar am 09.07.2012, 17:44
Zitat
Ein Rollenspiel komplett vertont hat auch ihren Preis und der ist eben, dass die Quests weniger ausführlich sind, dass einfach weniger „gesprochen“ wird.
Das ist das dümmste, was ich je gehört habe.
Zitat
Gamer
Du meinst COD-Spieler.
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Lucìfer am 09.07.2012, 19:56
Das Dümmste würde ich jetzt nicht sagen, verton mal Morrowind...ich glaube da brauchste ewig für, allein die Kosten um, sagen wir mal 10 Syncronsprecher (mehr hat skyrim ja irgendwie auch nicht^^) JEDEN Satz der fallen kann einsprechen zu lassen. Es war doch in MW so, dass man nach spätestens drei Stunden nurnoch die Texte wegklickte, schließlich hatte man 90% von ihnen schonmal gelesen, wenn auch von einem anderen NPC. Die NPCs müssen aber vertont sein, also spricht jeder Sprecher, jeden Satz, da viele Texte doppelt und dreifach vergeben waren und zB jeder 2. NPC was über das Kaiserreich zu erzählen hatte, aber nie was Neues. Die Kosten für den Sprecher sind zusätzlich, also Mehrkosten, denn der doofe Informatiker der die Texte in den Code haut bekommt sein Geld ja schon. ^^

Um also Kosten zu senken gebe ich dem Informatiker weniger Texte zu schreiben, dadurch brauch er weniger Zeit, bzw muss ich vielleicht ein oder zwei weniger Einstellen und kann mir von dem gesparten Geld die Sprecher leisten die sich dann für 2-3 Wochen in ein Tonstudio stellen um die kurzen Sätze vorzulesen.

So sehe ich es mit der Vollvertonung, bei den Texten sparen um durch die Sprecher keine Mehrkosten zu erzeugen. Als Unternehmen richtig und verständlich, für den Nutzer schade...dem Unternehmer aber egal, gekauft wird es dennoch, da nur mit Vollvertonung und nicht den Umfangseinbußen geworben wird. ;)

Ebenso die anderen Sachen. Wenn ich mir selbst eine Deadline setze, wie eben den 11.11.11, dann muss ich schauen wie ich die erreiche. Die Programmierer sitzen jetzt schon seit Monaten an der Funktionsfähigkeit der Zweihandkämpfe? Ok, dann streichen wir etwas bei der Questkomplexität, da fehlt die Zeit für. Oh mein Gott, die animierung der Zauber hat doppelt solang geplant wie gedacht? Eine Anpassung der Effekte für selbsterstellte Zauber ist also nicht mehr drin, schade, aber dann halt weg damit. Wir überlegen seit Wochen an einem schönen Perksystem und merken erst jetzt dass man einige Fähigkeiten schlecht damit skillen kann? Na, dann streichen wir die halt und die Atribute werden eh überbewertet.

Solange sich der Kunde mit Allem zufrieden gibt und die Ware kauft brauch der Unternehmer sich keinen Kopf machen. Es handelt sich um einen einfachen Singleplayer, der Kunde kauft, ich hab mein Geld. Etwas Hypen und ich bin nach wenigen Stunden in den schwarzen Zahlen, was jucken mich also die Kritiken der Minderheit am nächsten Tag, oder auch ein halbes Jahr später? Nur bei MMOs mit monatlichen Gebühren kann man als Spieler was reißen, denn wenn ich nicht mehr zahle weis der Unternehmer es stimmt was nicht. Zahlen mehrere nicht muss er was überdenken, geht pleite, oder zieht rechtzeitig den Stecker. Sieht man ja an den MMOs: Sie werden gehyped, Jeder holt es sich, sie werden zerrissen, die Spieler springen ab. Das Unternehmen versucht was zu retten, nur der harte Kern bleibt, Spiel wird F2P oder wird abgestellt. Dies ist bei den Singleplayer Spielen nicht so, also müssen wir mit dem "Müll" leben.
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Morag Tong am 10.07.2012, 06:51
Solange sich der Kunde mit Allem zufrieden gibt und die Ware kauft brauch der Unternehmer sich keinen Kopf machen.

Mit diesem Satz gebe ich dir recht, alles, was du davor geschrieben hast, ist allerdings ziemlich hanebüchen...  :|
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Lucìfer am 10.07.2012, 07:24
Naja...immerhin etwas.  :D
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: smuke am 10.07.2012, 08:43
Zitat
Ein Rollenspiel komplett vertont hat auch ihren Preis und der ist eben, dass die Quests weniger ausführlich sind, dass einfach weniger „gesprochen“ wird.
Das ist das dümmste, was ich je gehört habe.
Es ist aber die Wahrheit. Soviel Text wie bei Morrowind zu vertonen ist einfach, wie Lucifer auch versucht zu erklären, zu kostspielig und der Zeitaufwand ist (zu) enorm. Somit mussten sie in diesem Bereich viel kürzen. Zudem haben sie sich die ganzen Wegbeschreibungen mit den Questmarkern erspart. Und einen Kompromiss, sodass manche NPC’s einfach nicht sprechen können, wollte Bethesda genauso wenig wie wir. Also mich würde das auf jedenfall sehr stören. Und auch ich habe in Morrowind lange nicht alle Texte gelesen, geschweige denn Bücher. Aber das ist dann natürlich wieder Sache des Spielers und nur individuell zu beurteilen. Wenigstens haben sie immer noch viele Bücher reingepackt, welche gelesen werden können, aber nicht müssen.
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Crowbar am 10.07.2012, 09:36
Lass mich dir von einem Spiel namens Dragon Age erzählen, 2009 veröffentlicht (2 Jahre vor Skyrim), zweifellos ein komplettes Rollenspiel; 144 Synchronsprecher und 67000 vertonte Dialogzeilen (vergleiche Skyrim, 70 Synchronsprecher, um die 60000 vertonte Dialogzeilen, auch wenn ich mir nicht ganz sicher bin, wie sie das geschafft haben). Dass Skyrim wahrscheinlich mehr NPCs haben macht da überhaupt nichts aus, wenn die meisten davon nichts zu sagen haben. Zwar gibt es auch weniger Quests als in Skyrim, allerdings sind sie ausnahmlos interessanter und abwechslungsreicher als "Geh in einen Dungeon voller Draugr und bring mir ein Item."
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: smuke am 10.07.2012, 11:22
ja das klingt alles schön und gut und damit bestätigst du mich ja nur. ok es wäre vielleicht nicht unmöglich, aber einfach zu kostspielig und sinnlos, soviel text wie in morrowind zu vertonen.
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Crowbar am 10.07.2012, 15:24
Zitat
bestätigst du mich ja nur
Wo genau?
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: smuke am 10.07.2012, 15:30
[…]144 Synchronsprecher und 67000 vertonte Dialogzeilen (vergleiche Skyrim, 70 Synchronsprecher, um die 60000 vertonte Dialogzeilen, […]
Dein hochgelobtes Spiel (welches ich nicht kenne, also ist dies keine Meinungsäusserung über das Game) hat fast gleich viel (oder wenig) Dialogzeilen wie Skyrim. Da wurde auch nicht mehr investiert. Wenn man aber Morrowind vertonen würde, wären das schätzungsweise sicher über 100000 Dialogzeilen.  :cool:
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Oberscht am 10.07.2012, 15:53
- 67.000 gesprochene Dialogzeilen in einem linearen RPG im Jahr 2009 von einer Firma mit geringem Budget.
- 100.000 gesprochene Dialogzeilen in einem Open-World-RPG im Jahr 2011 von einer Firma, die zu einem der großen Spielern unter den Publishern gehört.
Passt doch.
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: smuke am 10.07.2012, 16:33
Ja stimmt, so passts. Wie gesagt, kenne das andere Spiel eben nicht ;) Ok, war halt nur ne Vermutung. Dann ist Bethesda halt einfach faul und geldgeil :D
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Grom am 10.07.2012, 17:23
Dragon Age [...] 144 Synchronsprecher [...] Skyrim, 70 Synchronsprecher
Da liegt der wichtigere Untertschied als die Anzahl der Dialogzeilen. Überhaupt, macht man die Zeilen in Schriftgröße 10 statt 12 oder das Blatt im Querformat sind es gleich ganz andere Werte. Die Sprachausgabe eines Spiels würde ich keinesfalls quantitativ auf die Menge des gesprochenen Textes reduzieren.
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Lares-Deep am 05.08.2012, 14:15
Mein Senf:

Ich hab die HQ gerade durch und muss sagen, dass ich sie garnich mal sooo schlecht fand.

Meiner Meinung nach der größte Pluspunkt:  Die Iszenierung! Sovengarde wirkte fantastisch und allgemein waren die Orte der Hq gut dargestellt.

Natürlich war die Handlung vorraussehbar und natürlich fehlen unerwartete Wendungen genauso wie Charraktäre mit Tiefgang, aber ich muss ehrlich sagen: Ich hatte meinen Spaß und bin auch richtig in Stimmung gekommen.

Das kann natürlich daran liegen, dass ich mich von der Atmosphäre in Spielen sehr oft mitreißen lasse (Als ich bei Oblivion vor meinem Bildschirm saß und den Kaiser anbrüllte, er solle endlich laufen, als er zum x-ten mal von Dagon zertrampelt wurde,
kam ich mir dann doch etwas komisch vor ;))   


Fazit: Klar, es geht um vieles besser (z.B. sollte es mehr Entscheidungen mit Folgen geben), aber man kann es mit dem Schimpfen auch übertreiben. Zwar hatte ich auch hohe Erwartungen an Skyrim, war mir aber im klaren darüber, dass die HQ noch nie das Beste in TOS-Spielen war.                                                               
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Feldwebel am 09.08.2012, 02:18
Zwar hatte ich auch hohe Erwartungen an Skyrim, war mir aber im klaren darüber, dass die HQ noch nie das Beste in TOS-Spielen war.                                                               

Wenn du TES-Spiele meinst, jemals Daggerfall probiert?
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Noah Janus am 09.08.2012, 04:58
Dragon Age: Teenie-Splatter mit 100000mal durchgekauter Story ist plötzlich ein KOMPLETTES Rollenspiel??
Ach ja das großartige RPG-Mangaporno mit Ketchup-Blut plus f*cken mit der scharfen Domina-Hexe *geiiiiiiil* -Element macht es über jegliche Kritik erhaben.

Sorry hab vergessen meine Todd Howard Kontaktlinsen endlich mal rauszutun.



Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Oberscht am 09.08.2012, 05:02
Dragon Age: Teenie-Splatter mit 100000mal durchgekauter Story ist plötzlich ein KOMPLETTES Rollenspiel??
Ach ja das großartige RPG-Mangaporno mit Ketchup-Blut plus f*cken mit der scharfen Domina-Hexe *geiiiiiiil* -Element macht es über jegliche Kritik erhaben.

Sorry hab vergessen meine Todd Howard Kontaktlinsen endlich mal rauszutun.
lol
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Lares-Deep am 09.08.2012, 17:42
Zitat
Wenn du TES-Spiele meinst, jemals Daggerfall probiert?

JA, ich meine TES (Tippfehler)  und NEIN, daggerfall habe ich nicht gespielt. Ich habe mal versucht Arena mit DOS-Box bei mir zum Laufen zu bringen, es hat aber nicht wirklich funktioniert...

Ich bezog mich hier auf TES ab Morrowind
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Ramireza am 14.08.2012, 12:43
Wenn ich statt gleich Oberhaupt zu werden im Magierrat oder rechte Hand eines Sprechers oder zur Not auch Sprecher werde, was hat das dann bitte mit "Fußabtreter" zu tun?

Auch hier kann man ganz gut Baldurs Gate 2 nennen : Dort KANNST du eine Unterfiliale der Diebesgilde führen. Das heißt ingame das du dich wirklich um die Gilde und deine Diebe kümmern musst, ohne die richtigen Entscheidungen versagst du und bekommst die Leitung wieder entzogen. Rausgeschmissen wirst du von der rechten Hand des Diebesgilden Anführers einer Stadt. SO finde ich das realistisch.
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Gorgoth am 21.10.2012, 17:53
Die Story war meiner Meinung nach sehr gut (Jedenfalls besser als die von Oblivion ^^). Und es gab auch den ein oder anderen epischen Moment.  :)
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Morag Tong am 21.10.2012, 19:21
Und verrätst du auch, warum? (ich will deine Meinung gar nicht in Abrede stellen, nur: Hier wurde seit über 2 Monaten nix mehr geschrieben, das Diskussionpotenzial ist also raus. Um da wieder "Pepp" reinzubringen in einen Thread, braucht es da schon ein bisschen Gesprächsstoff... wenn du verstehst, was ich meine...)
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: shadow_44 am 21.10.2012, 21:48
Ich find sie genauso wie auch bereits in Morrowind und Oblivion: nebensächlich.  ;)
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Grom am 22.10.2012, 07:38
In Morrowind nebensächlich? Ich fand, der Hauptquest mit allem Drumherum, war einer der intensivsten, die mir je begegnet sind.
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Gorgoth am 22.10.2012, 17:50
Ja die in Morrowind war immernoch die beste in der Elder Scrolls Reihe ^^
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Roon am 23.10.2012, 16:00
Salve!

Ich bin seit langem mal wieder hier im Forum...
(Nebenbei: eines ist in meinen Augen absolut unbestritten, auch wenn es erst an dritter, oder gar vierter Stelle in der bekannten Suchmaschine kommt... NIRN ist das beste deutschsprachige TES-Forum!!)
... nur aus einem Grund: hab mir SKYRIM nun endlich zugelegt. Völlig unbefangen, unvoreingenommen... oder doch - lediglich mit der Gewissheit, das beste Rollenspiel auf der Xbox360 im Jahr 2012 in die Konsole einzulegen... (für die nächste Zeit).

Und trotzdem muss ich gleich in diesem Thema meinen Senf dazu geben... ich hab das Thema nicht komplett durchgelesen, verzeiht mir, dass ich nur ein paar Phrasen aus dem Kontext reisse und kommentiere... bzw. in die gleiche Kerbe haue:

MORRORWIND ist und bleibt in meinen Augen absolut unerreicht!!!

Oblivion war storymäßig noch akzetabel, grafisch und spielerisch ein Fortschritt... genau wie Skyrim jetzt (auch wenn ich grad mal 4 Stunden auf dem Buckel hab) - aber keinesfalls storymäßig - die ist flach, flacher gehts nicht... farblos, kein Flair - werde nicht gefesselt. Sie springen auf den Drachenzug auf, das ist alles!

Und wenn ich hier immer lese: "... man kann überall rumwandern!" - NEIN - eben nicht - kann man seit Oblivion schon lange nicht mehr...

In MORROWIND konnte man schweben !!!!!!
Der Nerevarine... einfach unerreicht!!
Ich vermisse heute noch mein Haus auf dem kalten Solstheim...

Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Grom am 23.10.2012, 16:20
Ich vermisse heute noch mein Haus auf dem kalten Solstheim...

Wenn die Gerüchte (http://www.nirn.de/forum/index.php/topic,28742.0.html) stimmen, wirst du dein Haus vielleicht bald wiedersehen können, sofern es die 207 Jahre ohne dich überstanden hat.
Titel: RE: Wie fandet ihr die Hauptquest?
Beitrag von: Roon am 24.10.2012, 11:28
...lach!! Ja hab ich gelesen - freu!!

Sollten mein Haus nur noch eine Ruine sein, liegen darunter "Millionen" an Pfundsachen!! Das Haus quoll über...

Bisschen Angst hab ich allerdings, vor den unzähligen grünen Hexen (direkt) hinterm Haus!!

(erinnert ihr euch an den Bug?? - Man sollte "nur" 6 von denen umbringen... durch irgendein Fehlverhalten ging es aber nicht und nach über 20 dieser Damen musst ich ein Savegame zurück gehen...)

Stand: 25.11.2017, 00:47