Nirn.de - Forum

The Elder Scrolls => The Elder Scrolls => Thema gestartet von: Zeto am 27.06.2005, 22:04

http://www.nirn.de/thread-1558

Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Zeto am 27.06.2005, 22:04
Ich würde gerne von euch hören,ob ihr euch ein TES 5 u. 6 vorstellen könntet.
Wo wäre evt der Austragungsort,wo würdet ihr euch den Austragungsort wünschen?

Grafische Vorstellung?Nach dem was TES 4 zeigt,wie könnte es in 5 aussehen,welche Fantasien schwirren euch durch den Kopf?

Was macht ihr wenn TES 4 der letzte Teil sein wird?
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Udyrfrykte am 27.06.2005, 22:16
Naja die Grafik in TES 4 ist ja schon umwerfend, ich denke, dass es von TES4 zu TES5 einen Riesen sprung geben wird, etwas revolutionäres, aber was?? :mad: Und ich glaube nicht das TES4 das Ende ist neee dafür gibt es noch zuu viele Schauplätze udn Ideen.
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Alof der Westlunder am 27.06.2005, 22:23
Ich möchte keine "Nachfolgerausbeutung" - sowas kann die Besten Spiele zerstören :mad:
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Mahjong am 28.06.2005, 06:20
1. Muss der Tread vrschoben werden  ;).

2. Denke ich es wird noch etwas nach Oblivion geben, aber etwas anderes, neues irgendetwas BOMBASTISCHES  :).
Als Schauplatz stelle ich mir zb. die Summersets vor  ;).
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Ralen von Rabenfels am 28.06.2005, 08:28
Also ich glaub auch, dass es nach TES 4 noch einen Teil geben wird. Wer weiß, vielleicht führt einer der nächsten Teile ja mal nach Akavir.

Zu der Grafik kann ich nur sagen, was wollen sie dann noch verbessern?
Perfekter und Lebensechter gehts doch bald gar nicht mehr.

Und wenn TES 4 der letzte Teil sein wird, dann wird halt ein neuer Teil dazu gemoddet echt jetzt.
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Tokuul am 28.06.2005, 09:02
Zitat
Original von Ralen von Rabenfels
Zu der Grafik kann ich nur sagen, was wollen sie dann noch verbessern?
Perfekter und Lebensechter gehts doch bald gar nicht mehr.
klar, wenn man bedenkt, dass sowas schon jetzt locker geht:
http://pics.computerbase.de/news/10429/4.jpg

...und es in ein paar Jahren nochmal besser aussieht, da ist vieles möglich :)
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Aruhn am 28.06.2005, 10:51
Aber nur bei ordentlichen Untersatz!
Womöglich benötigt man dafür eine Grafikkarte mit WGF 2.0 Fähigkeit (Nächste Generation der Shader), Longorn ist dann auch fällig und wer seine alten Spiele weiterhin zocken will brauch dann nen zweiten Rechner, denn Grafikkarten der WGF 2.0 Fähigkeit besitzen keinen Vertex und Pixel Shader mehr sondern nur noch einen einzigen Shaderkomplex den alle älteren Titel nicht untersützen würden. Dann brauch mal wohl auch noch nen PPU (Pyhsikeinheit) und DualCore Prozessoren oder gar Multi Prozessoren werden auch fällig sein, wird nen teurer Spaß. :D

Naja ich denke, erst mal bis TES 4 abwarten, schon jetzt über TES 5 oder gar TES 6 zu phantasieren ist unsinn.
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Lord Dagon am 28.06.2005, 14:13
Zitat
Und wenn TES 4 der letzte Teil sein wird, dann wird halt ein neuer Teil dazu gemoddet echt jetzt.

Worauf du gift nehmen kannst, auch wenn es einen Nachfolger geben wird ;)
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Zeto am 28.06.2005, 16:12
Ich fände es halt auch schade wenn eine Ära von einem so guten Trio zu ende gehe,wobei auf der anderen Seite ich hoffe das dann 5 und weitere Nachfolger nicht eintönig werden.

Man muss wohl erstmal schauen was Tes 4 bringt,um dann zu schauen was man noch in einen weiteren Teil verbessern könnte.Ich glaube aber auch das es noch kein Ende nehmen wird mit Oblivion.

Bei der Grafik bin ich mir auch im unklaren,man kann sich wohl kaum vorstellen wie die Grafik aussehen soll,wenn man nun schon die Bilder von Oblivon sieht.

Ich werde weiter Fantasieren und hoffen das es weiter geht.
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Daggerfall am 28.06.2005, 16:31
Zitat
Ich würde gerne von euch hören,ob ihr euch ein TES 5 u. 6 vorstellen könntet.
Wo wäre evt der Austragungsort,wo würdet ihr euch den Austragungsort wünschen?

Grafische Vorstellung?Nach dem was TES 4 zeigt,wie könnte es in 5 aussehen,welche Fantasien schwirren euch durch den Kopf?

Was macht ihr wenn TES 4 der letzte Teil sein wird?

Jetzt warte doch erstmal bis Oblivion rausgekommen ist. Außerdem Grafik ist mir bei Rollenspielen nicht wichtig... meinetwegen hat Oblivion Morrowind-Grafik.  :)

Zitat
Ich möchte keine "Nachfolgerausbeutung" - sowas kann die Besten Spiele zerstören Mad

Bethesda betreibt keine Nachfolgerausbeutung.  ;)

Zitat
Zu der Grafik kann ich nur sagen, was wollen sie dann noch verbessern?
Perfekter und Lebensechter gehts doch bald gar nicht mehr.

 :p

Zitat
Also ich glaub auch, dass es nach TES 4 noch einen Teil geben wird. Wer weiß, vielleicht führt einer der nächsten Teile ja mal nach Akavir.

Und wie stellst du dir das vor? Riesen-Affen und Schlangen, die "wild rum-hopsen"?

Zitat
Naja ich denke, erst mal bis TES 4 abwarten, schon jetzt über TES 5 oder gar TES 6 zu phantasieren ist unsinn.

Dito. Warte noch 3-5 Jahre, und dann kannst du so einen Thread aufmachen.  ;)


Zitat
Ich fände es halt auch schade wenn eine Ära von einem so guten Trio zu ende gehe,wobei auf der anderen Seite ich hoffe das dann 5 und weitere Nachfolger nicht eintönig werden.

"Elder Scrolls" und "Eintönig"... Das sind zwei Begriffe, die sich wie zwei PlusPole abstoßen.  :D

Zitat
Ich werde weiter Fantasieren und hoffen das es weiter geht.

Die Entwickler haben schon bestätigt, dass das nicht die letze Elder Scrolls - Auskopplung sein wird und auch, dass sie noch für die Zukunft großes planen. Ob damit jetzt nur ein Oblivion AddOn oder ein gänzlich neuer Teil gemeint ist, bleibt abzuwarten.  :)



Ich bin mir sicher, solange Howard nicht schon mit einem Bein im Grab steht und über die finanziellen Mittel verfügt, wird es weitere Elder Scrolls-Spiele geben.
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Lord Dagon am 28.06.2005, 16:50
Zitat
Ich bin mir sicher, solange Howard nicht schon mit einem Bein im Grab steht und über die finanziellen Mittel verfügt, wird es weitere Elder Scrolls-Spiele geben.

Und das ist auch gut so.  :)
Von allen Gamedesingern macht er, zumindest ist das meine Meinung, die besten rpgs...
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Daggerfall am 28.06.2005, 16:59
Zitat
Original von Blizzard
Zitat
Ich bin mir sicher, solange Howard nicht schon mit einem Bein im Grab steht und über die finanziellen Mittel verfügt, wird es weitere Elder Scrolls-Spiele geben.

Und das ist auch gut so.  :)
Von allen Gamedesingern macht er, zumindest ist das meine Meinung, die besten rpgs...

Bei deiser Konkurrenz, ist das schon ein Schweres.  :D
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Mahjong am 29.06.2005, 06:31
Zitat
Bei deiser Konkurrenz, ist das schon ein Schweres.

Du denkst Morrowind hat Konkurenz ? -> Ja Oblivion !

Oder denkst du etwa an ...... GOTHIC  :o.
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Ralen von Rabenfels am 29.06.2005, 08:41
Zitat
Original von Daggerfall


Zitat
Also ich glaub auch, dass es nach TES 4 noch einen Teil geben wird. Wer weiß, vielleicht führt einer der nächsten Teile ja mal nach Akavir.

Und wie stellst du dir das vor? Riesen-Affen und Schlangen, die "wild rum-hopsen"?

Warum nicht? wäre doch auch 'ne Möglichkeit.
Interessant finde ich Akavir auf jeden Fall und wäre doch lustig mal den Wesen dort zu begegnen. Und was heißt hier "wild rumhopsen". Das wären dann doch lediglich die Affen.
Akavir hat viel Potenzial. Außerdem meinte ich damit nicht, dass man NUR auf Akavir rumlatschen soll. Mein genauer Wortlaut war: Wer weiß, vielleicht führt einer der nächsten Teile ja mal nach Akavir. In Oblivion soll man ja auch zwischen Oblivion und Tamriel hin und her reisen können. Warum nicht auch zwischen Akavir und Tamriel?

Zitat
Original von Daggerfall
Ich bin mir sicher, solange Howard nicht schon mit einem Bein im Grab steht und über die finanziellen Mittel verfügt, wird es weitere Elder Scrolls-Spiele geben.

:dito: So sehe ich das auch. Das große Elder-Scrolls-Lore hat noch soviel Potenzial und ich glaub nicht, dass den Leuten die Ideen so schnell ausgehen werden, dass sie nicht mehr wissen, was sie im nächsten Teil/Addon für 'ne Story, Welt und Möglichkeiten einbaun wollen.
Aber wie schon einer hier meinte. Oblivion ist ja noch nicht mal draußen und wir sollten uns vorher keine Gedanken machen, ob es einen weiteren Teil gibt, wenn der Neuste noch nicht mal released ist.

Zitat
Original von Mahjong
Du denkst Morrowind hat Konkurenz ? -> Ja Oblivion !

Oder denkst du etwa an ...... GOTHIC Surprised .

Warum nicht? Gothic hat mich genauso lang vor den PC gefesselt wie Morrowind. Gothic 3 wird da nicht anders sein. Aber ich will hier keine Diskussion darüber auslösen, was besser ist/ sein wird. Das ist alles nur Geschmacks- und Ansichtssache. Ich kenne auch genug Leute die beide Games gezockt haben und Morrowind scheiße fanden. Aber egal. Für solche Diskussionen haben wir ja den Gothic 3 Diskussions Thread (http://tes-oblivion.de/forum/thread.php?threadid=375), in welchem dieses Thema ja schon ausgiebig diskutiert wurde.
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Janus am 29.06.2005, 12:33
TES 5 in Summerset. Oder es gibt Tote. ^^
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Loplo am 29.06.2005, 13:24
Zitat
Original von Janus
TES 5 in Summerset. Oder es gibt Tote. ^^

:dito:
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Daggerfall am 29.06.2005, 14:28
Zitat
Original von Loplo
Zitat
Original von Janus
TES 5 in Summerset. Oder es gibt Tote. ^^

:dito:

Begründung deiner seits?

Zitat
Du denkst Morrowind hat Konkurenz ? -> Ja Oblivion !

Oder denkst du etwa an ...... GOTHIC Surprised .

Ja, zum Beispiel. Aber um noch einmal den vorherigen Satz aufzugreifen: "Bei dieser Konkurrenz..." (Sarkasmus)

Zitat
Außerdem meinte ich damit nicht, dass man NUR auf Akavir rumlatschen soll. Mein genauer Wortlaut war: Wer weiß, vielleicht führt einer der nächsten Teile ja mal nach Akavir. In Oblivion soll man ja auch zwischen Oblivion und Tamriel hin und her reisen können. Warum nicht auch zwischen Akavir und Tamriel?

Das dann schon eher. Aber was will man in Akavir?


Ich bin übrigens auch der Meinung, das der Nachfolger, soweit man schon über einen solchen spekulieren kann, in Summerset spielt. Aber zuerst kommt ein AddOn.  :)
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Loplo am 29.06.2005, 15:01
Weiß net warum, aber ich stell mir das halt richtig geil vor mit den ganzen Aldmer! Und das ganze dann schön abgeschottet auf Inseln, mit üppiger Vegetation, Buchten, tropischen Vögeln und 'nem schönen Sonnenuntergang am Strand... :ugly:
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Ralen von Rabenfels am 29.06.2005, 17:31
Zitat
Original von Daggerfall

Das dann schon eher. Aber was will man in Akavir?

Was soll man da wollen. Da kann ich dich genauso fragen was will man in Solstheim? Was will man in Summerset? Was will man in Morrowind? Oder noch besser was will man in Tamriel?  Man will da einfach hin, weil man, weils einen (oder eher gesagt mich) interessiert, wies da aussieht. Wie die Rassen da aussehen. Was es da für Städte und Kultur gibt mann, das will ich da. Kann ja auch sein, dass in 'nem nächsten Teil schon wieder 'ne Akaviri-Invasion ansteht.
Was wollt ihr wohl alle in Summerset? Ihr wollt wissen, wie man den Ort und die Leute da umsetzt.

Zitat
Loplo
Weiß net warum, aber ich stell mir das halt richtig geil vor mit den ganzen Aldmer! Und das ganze dann schön abgeschottet auf Inseln, mit üppiger Vegetation, Buchten, tropischen Vögeln und 'nem schönen Sonnenuntergang am Strand... Ugly

Und genauso denke ich über Akavir.
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Nightmare am 29.06.2005, 18:23
Also mir wäre ehrlich gesagt, als Szenario für TES V Summerset Isle[/u] oder Black Marsh[/u] am liebsten, eins von den beiden,wo bei ich sagen muss das TES V meiner Meinung nach unbedingt in Tamriel spielen soll.
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Daggerfall am 29.06.2005, 20:39
Zitat
Oh Junge, was soll man da wollen. Da kann ich dich genauso fragen was will man in Solstheim? Was will man in Summerset? Was will man in Morrowind? Oder noch besser was will man in Tamriel? Man will da einfach hin, weil man, weils einen (oder eher gesagt mich) interessiert, wies da aussieht. Wie die Rassen da aussehen. Was es da für Städte und Kultur gibt mann, das will ich da. Kann ja auch sein, dass in 'nem nächsten Teil schon wieder 'ne Akaviri-Invasion ansteht.
Was wollt ihr wohl alle in Summerset? Ihr wollt wissen, wie man den Ort und die Leute da umsetzt.

Kann ich dir beantworten: Mit menschlichen NPCs reden, Quests bekommen, Rollenspiel betreiben.  ;)
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Ralen von Rabenfels am 29.06.2005, 21:25
Mit menschlichen? Dass Dunmer, Altmer, Nemer (Argonier), Khajiit und Bosmer der menschlichen Rasse angehören wusste ich ja gar net.  ;)

Warum soll man in Akavir keine Quests bekommen oder "Rollenspiel" betreiben können?
Beispiele:
- Für die Affenwesen arbeiten und dafür sorgen, dass sie sicher vor den Truppen des Tiger-Drachen oder den Schlangenleuten sind.
- Sich, weil dieser mit einer Invasion Tamriels begonnen hat, mit dem legendären Tiger-Drachen anlegen.
- Oder in dieser Eiswelt ist ein Dämon von uralter Kraft "aufgetaut" und will nun nicht nur Akavir sondern auch Tamriel unterjochen.
- Im Kaiserreich des Tiger-Drachen könnte man sicherlich den örtlichen Gilden beitreten, welche das sind weiß ich nicht, wäre aber immerhin trotzdem denkbar.

Ich zitiere ma aus einem Buch in Morrowind.

Zitat
Einst versuchte Ada'Soom Dir-Kamal, ein König der Dämonen, Morrowind zu erobern, doch Almalexia und der König der Unterwelt zerstörten ihn am Roten Berg.
Wer sagt, dass er der einzige ist, der es versuchen wird? Almalexia und der König der Unterwelt sind beide tot...

Und um noch ma auf "menschlich" zurückzukommen.

Zitat
Die Schlangenleute aßen vor langer Zeit alle Menschen in Akavir, doch sie sehen ihnen immer noch ähnlich. Sie sind groß, schön (doch Furcht einflößend), bedeckt mit goldenen Schuppen und unsterblich.

Die Elfen sind auch nicht wirklich menschlich und doch gibt es einige, die sie lieb gewonnen haben (aber auch solche, die jene nicht mögen. Ist halt Ansichtssache).

Zitat
Wenn Einheimische aus Tamriel an die Akavir denken, so denken sie an die Schlangenleute, weil ein solcher in der letzten Ära für vierhundert Jahre das Cyrodiilische Kaiserreich regierte. Er war der Potentat Versiduae-Shaie, der von den Morag Tong ermordet wurde.

Na, wenn das ma nicht menschlich genug ist, dann weiß ich auch nicht.
Wer nachlesen will, kauft/besorgt/klaut sich in MR einfach das Buch:
"Geheimnisvolles Akavir"
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Taigabaer am 19.07.2005, 02:41
Also wenn ich mal ein mögliches TES Online außer acht lasse..



Ich würde mich am meisten über ein zeitgemäßes Remake von Daggerfall freuen (natürlich auf deutsch verfügbar).
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Lord Dagon am 19.07.2005, 15:39
Und ich würde mich über ein Spiel freuen das ganz Nirn umfasst, mit Millionen NPC´s und Landmassen, aber ich glaube nicht das es jemals dazu kommen wird...
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Zeto am 19.07.2005, 15:52
Dem würde ich auch kein Glauben schenken,die Herstelung würde bestimmt mehrere Jahrzente dauern.
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Melvor am 23.07.2005, 12:28
Warum stellt Ihr Euch diese Frage, ob es noch was nach TES4 geben wird? Todd Howard hat doch längst angekündigt, dass OBLIVION erst der Anfang sein wird, schon vergessen?  :)
Ich rechne fest damit!
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Janus am 23.07.2005, 13:38
Zitat
Original von Zeto
Dem würde ich auch kein Glauben schenken,die Herstelung würde bestimmt mehrere Jahrzente dauern.

Ich vermute ein bis zwei Jahrzehnten gibt es technische Errungenschaften die sowas computergeneriert erlauben, wie jetzt schon die Landmasse von Oblivion.
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Zeto am 23.07.2005, 14:04
Hast ja recht  ;) bin selber der Überzeugung das man nicht mehr wissen kann was einen noch erwartet.Würde der Fall eintreten,und man könnte es uns sagen,ich glaube wir würden umfallen  :ugly:
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Fürst Nerevar am 23.07.2005, 14:14
Zitat
Original von Blizzard
Und ich würde mich über ein Spiel freuen das ganz Nirn umfasst, mit Millionen NPC´s und Landmassen, aber ich glaube nicht das es jemals dazu kommen wird...

Ich bin so knallhart und sage dass das nächste TES Spiel nach Oblivion genau DAS sein wird!
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Melvor am 23.07.2005, 14:18
Das war jetzt SOWAS von knallhart!  :D

Klingt eher, als wolltest Du Glücksfee spielen  ;)
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Valon Dunba am 08.09.2005, 06:28
Ein guter Freund von mir iss auch ein absoluter TES-Fan, und wir haben vor garnich so langer zeit mal so nen bisschen rumgesponnen, und haben uns vorgestellt das Oblivion oder der nächste Teil Multiplayer (COOP) hat.
Ein Wunschtraum das ich mit ein oder zwei guten Freunden einen TES teil im Coop-modus durchspielen kann, jaja ich weiß aber man wird ja wohl noch träumen dürfen?  ;)
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Guts am 31.01.2006, 23:25
Also das man die Grafik nicht verbessern kann ist quark,
das sagt man bei so ziemlich jedem Spiel mit unglaublicher Grafikpracht.

Es gibt z.B so viele Dinge, die man heute noch nicht realisieren kann (in angemessener Grafik), wie Vulkanausbrüche, Massenschlachten, Seeschlachten, pysikalisch korrekte...Physik, zerstörbare Welt, Gestik, Emotionen, Animationen(Pferde drehen sich immernoch wie auf einer Drehscheibe um :mad: )

Und was ich mir auch mal wünschen würde: Eine Story vom schlage eines BG2, Silent Hills oder Planescape: Torments. Nicht immer dieses Auserwählte muss Welt retten.

Zitat
Original von Blizzard
Und ich würde mich über ein Spiel freuen das ganz Nirn umfasst, mit Millionen NPC´s und Landmassen, aber ich glaube nicht das es jemals dazu kommen wird...


Ich finde dieses Szenario garnicht mal so abwägig.
Wer hätte vor 15 Jahren schon geahnt, dass z.B mal ein Spiel 50 Stunden Geprochenen Text spendiert bekommt.
Die Spiele werden halt immer komplexer - Stichwort: Radiant KI
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Neidhard am 01.02.2006, 08:02
Zitat
Original von Valon Dunba
Ein guter Freund von mir iss auch ein absoluter TES-Fan, und wir haben vor garnich so langer zeit mal so nen bisschen rumgesponnen, und haben uns vorgestellt das Oblivion oder der nächste Teil Multiplayer (COOP) hat.
Ein Wunschtraum das ich mit ein oder zwei guten Freunden einen TES teil im Coop-modus durchspielen kann, jaja ich weiß aber man wird ja wohl noch träumen dürfen?  ;)

Genau das wünsche ich mir auch  :P
Ich brauch kein MMORPG, ich würde nur mal gern mit Kumpels zusammen die TES-Welt bereisen. So eine Funktion kann doch nicht so schwer sein.
Grafik und Sound sind die Dinge die einen in die Welt eintauchen lassen. Vor allem bei der Grafik gibts noch viel zu tun bis man eine wirklich reale Bildanzeige zu sehen bekommt.
Schauen wir doch mal zurück:
Doom-1993
(http://www.thelegacy.de/pics/screen/d/doom1_1.jpg)
Damals war das schon ein riesen Fortschritt, entlich weg von der flachen 2D-Welt.
Das war nun vor 13 Jahren, schaut euch die Grafik heute an und schätzt wie es in nochmal 13 Jahren sein könnte :o
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Monkeyrama am 01.02.2006, 08:16
Summerset würde mich auch mal interessieren.
Aber wenn die wirklich einen endgültigen Schlussstrich ziehen wollen. Dann sollten sie mit TES5 Komplett Tamriel bauen. auch wenn es lange dauern wird dieses spiel umzusetzen, wenn sie wirklich eine gute Mischung aus Items,Großer Landschaft, viele quests, und eine große Hintergrund geschichte bringen. Inklusive der Neuen Cry engine wo alles zerstörbar ist was man z.b. mit einem schwert zerstören kann. und Wenn dieses spiel rauskommen würde kämen Dualcore prozessoren auf einen preis von 200€. In etwa 5-7 jahren ;)

Zum anderen Tokuul dein Screen ist nicht wirklich realistisch, die bäume wirken auf mich noch rest plastisch und falsch. Zudem ist der boden viel zu glatt als das man meinen könnte er wäre echt, auch der felsen ist noch viel zu glatt.Um richtig realistische dinge machen zu können muss man viel viel mehr ins detail gehen tokuul.
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Tim der Große am 01.02.2006, 10:02
Ich würde mich auch fragen, weshalb man einen gänzlich neuen Kontinent erforschen soll, wenn schon der alte noch so viele unerforschte Dinge beherbergt.  :)

TES V in Schwarzmarsch? Nur Wälder und Sümpfe?  :P Nee, Scherz, Morrowind bestand ja auch nur aus hauptsächlich zwei unterschiedlichen Regionen (Aschland und Küsten). Es wäre aber nett, etwas mehr von offizieller Seite aus über das Land zu erfahren...

Andererseits ist Summerset wirklich auch eine Überlegung wert! Vorallem Artaeum würde ich zu gerne mal sehen... ;-)
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Bresh am 01.02.2006, 11:16
ich tippe da selbst MW schon 4 Jahre her ist das der Oblivionnachfolger wohl erst in ca. 5 Jahren erscheint und bis dahin, denke ich, wird es schon möglich sein gesamt Tamriel nachzubauen..
das wär jedenfalls das was ich mir am meisten wünschen würde!

ansonsten: erst mal schauen was Oblivion zu bieten hat..
und ausgibig testen..
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Fürst Nerevar am 01.02.2006, 13:52
Ich frage mich aber, wenn es  ganz Tamriel gebn sollte, was für einen Umfang hat das Spiel dann? 10000 Stunden? oO
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Tokuul am 01.02.2006, 13:56
Zitat
Original von Neidhard
Das war nun vor 13 Jahren, schaut euch die Grafik heute an und schätzt wie es in nochmal 13 Jahren sein könnte :o
Also in 13 Jahren erwarte ich, dass es einen kleinen Raum gibt in dem alles was man macht erkannt wird (indem man, zB einen Anzug mit Sensoren an hat) und man per 3D Brille und Voice-Communication mit NPCs problemlos kommunizieren und agieren kann.
Feine Sache, da freu ich mich schon drauf :)

Und dadurch, dass man sich die ganze Zeit bewegt usw. bleibt man ja auch fit - positiver Nebneffekt ^^
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Cirdaîn am 01.02.2006, 14:16
Zitat
Original von Fürst Nerevar
Ich frage mich aber, wenn es  ganz Tamriel gebn sollte, was für einen Umfang hat das Spiel dann? 10000 Stunden? oO

Halte sowas wie ganz Tamriel irgendwie auch für übertrieben. Nicht, dass es unmöglich wäre, aber das wär für ein einziges Spiel doch etwas viel. Da müsste man schon seehr viel Zeit für investieren, sowohl als Spieler als auch Entwickler, wobei es sich für den Entwickler sowieso eher lohnen würde, mehrere Spiele im Umfang von Oblivion (oder etwas mehr) zu vermarkten.
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Neidhard am 01.02.2006, 15:12
Zitat
Original von Tokuul
Also in 13 Jahren erwarte ich, dass es einen kleinen Raum gibt in dem alles was man macht erkannt wird (indem man, zB einen Anzug mit Sensoren an hat) und man per 3D Brille und Voice-Communication mit NPCs problemlos kommunizieren und agieren kann.
Feine Sache, da freu ich mich schon drauf :)

Und dadurch, dass man sich die ganze Zeit bewegt usw. bleibt man ja auch fit - positiver Nebneffekt ^^

au ja, das wär fein.
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Aruhn am 01.02.2006, 16:28
Zitat
Original von Fürst Nerevar
Ich frage mich aber, wenn es  ganz Tamriel gebn sollte, was für einen Umfang hat das Spiel dann? 10000 Stunden? oO

So ein Spiel brauch man ja nicht im vollen Umfang releasen sondern Stück für Stück releasen - in einer Art komplexen Addon-Politik. Man könnte so Stück für Stück auch die Grafik auffrischen oder andere Dinge erneuern, neue Sachen einbauen usw.
Ähnliches gibt es bereits, oder zumindest in ähnlicher Form.
Americas Army ist z.B. so ein Spiel, zwei Jahre alt wurde aber immer mehr Erweitert.
Von der Programmierseite aber gesehen muss alles sehr sauber Programmiert werden, und die Schnittstellen/Module müssten auch für je Addon neu gemacht werden - Umfangreich wäre es also dennoch.
Aber mal anders gefragt: Ist TES nicht auch so umfangreich?  ;)
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Xiroq am 01.02.2006, 16:53
Tja... die Summerset Inseln die vorhin erwähnt wurden wären schon ne geile Sache!

Aber bei TES 5 oder 6? Puhh... bis dahin vergehen locker noch einige Jahre, darum will ich mir gar nicht vorstellen was da alles passieren könnte.

Ich finds eh krass wenn man sich einfach mal reinspinnt und sich überlegt, was alleine technisch schon alles in 5 oder 6 Jahren machbar sein wird!

Wirklich fotorealistische Grafiken die man kaum noch von echten unterscheiden kann? Hochentwickelte K.I. die der eines echten Spieler vollkommen ebenbürtig ist? Gigantische Sichtweiten und das bei vollen Details? Eine Sprach-K.I. mit der es möglich wird, sich in begreztem Maße mit dem Pc zu unterhalten? Elder Scrolls in 3 D mit speziellen Brillen? Vollkommen verformbares Gelände und Bauten ohne Begrenzung bei denen es theroretisch möglich wäre, ganze Welten in Schutt und Asche zu legen?

Ich denke, mit zunehmenden Leistungen wird es Spiele geben die immer mehr der Realität gleichkommen, und es werden Ideen verwirklicht werden die in diesen Zeiten noch in den Kinderschuhen stecken.
Man denke mal an Force Feedback, Simulationsanzüge, 3DBrillen mit Monitoren, und dergleichen...

Wenn man sich einmal die gute alte Doom Serie anschaut - oder ich weiss ganz genau wie ich als Junge total beeindruckt war von Prince of Persia dass ich noch über Dos gespielt habe. *G*
Und dann schaut man sich Jahre später einmal die enormen technischen Schritte an: good ol` Duke Nukem 3D F.e.a.r.

Die einzigen Begrenzungen die zwischen den Ideen der Entwickler und der Umsetzung sind sind doch nur technischer Natur.

Ich würde mir jedoch Verbesserungen vor allem in Dingen rund um den Realismus wünschen:
- Wenn man einen Feuerball auf einen Baum schmeisst brennt dieser realistisch ab.
- Ein realistisches "Gefühle"-System. Das heisst, dass es möglich ist, dass Npc`s Dich wirklich hassen oder lieben können und demnach auch so handeln werden.
Im Klartext: Freunde werden Sachen für Dich einkaufen und Dir eventuell in einen Dungeon folgen nur weil sie bei Deiner Abreise mitbekommen haben dass Du verwundet warst. Feinde werden warten bis Du schläfst, dann in Dein Haus einbrechen und Dich angreifen. Sie werden bei Bürgern Gerüchte über Dich verbreiten um Dich schlecht zu machen. Das Ganze natürlich nicht gescripted sondern auf einem völlig eigenständig laufendem System.

- Realistische Rüstungen und Kleider. Diese können brennen, rosten, wetzen sich ab oder verbeulen bei Schwertreffern.

Und das letzte:
Eine erweiterte Version des "Speed Tree" Systems. Das heisst, für jeden Gegenstand gibts es wie in derzeit allen Spielen nicht nur ein Mesh, sondern viele verschiedene die quasi "morphen" können. So wird der Spieler nie ein gleich aussehendes Schwert in den Händen halten und auch Häuser schauen unterschiedlich aus, weil jedes an anderen Plätzen Risse, Kanten o.ä. hat.
DAS würde den Realismus enorm erhöhen.

Ausserdem noch eine Idee:
Wieso wurde in Oblivion kein "Voicepitch"-System eingebaut? Das gab es schon in einer kleinen Version in Baldurs Gate. Stimmen wurden per eingebautem Programm schneller/langsamer und tiefer/höher gesampelt. So enstand der Eindruck, dass mehrere Personen ein und das selbe aufgenommene Wort mit unterschiedlicher Stimme sagen. Dabei war es immer die selbe Aufnahme, nur eben jedesmal anders vom Computer verändert.
Wenn ein Programm in Oblivion eingefügt worden wäre welches dasselbe mit den Sprachaufnahmen in O machen würde OHNE die hohe Qualität dieser zu beeinflussen, hätte man so statt einem Sprecher 10 verschiedene simulieren können, ohne gleichzeitig mehr Speicherplatz auf der Dvd zu verbrauchen! Gerade hier wäre es super gewesen, da für die enorm vielen Sprachaufnahmen nur 2 Sprecher pro Rasse engagiert wurden...

Bleibt eben nur abzuwarten was noch alles kommt. Ich sage aber, Bethesta wäre doch dumm wenn sie nicht einen 5. Teil herausbringen würden.
Denn alleine die gesamte Reihe ist für immer neu folgende Teile doch schon wie gemacht:
Keine geschichtlichen Zusammenhänge in der Story. Somit kommt nie das Problem auf, dass der Held der Geschichte einmal zu alt wird oder die Story zu Ende kommen *muss*...

Und: wie heisst es so schön: "The key to all Eder Scrolls Titels is reinvention"  ;)

Xiroq
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Janus am 01.02.2006, 17:43
Ich bleibe dabei, dass Bethesda nach Oblivion, das sie zweifelsohne als (bisherigen) Höhepunkt der TES Reihe betrachten können, ähnlich wie nach der Fertigstellung Morrowinds das Entwicklerteam in zwei Teile unterteilen sollten, von dem das eine

a) sich an die Arbeit eines Add-Ons für Oblivion macht
und das andere
b) die Grundlagen für einen MMORPG-Titel schafft.

An dem dann natürlich mit Hochdruck gearbeitet wird.

:)
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Xiroq am 01.02.2006, 18:20
Hmm gut möglich dass das passieren wird.

Aber überhaupt freue ich mich auch auf eine weitere Genialität *G* von Bethesta die HOFFENTLICH erscheinen wird:

Fallout 3 dessen Lizenz sich B schon zugesichert hat.

Ich bin einfach froh dass es noch geniale Spieledesignerschmieden gibt die nicht nur ans Geld denken sondern auch ihr Herzblut in die Spiele stecken.

Das wären eben z.B. Bethesta oder auch damals die ehemaligen Back Isle Studios die so geniale Spiele wie die BG Reihe, Icewind Dale oder Neverwinter Nights gemacht haben.

Hoffen wir nur dass es in Zukunft so bleibt dass Bethesta weiterhin so gute Spiele macht (und hoffentlich auch Fortsetzungen der Elder Scrolls Reihe) und sich nicht so einen Fehltritt erlaubt wie z.B. Ion Storm mit Deus Ex 2. Denn das Spiel konnte man gegen das so geniale Deus Ex 1 sowas von wegschmeissen!

Aber nach den vielen Previews und dem Vergleich MW - Oblivion mach ich mir da wenig Sorgen  :)

Xi
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Faerin Silberpfeil am 01.02.2006, 18:47
Zitat
Original von Xiroq
Wieso wurde in Oblivion kein "Voicepitch"-System eingebaut? Das gab es schon in einer kleinen Version in Baldurs Gate. Stimmen wurden per eingebautem Programm schneller/langsamer und tiefer/höher gesampelt. So enstand der Eindruck, dass mehrere Personen ein und das selbe aufgenommene Wort mit unterschiedlicher Stimme sagen. Dabei war es immer die selbe Aufnahme, nur eben jedesmal anders vom Computer verändert.
Wenn ein Programm in Oblivion eingefügt worden wäre welches dasselbe mit den Sprachaufnahmen in O machen würde OHNE die hohe Qualität dieser zu beeinflussen, hätte man so statt einem Sprecher 10 verschiedene simulieren können, ohne gleichzeitig mehr Speicherplatz auf der Dvd zu verbrauchen! Gerade hier wäre es super gewesen, da für die enorm vielen Sprachaufnahmen nur 2 Sprecher pro Rasse engagiert wurden...
Xiroq

Ich glaube nicht, dass es deshalb pro Rasse nur zwei verschiedene Stimmen gibt, wer sagt denn, dass die Leute von Bethesda nicht schon bei der Aufnahme alle möglichen Verzerrer und Modifizierer eingesetzt haben? Die Stimmen müssen doch nicht unbedingt erst beim Spielen generiert werden.
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Monkeyrama am 01.02.2006, 20:45
Es wäre richtig Geil ein Spiel wie Oblivion MMORPG fähig zu machen ;) Das wäre der Hammer dafür würde ich WoW sofort liegenlassen.
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Lord Dagon am 01.02.2006, 22:11
Ein Tes-Online-RPG?
Seid ihr von allen guten Geistern verlassen?
Es ist gerade der Reitz an den Tes-Spielen das es KEINE online Spiele sind und sich fast wie welche spielen!
Dennoch haben Solorpg´s einen Reitz denen ihre Onlinekameraden nicht nachkommen, eine Story in der ICH der Held bin.
In WoW bin ich nur einer von vielen, hineingeworfen in eine Welt voller Leute die alle ihren eigenen Kram machen und im Prinzip das ganze Spiel nur darauf aufbaut mit dem dicksten Epic-Set anzugeben.
Ich spiele auch WoW, und niemals wird ein Online-RPG eine solche Spannung erzeugen können wie normale Rollenspiele.
Dazu machen sie noch Süchtig.
Neinnein, ein Tamriel Online oder World of Tamriel kann ich mir nicht vorstellen, Tamriel ist für Singleplayer "geschaffen" und würde online seinen Reitz verlieren.
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Cirdaîn am 01.02.2006, 23:14
@Lord Dagon: Jap, bin da ganz deiner Meinung. Trotzdem wäre es wirklich sehr genial, wenn man das Game zu zweit über eine LAN-Verbindung spielen könnte. Gabs für Morrowind zwar, hat aber leider nicht so gut funktioniert.
Mal sehen, wie lange es dauern wird, bis das jemand für Oblivion hinbekommt, ich würde mich drüber freuen, Cyrodiil mit einem Kumpel zu erkunden ;)
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Janus am 02.02.2006, 08:39
Zitat
Original von Lord Dagon
Ein Tes-Online-RPG?
Seid ihr von allen guten Geistern verlassen?
Es ist gerade der Reitz an den Tes-Spielen das es KEINE online Spiele sind und sich fast wie welche spielen!

Der Unterschied ist dennoch massiv. Ein Online RPG bietet ein ganz anderes Feeling als ein Singleplayer RPG, das wirst du erkennen, wenn du mal eins spielen wirst, was eine ähnliche Qualität hat wie WoW.

Zitat
Dennoch haben Solorpg´s einen Reitz denen ihre Onlinekameraden nicht nachkommen, eine Story in der ICH der Held bin.

Das ist richtig, aber auch MMORPGs haben ihre Vorzüge, das ist halt vor allem die Interaktion mit den Mitspielern und die wirklich vorhandene Lebendigkeit der Welt.

Zitat
In WoW bin ich nur einer von vielen, hineingeworfen in eine Welt voller Leute die alle ihren eigenen Kram machen und im Prinzip das ganze Spiel nur darauf aufbaut mit dem dicksten Epic-Set anzugeben.

WoW bietet ganz andere Vorzüge als die Epic-Sets. Vor allem das Hochleveln eines Charakters (im Speziellen auf einem PvP-Server) bietet schon eine Menge Spaß. Inzwischen (in Kürze) gibt es auch auf LvL 60 geeigneten Singleplayer-Content, um gute Gegenstände erreichen zu können.

Zitat
Ich spiele auch WoW, und niemals wird ein Online-RPG eine solche Spannung erzeugen können wie normale Rollenspiele.
Dazu machen sie noch Süchtig.
Neinnein, ein Tamriel Online oder World of Tamriel kann ich mir nicht vorstellen, Tamriel ist für Singleplayer "geschaffen" und würde online seinen Reitz verlieren.

Oh ich bin mir verdammt sicher, dass es Bethesda gelingen wird ein MMORPG zu erschaffen, das unglaublich spannend sein wird. Die Größe, die Interaktion die nur ein MMORPG bietet verbunden mit dem historischen Hintergrund der Elder Scrolls Spiele ist einfach ein Traum. :)

Die Gelegenheit mit Freunden in ein TES RPG einzutauchen wird wohl kaum andere Spieleerlebnisse toppen können.
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Durion Exampriel am 02.02.2006, 12:30
Ich binn auch kein online RPG fan.
WoW ist etwas besser als die anderen aber immer noch nicht gut.

In einem Rollenspiel
     will ich nicht irgentwelche Typen in den finsteren Dungeons treffen.
Ich will der mutige Held sein.
Ich will keinen Level 60iger beneiden.
Ich will keine wie ich rumwusselnen Leute in jeder Stadt haben.
Ich will keine Monster haben die darauf warten das ich sie angreife.
Ich will eine Story haben
Ich will Hass gegen den Endboss empfinden.
Ich will keine Leute suchen müssen um den Endboss zu besiegen.


Will Will Will

Ich verstehe aber die Reize, besonders die riesigen Horden von Spielern bei Schlachten
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Xiroq am 02.02.2006, 13:45
Zitat
Original von Faerin Silberpfeil
Zitat
Original von Xiroq
Wieso wurde in Oblivion kein "Voicepitch"-System eingebaut? Das gab es schon in einer kleinen Version in Baldurs Gate. Stimmen wurden per eingebautem Programm schneller/langsamer und tiefer/höher gesampelt. So enstand der Eindruck, dass mehrere Personen ein und das selbe aufgenommene Wort mit unterschiedlicher Stimme sagen. Dabei war es immer die selbe Aufnahme, nur eben jedesmal anders vom Computer verändert.
Wenn ein Programm in Oblivion eingefügt worden wäre welches dasselbe mit den Sprachaufnahmen in O machen würde OHNE die hohe Qualität dieser zu beeinflussen, hätte man so statt einem Sprecher 10 verschiedene simulieren können, ohne gleichzeitig mehr Speicherplatz auf der Dvd zu verbrauchen! Gerade hier wäre es super gewesen, da für die enorm vielen Sprachaufnahmen nur 2 Sprecher pro Rasse engagiert wurden...
Xiroq

Ich glaube nicht, dass es deshalb pro Rasse nur zwei verschiedene Stimmen gibt, wer sagt denn, dass die Leute von Bethesda nicht schon bei der Aufnahme alle möglichen Verzerrer und Modifizierer eingesetzt haben? Die Stimmen müssen doch nicht unbedingt erst beim Spielen generiert werden.

Tja, das wäre natürlich schön wenn Bethesta daran gedacht hätte.
Aber leider habe ich in einem Interview gelesen, dass es nur 2 Sprecher pro Rasse gibt. Also M und W.
Genauso wie in Morrowind eben. Natürlich ist das verständlich, denn wie sonst würde man die ganzen Sprachaufnahmen auf die Dvd bringen können? Wäre unmöglich wenn pro Rasse z.B. 6 Sprecher wären (3 mal mehr Platz...)

Aber wie gesagt, so ein verbessertes Voicepitch System wäre vielleicht eine gute Idee gewesen...
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: LordKain am 02.02.2006, 13:49
Ich bin immer noch der Meinung, dass ein System wie bei GW für TES besser geeignet wäre.
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Fürst Nerevar am 02.02.2006, 14:26
Zitat
Original von LordKain
Ich bin immer noch der Meinung, dass ein System wie bei GW für TES besser geeignet wäre.
Finde  ich auch! Dann kommt die Welt einfach glaubwürdiger rüber, wenn in den Gebieten nur eine Handvoll Aenteurer rumrennt! Dann hat man nicht das Gefühl, das 1000e von Spielern die Welt retten xD
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Alsan am 02.02.2006, 16:30
Zitat
Original von Cirdaîn
@Lord Dagon: Jap, bin da ganz deiner Meinung. Trotzdem wäre es wirklich sehr genial, wenn man das Game zu zweit über eine LAN-Verbindung spielen könnte. Gabs für Morrowind zwar, hat aber leider nicht so gut funktioniert.
Mal sehen, wie lange es dauern wird, bis das jemand für Oblivion hinbekommt, ich würde mich drüber freuen, Cyrodiil mit einem Kumpel zu erkunden ;)

Daran habe ich auch schon gedacht.
Bei MW war das genauso wie bei GTA, ich hätte das toootal gerne mit meinem Bruder oder so gezockt. Also kann man nur hoffen, dass Bethesda sich die Mühe macht und ein Multiplayer Addon oder sowas rausbringt...  :D

ich fänds cool!

aber tes als onlinespiel? nein danke  ;)
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: LordKain am 02.02.2006, 17:05
Wobei es ja für GTA funktionierende MP-Mods gibt, die sehr viel besser sind als dieses komische Speicher-Hack-Teil für MW.
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Alsan am 02.02.2006, 17:56
Zitat
Original von LordKain
Wobei es ja für GTA funktionierende MP-Mods gibt, die sehr viel besser sind als dieses komische Speicher-Hack-Teil für MW.

Also alle die ich ausprobiert habe, haben nicht funktioniert.
Aber wenn du einen für San Andreas kennst, kannste mir mal den Link geben?  ;)
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Cirdaîn am 02.02.2006, 21:09
Ich weiß zwar nicht, wie der heißt und woher ich den hab (womit ich dir schon jetzt keine Hilfe bin :P ), aber ich hab das auch gemacht und es hat funktioniert. War sogar ziemlich viel los auf den Servern, aber eigentlich ist das ziemlich stumpfsinnig. Sowas bringts eigentlich nur, wenn man das zu zweit oder vielleicht noch zu dritt macht - sowie bei GTA als auch bei Oblivion - da man sich so absprechen und vor allem zusammenarbeiten kann.
Auf den GTA SA Multiplayer-Servern gabs ein reines gemetzel, war anfangs ganz lustig, verliert dann aber auch seinen Reiz. War auf einigen Servern auch ganz schön laggy.
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Scraver am 02.02.2006, 21:23
Bei Multiplayer-Mods bin ich vorsichtig geworden.... Der MTA-Mod für Vice City wollte im LAN mit meinem Kumpel irgendwie nicht so recht und als wir mal diese Coop-Mod für Far Cry ausprobiert haben, die übrigens auch nicht so recht wollte, gabs das Problem, das dann auch im Singleplayer sich einfach keine Missionen mehr beenden liessen!
Na ja, bei Spielen, die eh nicht auf Multiplayer ausgelegt sind, zum Beispiel GTA, MW oder Oblivion, finde ich Multiplayer eh immer etwas knifflig, weils vom Spielentwickler ja eigentlich nicht so gedacht wurde.
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Aftzengeier am 04.02.2006, 03:01
Da Morrowind und Oblivion ja (fast) die gleiche Engine verwenden müsste es doch recht "einfach" sein, den "MP" von Morrowind zu übertragen (ich bin schon müde)...
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Lightness am 04.02.2006, 09:11
Vorstellen könnt ich mir da nur, das die Grafik noch besser ist und alles aussehen würde, als wäre man selbst dadrin...
Und Tiere und Monster noch Lebendiger werden....was besseres kann ich mir da auch nicht vorstellen, vorallem weil es ja auch noch nen paar Jährchen dauern wird?!!!!
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: LordKain am 04.02.2006, 11:10
Zitat
Original von Aftzengeier
Da Morrowind und Oblivion ja (fast) die gleiche Engine verwenden müsste es doch recht "einfach" sein, den "MP" von Morrowind zu übertragen (ich bin schon müde)...

Es gibt keinen MP für MW, das was du meinst ist ein Speicher-Hack, bei dem du genauso gut mit einem NPC spielen kannst.
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Lord Dagon am 11.03.2006, 08:44
Pete Hines sagte in einem Interview mit Xbox365.com, das das Bethesda Entwickler-Team in 3 Teile aufspalten werde. Ein Teil, der sich um Patches und Addons für Oblivion kümmert, einer der sich auf den dritten Teil von Fallout konzentriert und einer der sich mit der Entwicklung eines neuen Teils der Elder Scrolls-Reihe beschäftigt.  :)
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: The little big ????? am 11.03.2006, 11:35
Add ons, klingt doch schon mal geil :D

Und ich hoffe, das sie nicht so viel an patches arbeiten müssen, in unserem Interesse ;)

DAnn geht es demnächst schon wieder mit dem countdown zählen los, wann kommt das Add on, nur noch X tage ;)

(noch 13 !)
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Alsan am 11.03.2006, 14:06
Jo, ich hab mich auf Bloodmoon fast genauso gefreut wie auf Obi (*übertreib*).

Nur ich frage mich, was die in die Add-Ons reinmachen wollten. Alle anliegenden Provinzen sind ziemlich groß fürn Add-On und inseln á la Solstheim gibts auch nicht  :spinner:
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: The little big ????? am 11.03.2006, 14:09
ZB.  Teile der Nachbarländer, es könnte einen Konflikt mit Valenwood geben, und die Hochelfen könnten mit den Waldelfen zusammen gegen Cyrodiil antreten.

Oder es gibt was Im süden, bei den Khariit, da könnte man dann was nach deren Religion machen und nebenbei den Drogenhandel da bekämpfen.

Oder die Schlangen von Akavirr kommen wieder.

Oder der Tigerdrachenkaiser.....

Da gibt es tausendundeinemöglichkeit, die aber auch alle ein eigenes tes verdient hätten ;)
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Môr am 11.03.2006, 14:26
Solthheim gab es ansich acuh nict :) nicht vergessen ^^
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: LordKain am 11.03.2006, 14:29
Zitat
Original von Môr
Solthheim gab es ansich acuh nict :) nicht vergessen ^^

Jupp und dann noch die herumlaufenden Städte, wie z.B. Ebenherz... ^^
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Môr am 11.03.2006, 14:30
Jezt sag mal einer Geld verändert nciht die Welt :D
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Fairas am 16.03.2006, 11:54
Von der Hafenstadt Anvil aus eine Schiffverbindung zum Addon, wohin auch immer. Machbar wäre es auf alle Fälle.
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Obliviale Obsession am 18.03.2006, 09:35
Nun aber mal halblang mit den jungen Pferden, wir haben ja noch nicht mal den vierten Teil auf unseren Festplatten. Natürlich drängt sich schnell der Gedanke auf, dass Oblivion ja fertig und somit die Jungs von Bethesda gerade extrem unterbeschäftigt sind.

Jetzt könnte man natürlich spekulieren, mit den neunen Wünschen hier ein paar Akzente für den - ganz sicher erscheinenden - Nachfolger Oblivions zu setzen.

Also mal schnell einen Sammeltread, eine neue Wunschliste für TESV aus dem Boden stampfen? Aber mit Sicherheit doch. NACH OBLIVION!

Bevor wir das Wunder nicht mit eigenen Augen gesehen haben, lohnt es sich gar nicht über den noch komplett in der schwammigen Masse des Chaos und der Zeit liegenden Nachfolger unseres lang ersehnten Spiels nachzudenken. Er wird kommen. Irgendwann. Und er wird geil. Aber das wird uns in 6 Tagen sowieso nicht mehr interessieren, weil wir da anderweitig beschäftigt sind und die Entwickler erst mal ihren verdienten Urlaub genießen können. ;)
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Sulo am 26.03.2006, 01:36
Zitat
Original von Zeto
Ich würde gerne von euch hören,ob ihr euch ein TES 5 u. 6 vorstellen könntet?

Natürlich. Solanger ein Publisher Geld mit der Elder Scrolls Idee machen kann, wird es das auch geben. Keine Sorge.

Zitat
Original von Zeto
Wo wäre evt der Austragungsort,wo würdet ihr euch den Austragungsort wünschen?

Also, mir persönlich würde am meisten Elsweyr oder Schwarzmarsch liegen. Aufstand ehemaliger Sklaven oder ähnliches (Morrowind lässt grüßen). Valenwald wäre auch gut.

Zitat
Original von Zeto
Was macht ihr wenn TES 4 der letzte Teil sein wird?

Dann stehe ich mir ziemlich im Hals. Eine der sehr wenigen Spielereihen, die eine wirklich dichte und zusammenhängende Geschichtslinie aufweist. Battlefield 27 und Quake 400 gibt es wie Sand am Meer, deshalb steht Oblivion ja nun auch überall vorne in den Verkaufscharts. Die Leute dürsten nach so etwas...
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Tim der Große am 26.03.2006, 10:45
Zitat
Original von Zeto
Was macht ihr wenn TES 4 der letzte Teil sein wird?

Noch mehr Plugins... ;-)
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Fargoth am 26.03.2006, 10:45
Ich denke auch, dass es noch ein Nachfolger von Oblivion geben wird. Man könnte noch viel verbessern.
Die Grafik könnte man noch mehr verbessern (will gar nicht dran denken, was man da für ein Rechner brauch^^), noch größeres Land, mehr Rüstungen, Waffen, Zaubersprüche usw. Dann gibts ja noch die Kleinigkeiten: Tragetiere, Drachen, Schiffe/Boote ( mit denen man selber fahren kann), Baumhäuser und dass man selber Häuser bauen kann (ohne CS), mehr Gestelatungsmöglichkeiten der Chars und überhaupt dem ganzem Land, dass man sich kleine Lagerfeuer machen kann und andere Kleinigkeiten, usw. usw. ;)

Gibt also noch eingies, nur brauch man da dann halt einen richtig guten Rechner, aber da das nächste Spiel der TES Reihe noch auf sich warten lässt (ich denk mal auch wieder min. 3 Jahre), brauchen wir uns da noch keine Gedanken drüber zu machen. ;)

Gruß Fargoth
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: rocker4live am 26.03.2006, 11:18
nehmen wir mal an es wäre den herstellern von oblivion bzw. von TES zu langweilig immer nur einen teil von der ganzen welt dazu zu bauen ohne nen wirklichen bezug auf das vorhergegangene dann fände ich es mega geil wenn die sich mal hinsetzen würden und als praktisches "endspiel" die gesamte welt die sie bis dato erstellt haben nocheinmal mit neuer grafik versehen und den gesamten kontinent am stück wegbauen ...dann wird das spiel auf der festplatte zwar aber WARUM nicht ...und dass sie dann die übrigen nicht verbauten länder an Modder aus der ganzen welt (von mir aus auch immer an verschiedene sprach ausgaben) vergeben würden, z.B. das ABENTEUER MITTELERDE das land der Waldelfen bekommt und da dann ihr komplettes land aufbauen ....

sinn dieses ganzen is dass ich direkt vom schlund von oblivion 3 stunden lang laufen müsste um dann wieder am geliebten Roten Berg zu stehen .... das wäre doch mal was!!!


n bsichen utopisch wa???????????????? :spinner:

naja und sont ...sollen die gefälligst soviele nachfolger wie nur möglich rausbringen!!! ;)
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Sulo am 29.03.2006, 13:46
Zitat
Original von Lord Dagon
Ein Tes-Online-RPG?
Seid ihr von allen guten Geistern verlassen?
Es ist gerade der Reitz an den Tes-Spielen das es KEINE online Spiele sind und sich fast wie welche spielen!
Dennoch haben Solorpg´s einen Reitz denen ihre Onlinekameraden nicht nachkommen, eine Story in der ICH der Held bin.
In WoW bin ich nur einer von vielen, hineingeworfen in eine Welt voller Leute die alle ihren eigenen Kram machen und im Prinzip das ganze Spiel nur darauf aufbaut mit dem dicksten Epic-Set anzugeben.
Ich spiele auch WoW, und niemals wird ein Online-RPG eine solche Spannung erzeugen können wie normale Rollenspiele.
Dazu machen sie noch Süchtig.
Neinnein, ein Tamriel Online oder World of Tamriel kann ich mir nicht vorstellen, Tamriel ist für Singleplayer "geschaffen" und würde online seinen Reitz verlieren.

Full ack... Mit diesen Aussagen rennst Du bei mir offene Türen ein.

So sieht das nämlich aus. Nicht nur, dass der Solo-Reiz weg wäre ->
Ich habe nach einem 3/4 Jahr WOW endgültig genug davon, es war nicht mein erstes MMORPG (DAOC, Anarchy Online, EVE-Online), aber definitiv für eine lange Zeit das Letzte!

a) Der Kindergarten nimmt langsam überhand...

b) Die Luft ist raus. Addon schön und gut, aber ich finde, es läuft sich tot, genauso wie EVE.

c) Die Comic-Athmosphäre hat mich an & für sich die ganze Zeit gestört.

d) Naja, und vom Service und Support brauchen wir nicht reden.

e) Wenn ich von der Arbeit komme, habe ich noch ca. 2 Stunden zum Spielen. Die will ich nun wirklich nicht noch mit dummer Quatscherei verplempern, ich will SPIELEN. Darum geht es ja. Ich habe auch so genug soziale Kontakte, da brauche ich das nicht am Rechner. Mein Ziel ist Entspannung, und die finde ich nicht, wenn mich jemand die ganze Zeit zutextet. Wenn ich die Comms alle schliesse, sind alle wieder beleidigt und ich kann solo losziehen. Nee, danke...

Bitte nicht auf den MMORPG Hype aufspringen. Aber ich befürchte, dass, realistisch betrachtet, das Geld den Ausschlag geben wird und wir bald mit Tamriel-Online konfrontiert werden und damit mit einer Welle von Leuten, die a) Tamriel nicht kennen (wollen) und b) mit Powerlevlern und -gamern.

Viel Spaß sage ich da nur...
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Fern Gally am 30.03.2006, 09:26
Ich schließe mich euch nur teilweise an, allerdings ist der Gedanke nicht abwegig das man durchaus ein MMORPG daraus machen könnte.
JoWood der Publisher von Gothic2 und Spellforce 2 und deren Vorgänger, verkündete auf einer Konferenz, das man sich daran setzen wird, ein Gothic und Spellforce MMORPG zu machen.
Storietechnich steckt ja auch sehr viel in diesen Games drinnen.
Und für einen Publisher ist es zunächst erstmal egal, ob ein Offline RPG wesentlich intensiver und besser ist als ein MMORPG.
Hauptsache sie machen auch weiterhin Solo-Games. Man ist ja nicht "gezwungen" ein MMORPG zu spielen.
Denn es läßt sich sehr viel Geld damit verdienen. Ob man jetzt nun vom Gefühl dagegen ist oder nicht interessiert nicht. Sie werden es eh tun.
Dasselbe ist sicherlich mit TES4 Oblivion möglich.
Ich bin auch schon viele Jahre im MMORPG Genre, habe viele Alpha und Betatests hinter mir. Bin seit Release auch in  WoW und war vorher ca 4 Jahre in Anarchy Online, sowie Everquest2.
Ich bin absoluter Fan von Offline Spielen, die ich auch immer wieder neben den MMMORPG`s spiele. Klar ist ein Offline RPG wesentlich anderst gelagert als ein MMORPG. Zumal man hier der HELD ist, mitten drinnen steht und sich die Storie eigentlich um einen dreht.
Wärend in einem MMORPG man nur ein kleines Rad in einem riesen Werk ist und man die "Storie" mehr oder minder selbst macht.
Aber strickt dagegen bin ich auch keinen Falls.
Obs dann letztendlich gut wird, steht eh auf einen anderen Blatte. Denn ein gutes MMORPG zu programmieren ist sicherlich die Herrausforderung schlechthin.
Trotz allem bleibe ich auch weiterhin Offline Spieler, wenn es mir wieder mal zu bunt und blöde wird nur nach ITems etc. zu farmen.
Vergleichen kann man diese Genre eigentlich sowieso nicht, wenn auch beide RPG drinnen stehen haben.
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Dominius am 01.04.2006, 00:30
So, ich schreib jetzt mal meine Vorstellungen für die Zukunft von TES, das, was mir so einfällt.

Grundlegende Dinge:
- Größere Welt
- Bessere Grafik
- Eigene Stimme
- noch bessere Physikengine (für ALLE Objekte)
- noch coolere Atmosphäre
- noch mehr Abwechslung
- noch viel mehr Gegenstände, Waffen, Zauber, Tränke etc. (wobei man aber eine Zange auch als Zange benutzen sollen kann)
- bessere KI

Anderes Zeugs:
- Mehr Interaktion mit der Umwelt (auch Schränke umwerfen und zerhacken, und zwar physikalisch korrekt)
- keine Ladezeiten mehr, also Innen- und Außengebiete sind nicht mehr getrennt! (ganz wichtig, würde TES unschlagbar machen)
- Macht, die man Erreichen kann, also Aufstieg bis zum Kaiser (theoretisch)
- derformierbare Landschaft (Krater sprengen)
- Überschwemmungen, Brände (-> Physik)
- eigene Gebäude/Produktionsstätten bauen
- coole Verkehrsmittel (die fehlen mir in Oblivion, ich mag Fast-Travel nicht so...)

-----

Ein MMORPG könnte kommen, würde auch Geld einspielen, aber ich weiss nicht. Ich mag TES als Singleplayer-Spiel schon so, und ob ein MMORPG das richtige wäre. Manchmal wäre es sicher cool, aber man müsste dann viel mit Instanzen arbeiten, und dann ist es ja nur Singleplayer mit Chat-Funktion. Obwohls bei Oblivion genug für zig Leute zu tun gibt. So viele Quests hatte ich in Morrowind nie, bzw. vor allem nicht so coole.
Aber wenn es kommt, dann hoffe ich, dass man viel Wert auf RP legt, und es nicht wie bei WoW endet, wo es einfach kein RP gibt, selbst auf RP-Servern nicht. Aber da Kiddies ja gute Kunden sind, könnte es mit einem Tamriel-WoW enden...
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: Fairas am 01.04.2006, 01:47
Kleiner Ausblick in die Zukunft was noch alles möglich wäre:

- Woher wissen die NPCs immer wenn ich mit meiner Quest fertig bin? Die Entwickler die dieses Problem lösen sind genial!

- Fließendes Wasser und natürlich auch Lava

- Achtung erst ab 2020 erwartet ! Jedes Sandkorn in der Wüste ein Objekt.

- Große Schlachten, wie zB in Rome: Total War, und der Spieler Mittendrin oder als General!

- Im Laufe eines RPGs als Herrscher über ein Reich regieren, aber nicht nur in der Statistik, sondern mit Bürgerkriegen, Attentaten, Steuerproblemem, Intrigen sowie das ganze Mittelalterliche Politikprogramm


Über TES Onlinespiel wird übrigens hier (http://tes-oblivion.de/forum/thread-1260.html) philosophiert!

MFG

Fairas
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: McOlli am 17.04.2006, 10:23
Zitat
Original von Aruhn
Aber nur bei ordentlichen Untersatz!
Womöglich benötigt man dafür eine Grafikkarte mit WGF 2.0 Fähigkeit (Nächste Generation der Shader), Longorn ist dann auch fällig und wer seine alten Spiele weiterhin zocken will brauch dann nen zweiten Rechner, denn Grafikkarten der WGF 2.0 Fähigkeit besitzen keinen Vertex und Pixel Shader mehr sondern nur noch einen einzigen Shaderkomplex den alle älteren Titel nicht untersützen würden. Dann brauch mal wohl auch noch nen PPU (Pyhsikeinheit) und DualCore Prozessoren oder gar Multi Prozessoren werden auch fällig sein, wird nen teurer Spaß. :D

Naja ich denke, erst mal bis TES 4 abwarten, schon jetzt über TES 5 oder gar TES 6 zu phantasieren ist unsinn.

Also das mit den den DirectX 10 effecten aus Windows VISTA, longhorn heisst das eigentlich nur bei denen die sich schon im vorfeld um eine laufende nicht finale version des OS kümmern wollten xD, geht noch mal einiges.

Dann gibts noch das nette RAY Tracing. Im mom werden Schatten vom Object ausgehend berechend. "ey Du Tisch sag mal was du für nen schatten wirfst" "Ey Du Tisch oberfläsche sag mal wie du Leuchtest" mit Ray tracing sollen Lichtstrahlen wohl grundlage für Licht berechnungen sein dann heisst das "Ey Du Lichtstrahl sag mal wo du auftrifst und wohin du reflektiert wirst".
Zu dem Physikeinheiten kann ich nur sagen dass die wohl nicht als eigene Karte rauskommen sondern dass die Grafikka das macht. ATI bringt wohl den nächssten Chip, ich meine R600, mit Physik Features raus.
Das die WGF schader nicht zu alten Spielen kompatibel sind hab ich noch nicht gehört. Und selbst wenn ist das ne Frage der "machine" also ich meine dass es aufjedenfall ne Software Kompatibilitäts Lösung geben wird.

Rechschreibfehler sind mir jetzt egal
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: adhome am 19.04.2006, 08:18
Was ich vom Nachfolger erwarte:

- mehr Möglichkeiten etwas zu tun außer Quests. Blumen flücken, jagen, stehlen, morden, vampirsein usw. Diese Freiheit hat mir sehr gefallen.

- besseres Balancing und Levelsystem

- Bessere Grafik bei kürzeren Ladezeiten (kommt von PC-Industrie ^^)

- mehr Vögel und Fische

- Unterschiedlichere Klimagebiete
Titel: TES und die Zukunft
Beitrag von: n3wt0n-p0w3r am 20.04.2006, 19:14
Zitat
Original von adhome
Was ich vom Nachfolger erwarte:

- mehr Möglichkeiten etwas zu tun außer Quests. Blumen flücken, jagen, stehlen, morden, vampirsein usw. Diese Freiheit hat mir sehr gefallen.

- besseres Balancing und Levelsystem

- Bessere Grafik bei kürzeren Ladezeiten (kommt von PC-Industrie ^^)

- mehr Vögel und Fische

- Unterschiedlichere Klimagebiete

ja, das wäre schon ganz nett :) noch ne bessere ki wäre auch ma nice, oder ne gescheite übersetzung^^ :spinner:
Titel: RE: TES und die Zukunft
Beitrag von: smuke am 23.01.2014, 12:45
Immer wieder lustig, solche alten "Zukunfts-Threads" durchzugehen.

Zum Beispiel hier:
ich tippe da selbst MW schon 4 Jahre her ist das der Oblivionnachfolger wohl erst in ca. 5 Jahren erscheint und bis dahin, denke ich, wird es schon möglich sein gesamt Tamriel nachzubauen..
das wär jedenfalls das was ich mir am meisten wünschen würde!

Mit den 5 Jahren hat er direkt ins schwarze getroffen, was Tamriel angeht war er dann wohl doch noch etwas zu optimistisch.


Oder auch dieser Herr war wohl etwas zu optimistisch:
Ich finds eh krass wenn man sich einfach mal reinspinnt und sich überlegt, was alleine technisch schon alles in 5 oder 6 Jahren machbar sein wird!

Wirklich fotorealistische Grafiken die man kaum noch von echten unterscheiden kann? Hochentwickelte K.I. die der eines echten Spieler vollkommen ebenbürtig ist? Gigantische Sichtweiten und das bei vollen Details? Eine Sprach-K.I. mit der es möglich wird, sich in begreztem Maße mit dem Pc zu unterhalten? Elder Scrolls in 3 D mit speziellen Brillen? Vollkommen verformbares Gelände und Bauten ohne Begrenzung bei denen es theroretisch möglich wäre, ganze Welten in Schutt und Asche zu legen? [...]

Und auch von Elder Scrolls Online war schon die Rede:
Ich bleibe dabei, dass Bethesda nach Oblivion, das sie zweifelsohne als (bisherigen) Höhepunkt der TES Reihe betrachten können, ähnlich wie nach der Fertigstellung Morrowinds das Entwicklerteam in zwei Teile unterteilen sollten, von dem das eine

a) sich an die Arbeit eines Add-Ons für Oblivion macht
und das andere
b) die Grundlagen für einen MMORPG-Titel schafft.
Es wäre richtig Geil ein Spiel wie Oblivion MMORPG fähig zu machen ;) Das wäre der Hammer dafür würde ich WoW sofort liegenlassen.
So und wie siehts aus, Monkeyrama? Wirst du WoW nun tatsächlich liegen lassen? ;)


Im Grossen und Ganzen war der Wunsch stark nach Elfenländern etc. da, was ja noch heute für TES 6 gewünscht wird. Aber auch Drachen und der Hausbau (Hearthfire) wurden schon angesprochen:
Ich denke auch, dass es noch ein Nachfolger von Oblivion geben wird. [...] Dann gibts ja noch die Kleinigkeiten: Tragetiere, Drachen, Schiffe/Boote ( mit denen man selber fahren kann), Baumhäuser und dass man selber Häuser bauen kann (ohne CS), [...]

Und auch diese Erwartung wird wohl kaum erfüllt werden:
- Achtung erst ab 2020 erwartet ! Jedes Sandkorn in der Wüste ein Objekt.

Fazit: Jetzt über The Elder Scrolls 6 zu philosophieren hat keinen Sinn. Es kommt immer anders als man denkt und die Fortschritte in der Computertechnik werden auch nicht ewig so weiter ansteigen bzw. sind auch schon abgeflacht.

Trotzdem finde ich es sehr amüsant, solche alten Wünsche für die Zukunft, in der wir uns heute befinden, zu lesen.

Off Topic: So ist es auch sehr amüsant, heute mal Zurück in die Zukunft Teil 2 anzusehen, wo die Protagonisten vom damaligen Jahr 1985 ins Jahr 2015 reisen - gedreht 1989.
Titel: RE: TES und die Zukunft
Beitrag von: Grom am 23.01.2014, 14:04
(http://replygif.net/i/187.gif)

Hui, ich bin gespannt...
Titel: RE: TES und die Zukunft
Beitrag von: Boby am 23.01.2014, 16:20
Fazit: Jetzt über The Elder Scrolls 6 zu philosophieren hat keinen Sinn. Es kommt immer anders als man denkt und die Fortschritte in der Computertechnik werden auch nicht ewig so weiter ansteigen bzw. sind auch schon abgeflacht.

Trotzdem finde ich es sehr amüsant, solche alten Wünsche für die Zukunft, in der wir uns heute befinden, zu lesen.

Off Topic: So ist es auch sehr amüsant, heute mal Zurück in die Zukunft Teil 2 anzusehen, wo die Protagonisten vom damaligen Jahr 1985 ins Jahr 2015 reisen - gedreht 1989.
Naja was heißt keinen Sinn... dafür ist so ein Forum hier ja auch da und macht ja durch aus auch Spaß sich darüber aus zu tauschen. Immer mal wieder Interessant sich solche alten Themen durch zu lesen, erinnert mich immer an diese Karikaturen/Zeichnungen die um 1900 entstanden sind: "Die Welt in 100 Jahren".  :lachen:
Bezüglich "Jedes Sandkorn in der Wüste ein Objekt.": Ich behaupte mal wenn es in ein zwei Jahren keine fertigen Voxelengines gibt die so etwas können (soll ja angeblich möglich sein laut div. Entwicklern) wird man darauf wohl noch 10 bis 15 Jahre warten können. Aber wie noch ein Bill Gates zugeschriebenes Zitat bezogen auf die Größe des Arbeitsspeichers von PCs? Richtig: "640 kB ought to be enough for anybody."

@Grom:
Noch ein Zitat, diesmal von Silvan:
Zitat
Memes sind verboten.
http://www.nirn.de/forum/index.php/topic,27081.0.html

Hui, ich bin gespannt...
 :P :P :P :P :P :lachen:

http://www.nirn.de/forum/index.php/topic,27081.0.html
Titel: RE: TES und die Zukunft
Beitrag von: Grom am 23.01.2014, 21:17
Das ist kein Meme. Wenn es eins wäre, wäre es hier (http://knowyourmeme.com/search?page=1&q=michael+jackson) zu finden.
Titel: RE: TES und die Zukunft
Beitrag von: 3.14ratte am 24.01.2014, 01:14
http://knowyourmeme.com/search?context=images&q=type%3Agif+michael+jackson

>youmustbenewhere.jpeg

Titel: RE: TES und die Zukunft
Beitrag von: Grom am 24.01.2014, 10:33
Das steht unter Images. Unter Images stehen Bilder. Memes stehen unter Entries.

>images =/= memes
>yfw
Titel: RE: TES und die Zukunft
Beitrag von: Jonny am 24.01.2014, 14:43
... und das wäre, rein theoretisch, ein Dreifachpost. Aber ich bin schon in Wochenendstimmung, daher bleibt es bei der Theorie ;)

Stand: 22.11.2017, 03:04