Nirn.de - Forum

The Elder Scrolls: Online => Taverne => Thema gestartet von: Vinsal am 26.08.2015, 12:59

http://www.nirn.de/thread-29840

Titel: TES: Online kaufen oder nicht?
Beitrag von: Vinsal am 26.08.2015, 12:59
Hallo Leute ich überlege jetzt schon lange ob ich mir The Elder Scrolls Online kaufen soll oder nicht.
Ich war mir bis jetzt einfach noch nicht sicher weil ich es einfch gewohnt bin TES im Singleplayer zu spielen.

Also schreibt mir doch einfach mal warum ihr es gekauft habt, oder warum nicht.
Schon mal ein herzliches Danke an alle die antworten und mir die Kaufentscheidung abnehmen  ;)
Titel: RE: TES: Online kaufen oder nicht?
Beitrag von: Elderlord am 26.08.2015, 13:56
Ich plane schon länger, es mir zu kaufen, nur fällt Geld leider nicht vom Himmel, 60€ sind sehr viel für einen Schüler.
Titel: RE: TES: Online kaufen oder nicht?
Beitrag von: flix134 am 26.08.2015, 17:26
Als allererstes: Die Kaufentscheidung kann die niemand abnehmen ;)

Meine Eindrücke (aufgepasst,ich hohle etwas aus):

Ich spiele die TES Titel seit Morrowind. Faszinieren tut mich vorallem die große Welt, das Erkunden, und die Lore (Ingame Bücher, Items, ....), wie auch gute Quests (die ja auch ihres zur Lore beitragen).
Meiner Meinung nach ist die Lore leider in Skyrim etwas verkommen- so wie auch die Qualität der Quests. Was ich damit sagen will: Irgendwie hab ich das Gefühl das Skyrim als Spiel weniger zur Lore beiträgt als seine Vorgänger, sowie dass die Quests eben einfach nichtmehr gut geschrieben sind.
So,jetzt weisst du wie mein Geschmack von mir so ist. Sollte deiner Abweichen kannst du meine Folgenden Eindrücke vielleicht auch ganz übern Haufen werfen ^^ Bsp: Wenn Skyrim für dich das perfekte Spiel ist, du die anderen Ableger nicht magst, wage ich zu Behaupten, dass Eso nichts für dich is. Kann man das verstehen xD?
Und bei Teso ist es wieder etwas anderes:
Die Questquantität ist erdrückend. Die Qualität einiger finde ich super, anderer durchwachsen (ersteres ist mMn öfter vertreten ;) ). Zur Lore wird in ESO mMn total viel beigetragen, das gilt für Quests, wie auch Ingamebüchern etc. Für Nicht-Lore-Liebhaber, oder welche die dazu geneigt sind Dialoge zu überspringen wir das RIEßIGE Questgebiet vielleicht irgendwann zu viel (zumindest bspw 2 meiner Kumpels).
Das Kampfsystem ist MMO lastig, das sollte man wissen: Also eine Mischung aus dem bisherigen System, plus 5 Fähigkeiten und einem Trankslot. (Du wirst also Blocken, Rollen, Rennen, Schlagen, und 6 andere Knöpfe drücken)
Ansonsten gibt es da noch das PvP, sieht so aus, dass man in Cyrodiil mit anderen Spielern gegen andere kämpfen kann und Burgen einnehmen kann. Leider kann man das alleine nicht machen. Allerdings gibts da auch noch ein paar Quests, die man alleine machen kann. Sind aber nicht allzu interresant.
Dann gibts noch einige Verließe, die man auch nur in Gruppen machen kann- macht aber super Spaß! Und wenn man dann in der Nirn Gilde ist, dann findet man auch wen der mitmacht ^^

--> Eso ist ein MMO. Wenn einem MMos überhaupt nicht gefallen, würde ich von ESO die Finger lassen. Solltest du MMOs nicht besonders mögen, aber dich für die Lore/ bzw Endgamekontent interessieren, dann wärs nen Versuch wert. Aber mach den Fehler nicht, vergleiche es nicht mit einem der Singleplayerspiele ^^ (so wie ich es tue xD)
Titel: RE: TES: Online kaufen oder nicht?
Beitrag von: Vinsal am 31.08.2015, 14:18
Also das hört sich für mich nach einem Kaufgrund an.
Ich lege nämlich sehr viel Wert auf die Atmosphäre.

Glaube fast das ich demnächst oder besser gesagt in der Woche noch einen Blick riskieren werde.
Ich bin ja eigentlich nicht so der MMO Fan aber wenn die Atmosphäre nur halbwegs an die Vorgänger ran kommt und was los ist
dann glaube ich mal kann ich nicht viel falsch machen.

Natürlich muss TESO auch bei mir dem Vergleich mit den anderen TES Teilen über sich ergehen lassen.

Danke dir für deine umfangreichen Eindrücke und eventuell sieht man sich ja dann mal ingame. ;)

 
Titel: RE: TES: Online kaufen oder nicht?
Beitrag von: Hircine am 02.09.2015, 18:09
Wer sich mit dem Gedanken trägt ESO zu kaufen; Bei Steam gibt es das gerade in der Midweek Madness. Soll heißen bis Freitag für 33% weniger. Oder um es in Zahlen auszudrücken, die normale Version für 36,84€ und die Imperial Edition für 53,59€.

Ach ja ein vielleich lächerlich klingender Rat. Aber wenn man sich an den Relaese von Skyrim erinnert durchaus ernstgemeint; Das Spiel ist nichts für Arachnophobiker! Spinnen sind gefühlt die häufigsten Monster im Spiel.
Titel: RE: TES: Online kaufen oder nicht?
Beitrag von: flix134 am 02.09.2015, 18:13
 :D haha Hircine =D Da hat unser Gott der Jagt aber durchaus recht. Spinnen, Skelette und Zombies sind wohl die Häufigsten Gegner.

Klappbox
(http://files.elderscrollsonline.com/uploads/screenshots/4c0f79e9df0d739987.jpg)
Titel: RE: TES: Online kaufen oder nicht?
Beitrag von: Vinsal am 02.09.2015, 20:04
Danke für den Tipp, werde gleich mal schaun.  Ist wohl perfekt für Halloween ;)
Titel: RE: TES: Online kaufen oder nicht?
Beitrag von: klarix am 03.09.2015, 14:46
Einen weiteren Eindruck vom Spiel könnten diese Bilder (http://www.nirn.de/forum/index.php/topic,29824.0.html) vermitteln.

klarix :klarix:
Titel: RE: TES: Online kaufen oder nicht?
Beitrag von: Hanrok am 04.09.2015, 09:23
Ich weiß zwar nicht, warum man eine Umfrage erstellt, die man dann nur eine Woche offen hält, aber gut. Viele langjährige Besucher gucken hier durchaus nur einmal alle zwei Wochen rein, darum macht es kaum Sinn, so etwas zeitlich zu begrenzen. Ist nicht so, als wäre hier viel los... Aber das nur nebenbei.

Ich hätte jedenfalls mit "Nein habe ich nicht" oder - wenn diese Wahlmöglichkeit verfügbar gewesen wäre - "Nein, werde ich auch nicht kaufen" gestimmt. Aus dem einfachen Grund, dass es ungefähr zwanzigtausend Spiele gibt, die mir persönlich für das Geld lohnender erscheinen.

Wenn du dich wirklich unvoreingenommen informieren willst, schlage ich vor, dass du einfach mal nach Testberichten googlest. Noch besser: Guck dich nach unabhängigen Tests / Erfahrungsberichten von Spielern bei Youtube um. Dann wirst du sehr schnell merken, dass nicht alle TES-Freunde die Begeisterung meiner Vorredner in diesem Thread teilen.

Über ESO darf man auch geteilter Meinung sein. Ich habe mich lange und gründlich über das Spiel informiert und teile die Ansicht von Testern, dass es für Fans der Elderscrolls-Reihe einfach nicht genug Substanz hat. Es kann sich nicht entscheiden, ob es Single-Player-Game oder MMO sein will - und macht daher beides nur halb so gut wie es sollte / könnte.

Ja, es gibt tonnenweise Inhalte zu entdecken und jede Menge Lore / neue Lore. Wobei den meisten Spielern wohl nicht klar ist, dass diese Lore nicht von Bethesda kommt und daher nicht zwingend als Kanonisch anzusehen ist. Dass ein etwaiges TES 6 von Bethesda historische Ereignisse von ESO aufgreifen wird, halte ich jedenfalls für unwahrscheinlich.

Alles im allem ist es nur ein weiteres MMO, dessen einziges Alleinstellungsmerkmal im Vergleich zu den anderen tausend MMOs ist, dass es ElderScrolls Grafik / Inhalte benutzt. Und da es technisch nicht ansatzweise an Platzhirsche wie WOW herankommt, wird es früher oder später auch den Weg aller MMOs gehen. Und das heißt als Free-to-Play / pay-to-win versumpfen.

Angesichts dieser Aussichten würde ich persönlich keine 150 Euro / Jahr in ein einziges Game investieren, wenn ich mir für das gleiche Geld 3 richtig geile AAA-Titel kaufen kann, die ich jeweils 4-5 Jahre zocken kann, ohne einen Cent dazu zu bezahlen.
Titel: RE: TES: Online kaufen oder nicht?
Beitrag von: klarix am 04.09.2015, 15:11
Ich habe mich lange und gründlich über das Spiel informiert und teile die Ansicht von Testern, dass es für Fans der Elderscrolls-Reihe einfach nicht genug Substanz hat.
Ganz offensichtlich haben diese Tester kein TES-Know-How. ESO hat mehr Substanz als die vorherigen TES-Spiele, weil auf alle Bezug genommen wird. Kein Fakt der vergangenen Spieler wird verschwiegen, wie in TES IV und TES V. Wenn in irgendeinem TES-Spiel mal etwas historisches erzählt wurde, findet man Bezüge dazu auch in ESO. Das ist für mich die Substanz, die ich als TES-Fan erwarte.

Außerdem sagst Du selbst:
Zitat
Ja, es gibt tonnenweise Inhalte zu entdecken und jede Menge Lore / neue Lore.

Und auch hier ein Irrtum:
Zitat
Wobei den meisten Spielern wohl nicht klar ist, dass diese Lore nicht von Bethesda kommt und daher nicht zwingend als Kanonisch anzusehen ist.
Selbstverständlich haben die Bethesda-Leute daran mitgearbeitet. Die Lore aller vergangenen TES-Spiele ist in ESO enthalten - wenn Du das nicht als Kanon nimmst, verleugnest Du auch die Hintergründe der anderen Spiele. Die Geschichte ist rund und spannend. Ich habe mich seit TES III Morrowind nicht mehr so wohl in der TES-Welt gefühlt.

Hier stimme ich Dir allerdings zu:
Zitat
Alles im allem ist es nur ein weiteres MMO, dessen einziges Alleinstellungsmerkmal im Vergleich zu den anderen tausend MMOs ist, dass es ElderScrolls Grafik / Inhalte benutzt. Und da es technisch nicht ansatzweise an Platzhirsche wie WOW herankommt, wird es früher oder später auch den Weg aller MMOs gehen. Und das heißt als Free-to-Play / pay-to-win versumpfen.
Es ist wie ein Erstlingswerk, mit vielen MMO-Kinderkrankheiten, die man teilweise live an Spielern austestet und zu kurieren versucht. Mehrfach wurde die Marschrichtung mittlerweile geändert, Konzepte wurden über Bord geworfen. Diese Seite ist nervig. Es ist aber möglich, sie auszublenden und sich einfach der TES-Welt hinzugeben. Ich hoffe, dass es nicht das von Dir vorgezeichnete Ende nimmt.

klarix :klarix:
Titel: RE: TES: Online kaufen oder nicht?
Beitrag von: Vinsal am 04.09.2015, 17:07
Also als erstes mal sorry, ich wusste nicht das es viele Mitglieder gibt die alle 2 Wochen mal reinschauen

Auf jeden Fall danke für die ganzen persönlichen Erfahrungsberichte.
Meine Befürchtung war einfach das es nicht mehr viel mit der TES-Reihe zu tun hat.
Aber ich muss sagen es sieht schon vertraut aus und ich glaube ich werde es heute oder morgen runterladen.

Einfach mal selbst testen und wenn ihr nichts mehr von mir hört wisst ihr ja was ich mache ;).
Titel: RE: TES: Online kaufen oder nicht?
Beitrag von: Hanrok am 04.09.2015, 17:17
Ganz offensichtlich haben diese Tester kein TES-Know-How. ESO hat mehr Substanz als die vorherigen TES-Spiele, weil auf alle Bezug genommen wird. Kein Fakt der vergangenen Spieler wird verschwiegen, wie in TES IV und TES V. Wenn in irgendeinem TES-Spiel mal etwas historisches erzählt wurde, findet man Bezüge dazu auch in ESO. Das ist für mich die Substanz, die ich als TES-Fan erwarte.

Ich würde sagen, es kommt darauf an, was man unter "Substanz" versteht. Gemeint war von mir, dass sich das Spiel für viele TES-Freunde eben nicht wie ein ElderScrolls Spiel anfühlt. Im übrigen finde ich es unsachlich, Kritikern sofort zu unterstellen, sie seien keine "echten" Fans bzw. Kenner der Serie. Ich maße mir dazu kein Urteil an. Da du nicht weißt, von wem ich spreche, solltest du das vielleicht auch nicht.

Zitat
Außerdem sagst Du selbst:
Zitat
Ja, es gibt tonnenweise Inhalte zu entdecken und jede Menge Lore / neue Lore.

Quantität ist nicht Qualität. Ich unterscheide hier ganz klar zwischen importierten Inhalten aus älteren TES Spielen und allem, was Zenimax Online an neuem hinzugefügt haben.

Zitat
Und auch hier ein Irrtum:
Zitat
Wobei den meisten Spielern wohl nicht klar ist, dass diese Lore nicht von Bethesda kommt und daher nicht zwingend als Kanonisch anzusehen ist.
Selbstverständlich haben die Bethesda-Leute daran mitgearbeitet. Die Lore aller vergangenen TES-Spiele ist in ESO enthalten - wenn Du das nicht als Kanon nimmst, verleugnest Du auch die Hintergründe der anderen Spiele. Die Geschichte ist rund und spannend. Ich habe mich seit TES III Morrowind nicht mehr so wohl in der TES-Welt gefühlt.

Mit der Ansicht, Bethesda hätte irgendwie an dem Spiel mitgearbeitet, redest du dir das MMO schön. Nichts könnte ferner von der Wirklichkeit sein. Dass Lore und Inhalte (wie z.B. Buchtexte) in ESO enthalten sind, dafür haben allein Zenimax-Entwickler gesorgt. Die haben einfach Daten aus dem Skyrim CS in das Spiel importiert. Design und Models wurden nach den Vorlagen der alten Teile von Zenimax-Mitarbeitern erstellt (und waren dabei nicht unbedingt liebevoll, wenn es um Detailtreue ging, wie man an deiner Screenshot-Sammlung hier im Forum sehen kann).

Dass es kein Kunststück ist, kanonisch zu bleiben, wenn man alle Bücher aus Skyrim importiert, dürfte jedem klar sein. Davon sprach ich nicht.

Meine Aussage bezog sich auf Dinge, die von Zenimax zur Lore beigesteuert wurden. Wie schon gesagt, ich bezweifle, dass irgendein Detail aus ESO jemals in der TES-Reihe aufgegriffen werden wird. Dass ESO 800 Jahre vor Morrowind spielt, haben die nicht zufällig entschieden. So begründen die Entwickler es, dass sich die Ereignisse um die drei Allianzen und Molag Bal nicht in der ursprünglichen Morrowind Lore finden. Allein schon um diesem Kunstgriff treu zu bleiben, müssen auch zukünftige TES-Teile sich über die Vorgänge in ESO ausschweigen.
Titel: RE: TES: Online kaufen oder nicht?
Beitrag von: ASSOLoki am 05.09.2015, 13:37
@Hanrok
Hast Du das Spiel wenigstens auch selbst angespielt, oder beruhen Deine Ansichten alleine aus Deinen Recherchen? Ich selbst stehe Testberichten sehr skeptisch gegenüber. Ich habe von den meisten Spielen die ich mag auch mal Testberichte gelesen. Meist erst nachdem ich das Spiel schon eine Zeitlang gespielt hatte. Meine Ansichten von einem Spiel sind dabei oft sehr weit weg von dem, was ich dann in diversen Testbericht darüber lese.

@Vinsal
Ich habe TES erst mit Skyrim kennen gelernt und mich fast sofort heiss darin verliebt. Eine wunderschöne, lebendige Welt mit ungeahntem Tiefgang durch die ganzen Bücher und Geschichten welche NPC's einem an jedem Ecken gerne erzählen. Dazu eine gewaltige Menge an Quests, davon die allermeisten wirklich gut gemacht. Da werden mir Geschichten erzählt die mich zum lachen bringen oder fast zum weinen, die mich wütend machen, skurril sind oder mich einfach nur zum staunen bringen.

Also ESO angekündigt wurde war für mich klar, dass ich damit nichts am Hut habe. Ein MMO zu spielen machte mich etwa so an, wie mir mit einem Hammer auf die Finger-Knöchel zu schlagen. Gereizt hat es mich dennoch immer ein kleines bisschen weil es eben doch TES ist...sein könnte.
Dieses Frühjahr, als bekannt gegeben wurde das es zukünftig auch ohne Abo spielbar sein würde habe ich es mir dann zugelegt.

Ich habe mich vom ersten Moment an wohl gefühlt in ESO. All das was ich an Skyrim so liebe habe ich in ESO auch wieder gefunden. Es besitzt für mich die selbe "Magie" wie Skyrim. Der Einstieg wurde mir vorallem darum leicht gemacht, weil ich es am Anfang genauso alleine spielen konnte wie Skyrim, wobei ich die gebotenen Quest mindestens auf dem selben Niveau einordne wie jene aus Skyrim. Für mich ist das Top-Quantität und Top- Qualität.

Zu den MMO-Anteilen des Spiels werde ich nicht gezwungen, sondern kann sie langsam für mich entdecken. Und das was ich davon inzwischen entdeckt habe gefällt mir wiederum sehr. Es sind Leute da, mit denen ich einfach quatschen kann, ich kann mich mit anderen an Ihren/meinen Erfolgen erfreuen, bekomme Hilfe und Ratschläge wenn ich welche brauchen und kann zusammen mit anderen Gruppen-Inhalte bestreiten. So z.B. die Gruppenverliese. Inzwischen sind sie für mich eines der Highlights des Spiels. Es macht mir riesig viel Spass mit drei Anderen zusammen durch diese Verliese zu ziehen. Insbesondere dann, wenn man oft mit den selben Leuten losziehen-  und sich am besten noch über TS (Teamspeak) dabei absprechen kann.

Generell habe ich mich sehr gut an die "Gesellschaft" gewöhnt und freue mich schon beim einloggen ins Spiel wenn Leute aus meiner Gilde oder meiner Freundesliste auch gerade online sind.

Ich finde es war eine wirkliche gute Entscheidung mir ESO zu zulegen. In diesem Sinne, Vinsal, bis bald mal auch im Spiel! :-)

 
Titel: RE: TES: Online kaufen oder nicht?
Beitrag von: Elessar am 05.09.2015, 15:09
Ich habe mich lange und gründlich über das Spiel informiert und teile die Ansicht von Testern, dass es für Fans der Elderscrolls-Reihe einfach nicht genug Substanz hat.
Ganz offensichtlich haben diese Tester kein TES-Know-How.
Ich denke, man sollte hier stark zwischen Gameplay und Lore unterscheiden.

Spieler, die sehr an der Lore interessiert sind, die Zusammenhänge einer Welt entschlüsseln und sich begreifbar machen möchten, die Geheimnissen und versteckten Hinweisen auf die Spur kommen wollen, die nehmen mit Sicherheit Abstriche beim Gameplay in Kauf. Für diese Spieler ist TES die Welt von Tamriel, ihre Bewohner, berühmte Figuren, Ereignisse und eben alles, was dahinter steckt, und ESO ist eine tolle Gelegenheit all das zu erleben und zu entdecken.

Dann gibt es aber noch Spieler, die ihren Fokus auf Gameplay legen. Für diese ist TES eher eine Welt, wo sie eine Menge Freiheiten haben und vieles machen können, wie sie wollen. Häuser kaufen/einrichten, als Vampir unter sterblichen leben und sich von ihnen nähren, als Werwolf Amok laufen oder in Banditenfestungen Blutbäder anrichten und ihre Leichen fressen, ein Regen aus Feuerbällen auf die Gegner niedergehen lassen, sich unsichtbar überall reinschleichen und Gegner/NPCs mit Zauber und Schreien manipulieren, auf 200 Meter mit dem Bogen irgendwelche Gegner "wegsnipern"... und dann das Kampfsystem an sich.
In Skyrim kann man Gegner Meterweit weg"schreien" oder vor sich durch die Luft ziehen (Vampirfürst). Wenn ein Pfeil einen Gegner tötet fällt er entsprechend physikalisch weg (zwar übertrieben, aber es fühlte sich "gut" an), landet ein Blitz den letzten Schlag wird der Gegner viele Meter nach hinten weggeschleudert. In ESO fallen die Gegner halt einfach um. Meh. (Ja, das war bei Morrowind auch schon so - aber verglichen zu Skyrim ist das Kampfsystem ja auch Morrowinds größte Schwäche.)
Und statt selber zielen zu müssen, alles was man gelernt hat nutzen zu können, die Möglichkeit Zauber/Waffen zu kombinieren... gibt es ein Targeting-System und MMO typische Skills.

Für Spieler, die ihren Fokus auf das Gameplay legen, ist ESO kein TES. Es ist ein durchschnittliches MMORPG mit Namen und Bezeichnungen, die sie aus TES Spielen kennen und vieles, was sie in den TES Spielen gerne getan haben oder was sie an den TES Spielen so mochten, funktioniert in einem MMORPG nicht und ist daher auch nicht in ESO vorhanden.

Das ist auch der Grund, warum ich mir ESO bisher nicht geholt habe. Wenn ich es für 20€ irgendwo mal sehe greife ich sicherlich zu, aber mehr ist mir das Spiel nicht wert, da es vom Gameplay her komplett anders ist als das, was ich an den TES Spielen immer geliebt habe.
Titel: RE: TES: Online kaufen oder nicht?
Beitrag von: Oynox am 05.09.2015, 17:14
Ich bereue meinen Kauf. Habe es vielleicht zwei Stunden gespielt und dann aufgehört. Die Quests sind einfach zu generisch und verlieren viel an der The Elder Scrolls Charm. Da konnte ich mich auch nicht mit der Idee motivieren, dass die Hauptstory ganz okay sein soll... es ist mir einfach zu viel MMO und zu wenig TES.
Titel: RE: TES: Online kaufen oder nicht?
Beitrag von: flix134 am 05.09.2015, 18:42
Du siehst, die Lager sind sehr gespalten =D

Titel: RE: TES: Online kaufen oder nicht?
Beitrag von: Hanrok am 05.09.2015, 20:13
Spieler, die sehr an der Lore interessiert sind, die Zusammenhänge einer Welt entschlüsseln und sich begreifbar machen möchten, die Geheimnissen und versteckten Hinweisen auf die Spur kommen wollen, die nehmen mit Sicherheit Abstriche beim Gameplay in Kauf. Für diese Spieler ist TES die Welt von Tamriel, ihre Bewohner, berühmte Figuren, Ereignisse und eben alles, was dahinter steckt, und ESO ist eine tolle Gelegenheit all das zu erleben und zu entdecken.

Andererseits könnten diese Spieler auch einfach mit einer Tasse Kaffee oder Tee ganz gemütlich bei www.uesp.net (http://www.uesp.net) stöbern. Eine bessere Informationsquelle zur Welt von Nirn gibt es in keinem Spiel. Und man muss sich nicht mit einem mittelmäßigen MMO herumschlagen. ;)
Titel: RE: TES: Online kaufen oder nicht?
Beitrag von: Hircine am 05.09.2015, 20:34
Andererseits könnten diese Spieler auch einfach mit einer Tasse Kaffee oder Tee ganz gemütlich bei www.uesp.net (http://www.uesp.net) stöbern. Eine bessere Informationsquelle zur Welt von Nirn gibt es in keinem Spiel. Und man muss sich nicht mit einem mittelmäßigen MMO herumschlagen. ;)

Sicher. Ich hätte auch jede Menge über New Orleans lesen können und nicht hinfliegen müssen. Trotzdem bin ich verdammt froh es getan zu haben.

Zitat
Habe es vielleicht zwei Stunden gespielt und dann aufgehört.

So ging es meiner Cousine mit Morrowind. ;)
Titel: RE: TES: Online kaufen oder nicht?
Beitrag von: Hanrok am 05.09.2015, 20:56
@Hanrok
Hast Du das Spiel wenigstens auch selbst angespielt, oder beruhen Deine Ansichten alleine aus Deinen Recherchen? Ich selbst stehe Testberichten sehr skeptisch gegenüber. Ich habe von den meisten Spielen die ich mag auch mal Testberichte gelesen. Meist erst nachdem ich das Spiel schon eine Zeitlang gespielt hatte. Meine Ansichten von einem Spiel sind dabei oft sehr weit weg von dem, was ich dann in diversen Testbericht darüber lese.

"Hast du es selbst gespielt?" ist das letzte Refugium der Fahnehochhalter, wenn die Argumente ausgehen. :D

Ich verrate dir ein Geheimnis: Heutzutage muss man ein Spiel nicht mehr kaufen, um zu wissen, ob es einem gefällt. Das Geheimnis nennt sich Internet und Youtube. Ich sprach nicht von Testberichten in Schriftform. Wenn du meine Beiträge oben genau liest, empfehle ich, sich Tests und Gameplay-Videos bei Youtube anzusehen.

Sicher können Testberichte in Wort subjektiv oder tendenziös sein. Moderierte Tests bei Youtube zu einem gewissen Grad auch. Aber nichts schlägt Gameplay-Videos in Sachen Objektivität. Ich habe mir nicht nur Videos von ESO-Hassern angeschaut, sondern vor allem in der Anfangszeit hauptsächlich von Leuten, die das Spiel mochten. Und trotzdem fand ich das Spiel einfach sterbenslangweilig. Das Elderscrolls-Gefühl hat mir bis zuletzt gefehlt.

Aber ich will es auch nicht über alle Maßen verreißen. Gibt ja genug, die es gern spielen. Geschmäcker sind verschieden, und das ist gut so.
Titel: RE: TES: Online kaufen oder nicht?
Beitrag von: Elessar am 06.09.2015, 00:21
Andererseits könnten diese Spieler auch einfach mit einer Tasse Kaffee oder Tee ganz gemütlich bei www.uesp.net (http://www.uesp.net) stöbern. Eine bessere Informationsquelle zur Welt von Nirn gibt es in keinem Spiel.
Inszenierung ist alles. Heutzutage kauft man nicht nur ein Produkt, sondern das Erlebnis jenes Produkt zu kaufen - dadurch sind Marken wie Apple überhaupt erst so erfolgreich geworden. Wenn du dir mal ein Apple Produkt kaufen möchtest, dann tu das am besten in einem Apple Store... das ist ein ganz anderes Gefühl als bei einem Media Markt oder über eine Online Bestellung. ;)

Das selbe ist natürlich auch bei Spielen der Fall. Natürlich könnte man alles auf einer Webseite nachlesen und immer auf weiterführende Links klicken. Sehr viel spannender (und spaßiger) ist es jedoch, sich das alles in einem Spiel zu erschließen, dass eben diese Welt simuliert, über die man mehr herausfinden möchte, und sich die Hinweise und Information zu erspielen.
Selbes gilt auch für die Story. Die könnte man bei Story-basierten Spielen auch einfach nachlesen und muss sich dann das Spiel nicht kaufen. Hat aber seinen Grund warum man das nicht macht. :P

Es ist einfach ein anderer Spielstil. Einer, der uns beiden zwar nicht zusagt, aber dennoch sollte man anerkennen, dass es Spieler gibt, die genau das mögen und deswegen gewisse Mängel im Gameplay außer Acht lassen können. Nicht wenige finden ja auch Morrowind besser als Skyrim. Kann ich nachvollziehen, denn bei der Story und den Aufgaben hat Morrowind weit die Nase vorne. Trotzdem ist Skyrim bei mir weitaus höher angesiedelt, einfach weil das Gameplay dort sehr viel besser ist.

Mir ist die Differenzierung gerade bei Themen wie ESO wichtig, vor allem wenn es um eine Kaufentscheidung geht. Was liegt dem Spieler mehr? Die Lore entdecken und die Story erleben? Oder das Gameplay, die Kämpfe und Aufgaben? Je nach Vorzug ist ESO entweder eine gute Wahl oder eine Geldverschwendung.
Titel: RE: TES: Online kaufen oder nicht?
Beitrag von: Vinsal am 11.09.2015, 18:16
Also habs jetzt mal ca. 7 Stunden gespielt und ich muss sagen es ist TES.

Aber mir fehlen einfach Details es sieht fast schon lieblos aus,
was wohl daran liegt weil es eben ein MMo ist.
Ich hoffe einfach mal das es mit Patches und DLCs noch verbessert wird.
Verdammt man kann nicht alles stehlen das nervt das so viele Gegenstände einfach nur Deko sind.
Titel: RE: TES: Online kaufen oder nicht?
Beitrag von: ASSOLoki am 13.09.2015, 15:41
Ich hoffe Du wirst noch viel Spass haben mit TESO. Mir kommt die Welt nicht lieblos vor, sondern - wie auch schon bei Skyrim - prächtig und stimmungsvoll. Aber da variieren Anspruch/Geschmack wohl bei allen Leuten. Ich habe auch relativ schnell jene Aspekte des Spiels liebgewonnen, welche sich halt aus dem MMO ergeben. Sei es der Handel oder die Möglichkeit Sachen zu tauschen und sich damit gegenseitig zu unterstützen, die Möglichkeit direkt Ingame Fragen stellen zu können, Tipps zu bekommen, bis hin zu den für Gruppen gemachten Inhalten. Wobei da der Spass für mich erst dann richtig angefangen hat, als ich ein paar Leute gefunden habe, mit welchen ich gut zusammenspielen kann.

Sobald Du Dich ein bisschen eingelebt hast - vorausgesetzt es gefällt Dir halt gut genug um ein wenige dabei zu bleiben - kann ich Dir nur empfehlen, Dir passende Gilden zu suchen. Natürlich kann ich Dir dabei auch unsere "Bund von Nirn"- Gilde empfehlen. Mir gefällt es da ausgezeichnet  :)
Titel: RE: TES: Online kaufen oder nicht?
Beitrag von: Tjati am 14.09.2015, 08:30
ALso ich hab jetzt ESO nach offensichtlich über einem Jahr wieder angespielt. Mir machts Spaß und ich finde insbesondere die ganzen Achievements, die man sammeln kann, motivierend. Unsere Gildenmitglieder vom Bund von Nirn sind großartig und hilfsbereit. Danke noch mal für die warme Willkommen zurück-Aufnahme ;)

Ich finde es sehr TESig. Bin "leider" jetzt anderthalb Wochen auf Reisen und werde daher nicht zum spielen kommen.
Titel: RE: TES Online: kaufen oder nicht?
Beitrag von: Neloren am 16.01.2016, 09:47
Moin!

Eigentlich bin ich mit meiner MMO-Phase schon seit geraumer Zeit durch, aber irgendwie reizt es mich nach einer Unterhaltung mit einem alten Feund doch, wenigstens einen Blick auf dieses Spiel zu werfen.
Gibt es zufällig eine Möglichkeit das mal kostenfrei anzutesten, oder muss man sich zwangsläufig erstmal die CD bzw. erst kaufen und dann runterladen?
Titel: RE: TES: Online kaufen oder nicht?
Beitrag von: Hircine am 16.01.2016, 11:38
Es gab vor ein paar Wochen die Möglichkeit das ein Wochenende kostenlos zu testen. Jetzt geht das wohl nicht. Du hast also die Auswahl zu warten, bis das mal wieder kommt. Oder du gehst das "Risiko" ein und gibst die 20 Euro aus die es noch kostet. Was wenn du meine persönliche Meinung wissen willst, mehr als klar geht.
Titel: RE: TES: Online kaufen oder nicht?
Beitrag von: Neloren am 16.01.2016, 11:57
Ok, dann scheiß ich beweid.  :ugly:

Erstmal vielen Dank für die schnelle Antwort und was Meinungen betrifft; da bin ich sowieso dran interessiert.
Je mehr, desto besser.
Titel: RE: TES: Online kaufen oder nicht?
Beitrag von: Orwan am 30.03.2016, 23:30
Es gab vor ein paar Wochen die Möglichkeit das ein Wochenende kostenlos zu testen. Jetzt geht das wohl nicht. Du hast also die Auswahl zu warten, bis das mal wieder kommt. Oder du gehst das "Risiko" ein und gibst die 20 Euro aus die es noch kostet. Was wenn du meine persönliche Meinung wissen willst, mehr als klar geht.
Ich spiele auch mit dem Gedanken, mir das Spiel nach der Beta nochmal anzusehen. Aber wo hast du das mit den 20€ her? Auf der offiziellen Seite (https://account.elderscrollsonline.com/store) steht was von 55€, das scheint mir doch etwas viel zu sein... gibt es da auch evtl öfter mal Angebote?
Titel: RE: TES: Online kaufen oder nicht?
Beitrag von: Felidae am 30.03.2016, 23:50
Es gab vor ein paar Wochen die Möglichkeit das ein Wochenende kostenlos zu testen. Jetzt geht das wohl nicht. Du hast also die Auswahl zu warten, bis das mal wieder kommt. Oder du gehst das "Risiko" ein und gibst die 20 Euro aus die es noch kostet. Was wenn du meine persönliche Meinung wissen willst, mehr als klar geht.
Ich spiele auch mit dem Gedanken, mir das Spiel nach der Beta nochmal anzusehen. Aber wo hast du das mit den 20€ her? Auf der offiziellen Seite (https://account.elderscrollsonline.com/store) steht was von 55€, das scheint mir doch etwas viel zu sein... gibt es da auch evtl öfter mal Angebote?
Ist immer mal wieder bei Steam im Sale z.B. Aber ich glaube, auf 20€ war es da auch noch nicht runter.
Titel: RE: TES: Online kaufen oder nicht?
Beitrag von: Fairas am 31.03.2016, 00:18
Ich hab mir das Spiel vor 2 Wochen auf Steam für rund 30 (28 glaub) gekauft.

Fühlt sich an wie WoW in der Welt von Elder Scrolls. Hab WoW allerdings zuletzt 2006 gespielt und dazwischen wenig MMORPGs. Das Questen hat bis Level 50 Spaß gemacht, jetzt als Veteran die anderen Gebiete zu erkunden hat mich anfangs noch gereizt aber jetzt ist etwas die Luft raus.

Allgemein finde ich den Endgame-Content für Gelegenheitsspieler etwas zu schwach, Questen wird irgendwann langweilig, Dungeons auf normal mit einer guten Gruppe auch, PvP lagt unspielbar bei mir (ok kann natürlich auch am PC liegen) und bei den Veteranen Dungeons hab ich das Gefühl ich muss das Spiel studieren um was zu erreichen, allerdings bin ich dazu nicht motiviert genug. Und für Crafting muss ich entweder reich sein oder die Materialen selber farmen, was beides ziemlich heftig ist. In meiner Handelsgilde wechseln manche Items für mehre 100k Gold den Besitzer, ich stehe mit V2 mit rund 90k da, das wirkt dann schon ein bisschen unerreichbar.
Titel: RE: TES: Online kaufen oder nicht?
Beitrag von: Hircine am 31.03.2016, 00:26
Es gab vor ein paar Wochen die Möglichkeit das ein Wochenende kostenlos zu testen. Jetzt geht das wohl nicht. Du hast also die Auswahl zu warten, bis das mal wieder kommt. Oder du gehst das "Risiko" ein und gibst die 20 Euro aus die es noch kostet. Was wenn du meine persönliche Meinung wissen willst, mehr als klar geht.
Ich spiele auch mit dem Gedanken, mir das Spiel nach der Beta nochmal anzusehen. Aber wo hast du das mit den 20€ her? Auf der offiziellen Seite (https://account.elderscrollsonline.com/store) steht was von 55€, das scheint mir doch etwas viel zu sein... gibt es da auch evtl öfter mal Angebote?

Ich hab mich hierauf (http://www.amazon.de/Elder-Scrolls-Online-PC-Mac/dp/B00803FDGA/ref=sr_1_3?s=videogames&ie=UTF8&qid=1459375685&sr=1-3&keywords=elder+scrolls+online) bezogen. Allerdings kann es sein dass ich da wirklich etwas vorschnell war. Denn dass ist zwar die Version die ich gekauft habe. Das war aber kurz vor dem Release von Tamriel Unlimited (also der B2P-Version) und meine Kopie wurde problemlos umgestellt. Das ist allerdings jetzt ca ein Jahr her. Ich weiß nicht ob man aus dieser Version jetzt immer noch ein lauffähiges Spiel raus bekommt, um ehrlich zu sein. (Und wenn dann sollte man sich auf größere Downloads gefasst machen. Die DVD sollte man quasi nur als Lizens betrachten.)
Aber auf jeden Fall spielen kannst du hiermit (http://www.amazon.de/Elder-Scrolls-Online-Tamriel-Unlimited/dp/B00SJS22BA/ref=sr_1_1?s=videogames&ie=UTF8&qid=1459375685&sr=1-1&keywords=elder+scrolls+online). Auch wenn es 10 Euro mehr sind, das gebe ich zu.  ;)

@Fairas: Und warum hast du dich noch nicht bei uns in der Gilde blicken lassen?  :ugly:
Titel: RE: TES: Online kaufen oder nicht?
Beitrag von: Orwan am 01.04.2016, 22:18
Vielen Dank für eure Hilfe! :)
Dann werde ich wahrscheinlich noch ein wenig bis zum nächsten Rabatt warten; habe dank der netten Person, die sich über Ostern mein Fahrrad geschnappt hat, eh gerade nicht so viel Geld übrig... Wenn jemand online ein Angebot sieht und sich dann noch erinnert, kann er das ja hier schreiben? :P (Ich schau eigentlich nie bei Steam rein)

Was mir noch auffiel war, dass man seinen Account für 13€ auf ESO Plus erweitern kann. Ihr wisst nicht zufällig, ob das auch von nem Probe-Account funktioniert (ohne vorher die 55€ zu blechen)? Und ob man in dem Fall nach dem Monat wieder auf den Probe-Zustand fällt.
Titel: RE: TES: Online kaufen oder nicht?
Beitrag von: Orwan am 31.05.2016, 23:23
ESO ist bis Sonntag im Sonderangebot bei Steam. Dann werd ich es wohl mal antesten. ;)
Titel: RE: TES: Online kaufen oder nicht?
Beitrag von: Moonlord am 01.06.2016, 20:18
Ich halte ja eigentlich nichts von Onlinespielen, aber ESO kann ich auf jeden Fall empfehlen. Macht viel Spaß!
Titel: RE: TES: Online kaufen oder nicht?
Beitrag von: Elessar am 03.06.2016, 15:31
Gibt es eigentlich noch diesen Premium-Status wenn man monatlich was zahlt? Oder ist das Spiel zu einem reinen b2p geworden?
Die Imperial-Edition gibt es ja noch, so viel weiß ich. Ansehen würde ich mir das Spiel mit dem Rabatt nun schon gerne, es ist ja einige Zeit verstrichen und das Spiel hat sich doch gut weiter entwickelt, soweit ich das beurteilen kann. Aber ich würde auch gerne das "ganze" Spiel mit dem Kauf haben anstatt für Gameplay Features noch mehr Geld ausgeben zu müssen. Optischer Kram in einem Ingameshop ist für aber ok.
Titel: RE: TES: Online kaufen oder nicht?
Beitrag von: flix134 am 03.06.2016, 16:12
Das Spiel is inzwischen btp, also du kannst es kaufen und ohne Abbos solange Spielen wie du willst.
Zusätzlich gibt es bisher 4 DLCs (Kaiserstadt, Wrotghar, Diebesgilde, Dunkle Bruderschaft), die du dir zusätzlich kaufen kannst.
Zusätzlich gibt es einen Ingame Shop wo du folgendes kaufen kannst:
- Die erwähnten DLCs
- unmengen von optischen Veränderungen, seien es Kostüme, Begleiter, Pferde, ...
- Gebrauchstgegenstände wie Seelensteine, Reperaturkisten, Erfahrungsboosts ... (Findet man auch so, nur etwas aufwändiger)
- "Besondere" kaufbare NPCs die du zu dir rufen kannst, und die dir in bestimmten Gebieten die Möglichkeit geben dein Zeugs zu Verkaufen oder in deine Bank einzulagern. ( Beide sind zu Wucherpreisen im Sortiment, und bringen der wenig, denn in den Gebieten wo du sie nutzen kannst bist du in wenigen Minuten in einer Stadt und gehst zu nem Händler/Bankier. In den Gebieten wo du sie brauchen könntest (Cyrodiil, Instanzen) sind sie deaktiviert um keinen unfairen Vorteil zu bieten)
- Stilbücher (zum Schmieden von Stilen wie zB Argonierstil, Nordstil, ...; sind alle auch so im Spiel zu finden, einige jedoch relativ schwer)
- Extra Charakterplätze. Ich glaube im Grundspiel kannst du 6 Chars (?) auf einmal haben.
- Premium-Mitgliedschaft: Gibt dir Kronenwärung pro Monat (die im Shop ausgegeben werden kann), und dir die Möglichkeit all deine Craftingzutaten in einen Nimmervollen Beutel zu stopfen.
- Upgrade des normalen Spiels auf die Imperiale Version: Du kannst alle Rüstungen n den kaiserlichen Look verwandeln, mit jeder Rasse in jeder Allianz spielen, die Kaiserliche Rasse spielen + ein paar optische Extras und Schatzkarten wo du ein zwei Items pro Karte rausbekommst.

Bis auf die DLCs, der Imperial-Edition und wenige optische Sachen hab ich auch nichts davon, und man kommt auch ohne diese Extras gut aus. Ich spüre ehrlich gesagt keinen Nachteil, obwohl nicht alle kaufbaren Sachen von rein optischer Natur sind.

MfG flix.
Titel: RE: TES: Online kaufen oder nicht?
Beitrag von: Elessar am 03.06.2016, 16:48
- Premium-Mitgliedschaft: Gibt dir Kronenwärung pro Monat (die im Shop ausgegeben werden kann), und dir die Möglichkeit all deine Craftingzutaten in einen Nimmervollen Beutel zu stopfen.

Uh, das ist schon hart, wo andere MMOs das ohne Kosten anbieten. Wie kommt man denn sonst mit dem Platz aus? Wie teuer sind die DLCs?

Und angenommen ich fange mit ESO an, gibt es da Dinge die ich als "Neuling" wissen sollte? Irgendwelche Infos, die ihr gerne gehabt hättet, als ihr mit ESO angefangen habt?

Gibt es eigentlich eine Art "Werbt einen Freund" Programm mit dem ich noch jemanden von euch was Gutes tun kann wenn ich mich dazu entscheide, das Spiel zu holen?
Titel: RE: TES: Online kaufen oder nicht?
Beitrag von: Hircine am 03.06.2016, 18:44
Das wichtigste bei der Premium-Mitgliedschaft hat Felix allerdings vergessen. Sie gibt dir Zugriff auf alle erschienen und noch kommenden DLC's. Das ist auch der Grund warum ich sie habe. Wobei die nimmervollen Beutel schon großartig sind. Den mal ehrlich, der Platz ist doch sehr begrenzt. Ich z.B. hab 2 Lager-Chars um alles unter zu bekommen. Auch wenn die jetzt etwas arbeitslos sind.

Die Preise für die DLC's variieren. So über Schlags mäßig zwischen 30 und 15 Euro. (Hoffe ich hab jetzt richtig gerechnet. :cool: )

Flix sprach von 6, es gibt aber 8 Charakter-Plätze. Und die Möglichkeit noch 4 zu kaufen.

Es gibt als Neuling sicher einiges zu lernen. Aber mir fällt nix ein was ich persönlich gern vorher gewußt hätte. Und Ingame findet man jederzeit Hilfe. Z.B. beim Bund von Nirn. ;)

Ein Bonus-Programm ist mir nicht bekannt.
Titel: RE: TES: Online kaufen oder nicht?
Beitrag von: Moonlord am 04.06.2016, 16:13
Wie kommt man denn sonst mit dem Platz aus?
Schwer.  ;)
Man findet zwar immer Händler, die Rucksäcke anbieten, mit denen du deine Inventarplätze erweitern kannst, aber die werden von mal zu mal teurer. Bankplätze sind auch schnell voll.
Da ich auch gerade angefangen habe und zu geizig bin, auch nur einen Cent mehr als für das Spiel selbst zu zahlen, muss ich mich ganz schön einschränken und in der Wildnis öfters mal Dinge zerstören um Platz zu schaffen.
Sehr hilfreich ist es, sich auf ein Handwerk zu beschränken (wegen der Zutaten) und/oder einer "Sammelgilde" beizutreten, wo man seinen Mü... seine Wertsachen einlagern kann.

Und angenommen ich fange mit ESO an, gibt es da Dinge die ich als "Neuling" wissen sollte? Irgendwelche Infos, die ihr gerne gehabt hättet, als ihr mit ESO angefangen habt?
Ja, ich hätte gern kapiert, wie das mit Chat etc funktioniert. Sehe da immer noch nicht ganz durch.  :ugly:
Ansonsten bietet schon das Grundspiel riesige Möglichkeiten. Bin jetzt mit ca. 1 Monat spielzeit auf Stufe 24 und erkunde immer noch erst die dritte Region.
Titel: RE: TES: Online kaufen oder nicht?
Beitrag von: Elessar am 04.06.2016, 18:00
Wie funktioniert das denn mit den Gebieten/Allianzen?

Man muss sich ja eine Allianz aussuchen soweit ich weiß - schreibt die dann vor in welchen Gebieten man sich aufhalten bzw. wo man "questen" kann?
Titel: RE: TES: Online kaufen oder nicht?
Beitrag von: Hircine am 05.06.2016, 10:42
Ja und nein. Jede Allianz besteht aus 5 Hauptgebieten und einem kleineren Startgebiet. Du durchläuft mit deinem Charakter diese Gebiete der Reihe nach. Abgesehen von einer Allianz wo das erste Hauptgebiet eine Insel ist kann man zwar jederzeit in jedes Gebiet laufen. Das ist aber nicht zu empfehlen. Denn erstens sind die Gegner zu stark. Zweitens würde man sich beim Questen ev. die Story zerschiessen.

Wenn man dann die Allianz-Hauptquest und die richtige Hauptquest durch hat kann man inzwischen frei in die Gebiete der anderen Allianzen reisen. Aber auch da würde ich empfehlen mindestens ein mal die Allianz-HQ durchzuspielen.

Und es gibt natürlich die DLC's. Die sind für jede Allianz gleich. Du triffst dort aber trotzdem nur Leute von deiner Allianz. Abgesehen vom Kaiserstadt-DLC. Das ist wie das sie umgebende Cyrodiil PVP-Gebiet.

Und zu guter Letzt gibt es noch das wenn man so will erste DLC. Dass es kostenlos gab. Dieses ist auch für alle Allianzen gleich. Da ist aber die Voraussetzung dass man den höchsten Level erreicht hat. Wobei dass jetzt mehr nach Endgame klingt als es tatsächlich ist.

Die in jedem Hauptgebiet je einmal vorhandenen Gruppen-Dungeons haben einen Mindestlevel.Wenn man den erreicht hat ist das Spielen dieser aber nicht an irgendeine Allianz gebunden.

So, das war hoffentlich alles.
Titel: RE: TES: Online kaufen oder nicht?
Beitrag von: Moonlord am 05.06.2016, 11:07
Man muss sich ja eine Allianz aussuchen soweit ich weiß - schreibt die dann vor in welchen Gebieten man sich aufhalten bzw. wo man "questen" kann?
Eigentlich suchst du dir keine Allianz aus sondern legst die Rasse deines Spielechars fest. Diese bestimmt dann zu welcher Allianz du gehörst.
Titel: RE: TES: Online kaufen oder nicht?
Beitrag von: Hircine am 05.06.2016, 11:55
Tut mir leid, da muss ich widersprechen. Ich habe zwei Chataktäre die das widerlegen. Eine davon ist sogar mit Bild hier im Forum zu finden. Die Rassen haben zwar eine Allianz-Präferenz, sind aber nicht daran gebunden.

Es sei denn da hat Zenimax noch mal was umgestellt.
Titel: RE: TES: Online kaufen oder nicht?
Beitrag von: Orwan am 05.06.2016, 14:21
Man kann nur eine beliebige Fraktion wählen, wenn man die Collectors oder Imperial Edition hat.
Titel: RE: TES: Online kaufen oder nicht?
Beitrag von: Hircine am 05.06.2016, 14:35
Ja, ich fürchte das stimmt. Liegt wohl daran dass ich noch vor der Umstellung auf b2p angefangen habe.
Titel: RE: TES: Online kaufen oder nicht?
Beitrag von: Elessar am 05.06.2016, 16:29
Sind die Gilden dann an spezielle Fraktionen/Allianzen gebunden?

Ich hab es mir übrigens gekauft, allerdings die normale Edition. Download läuft seit 16 Stunden und dauert noch ca. 8.  :ugly:
Titel: RE: TES: Online kaufen oder nicht?
Beitrag von: flix134 am 05.06.2016, 17:04
Nein, Gilden können fraktionsweit existieren. Bsp unser Bund von Nirn ;)
Allerdings kannst du mit den Gildenmitgliedern dich auch nur in Cyrodiil, oder in Instanzen treffen, sollten die Spieler einer anderen Fraktion angehören.

Gildenbank, Chat sind glücklicherweise nicht Fraktionsgebunden :)
Titel: RE: TES: Online kaufen oder nicht?
Beitrag von: Hircine am 05.06.2016, 20:01
Ich hab es mir übrigens gekauft, allerdings die normale Edition.

Sehr schön. Ich hoffe man sieht/liest sich mal. Wie gesagt, das Forum hier hat auch ne eigene Gilde.

Und die normale Edition ist für den Anfang vollkommen ausreichend. Wenn du so wie ich drauf hängen bleibst, mehr zu kaufen ist ja nicht das Ding.
Titel: RE: TES: Online kaufen oder nicht?
Beitrag von: Moonlord am 05.06.2016, 20:19
@Elessar: Ja, melde dich mal, wenn du gestartet hast. Vielleicht läuft man sich mal über den Weg. (Vorsicht vor Katzen mit Zwielichtschwingen im Gefolge!  ;) )
Titel: RE: TES: Online kaufen oder nicht?
Beitrag von: Tjati am 02.09.2017, 12:49
Auf mydealz.de ist gerade ein Link, wo man das Spiel + Morrowind für <10 € kaufen kann:
https://www.mydealz.de/deals/the-elder-scrolls-online-tamriel-unlimited-upgrade-morrowind-discovery-pack-fur-974eur-cdkeys-1031421

Stand: 16.12.2017, 02:29