Nirn.de

Gast

Thema: Der Tod  (Gelesen 40040 mal)

  • Fremdländer
    • Neuling
Zitat
Original von tjombom
Es ist zwar schon amüsant, was hier so an Meinungen abgelassen wird, doch letzten Endes spielt es kein Klavier, denn es gibt einfach niemanden auf dieser Welt, der die eine oder die andere Theorie wissenschaftlich entgültig belegen könnte. Es gibt nur Meinungen und Ansätze, die sich ausschließlich auf persönliche Erfahrungen beruhen. Also kann man darüber noch ein paar 100 Jahre sinnlos diskutieren... Die Wahrheit erfährt jeder nur zum Schluß seines Lebens, die man aber auch leider nicht weitergeben kann. Also bleibt dieses Geheimnis höchstwahrscheinlich auf ewig ungelöst.

Und was ist mit denen, die in Rückführungen einen ihrer früheren Tode nochmal miterleben? (Ich argumentier nur rum, ich sag nicht dass es stimmt.)
  26.06.2006, 19:59
  • Offline


  • Fremdländer
    • Neuling
Hm...
komisch!
Silvan und schmo meinen man kann nach einem hirntod nicht mehr aufwachen...
Allerdings habe ich glaub ich schon viele Berichte von Leuten gehört, die Hirntod waren und später erzählt haben sie hätten sich von oben gesehen...

Ich hoffe man muss sich nach dem Tod nicht von oben sehen, denn das ist derbst langweilig wenn man im Grab liegt...  :D

Dann würde es Sinn machen seine Asche überm Meer verstreuen zu lassen oder so...
!Green Day, Die Ärzte, System of a Down, Nine Inch Nails, Red Hot Chili Peppers, Foo Fighters, Nirvana, Linkin Park, Good Charlotte, Gorillaz!

THE SUBWAYS - ROCK 'N' ROLL QUEEN ROCKT!!!
  26.06.2006, 20:13
  • Offline


  • Reisender
    • Neuling
Ich war bis vor kurzem Zivi in nem großen Krankenhaus als "Hol und Bringedienst" falls das jemandem etwas sagt.

Für alle anderen isses der Logistikdienst . Naja unter anderem war es /isses immer noch die aufgabe dr zivis , die verstorbenen aus ihren bett in "den Kühlschrank" , wie wir es zynischerweise nennen, zu befördern (bettlaken zusammenrollen mit patient, 3 mann packen an rüber auf ne Edelstahlwanne und dann dann reinheben ins Kühlfach).

In diesem Sinne wird man als stinknormaler Zivi dort extrem ins kalte Wasser geworfen, ich meine man muss es nicht machen wenn man nicht will, aber ich habs gemacht und hab jetz ein ganz anderes Verhältnis zum Tod.

Ist mir fast gleichgültig geworden das ganze. Vor kurzem starb mein Opa an Raucherlunge und alle standen da und haben geheult und ich stand einfach da und fragte mich warum die alle heulen, mir war das alltäglich.Ich wusste dasses mein Opa war ich wusste dass er mir sehr nahe stand dass ich viel mit ihm erlebt hab aber es war nur ein bekanntes gesicht nix weiter, nur wieder ein weiterer lebloser, kalter und steifer körper den ein anderer Zivi in einem Krankenhaus auf die Edelstahlwanne heben musste....
  26.06.2006, 20:22
  • Offline
  • http://www.pandoraforces.de


  • Bettler
    • Neuling
Diese Frage ist unbeantwortbar.... Und dann wenn beantwortbar, dann nur durch die Bibel und ihre Dienstleuten: Wie Bischof, Erz-Bischof, oder sogar einen Kardinal (Die mit den Roten Kaputzen) oder man kann ein Monsigniore fragen (Eine viertel Stufe unter dem Kardi)

Aber um an denen heranzukommen muss man schon Familierä Bezihungen haben sonst geht da nix mehr... :ugly:

Also viel Glück im Vatikan... :lachen:
Tretet ein in meinem Bau und macht Euch bereit, eurem Schöpfer zu begegnen.
  20.02.2007, 14:45
  • Offline


  • Skelett
    • Untot
Wie kommst du darauf so einen alten Thread wiede hochzuholen?? ;)

Außerdem ist er im falschen Forum ;)

Zum Thema: Naja ich hab kene Angst vorm Tod, bin eher besorgt darum wie meine Familie damit klarkommen würde.

Und die Sache mit der Seele: Ich glaub dass garnix weiterlebt, aber die Frage kann ma nur beantworten wenn man tot ist ;)
  20.02.2007, 14:57
  • Offline


  • Geweihter
    • Dunkle Bruderschaft
Wenn man tot ist ,kann es dir eh egal sein ,dann kanst du ncht weinen ,denn entweder du bist gänzlich tot,oder deine seele lebt weiter und das wäre ja wieder positiv ;)
  20.02.2007, 15:58
  • Offline


  • Skelett-Magier
    • Untot
Naja, wenn deine Seele weiterlebt und du würdest dann sehen wie die anderen um Dich trauern...
  20.02.2007, 16:36
  • Offline


  • Geweihter
    • Dunkle Bruderschaft
Dann wüsste ich das ich in ein paar Jagrzehnten mit ihnen reden kann!;)
  20.02.2007, 16:50
  • Offline


  • Skelett
    • Untot
Nur das Problem ist, dass deine Verwandten das nicht wissen, und wenn du siehst dass siech vllt einer wegen dir umbringt (extrem^^), ist das schließlich auch nicht schön.
  20.02.2007, 17:42
  • Offline


  • Bettler
    • Neuling
Tod...Tod...Tod...

Was ist überhaupt Tod?

So wie ich das sehe, ist der Tod legedlich ein weitere Weg den wir ALLE gehen müssen...

Es ist die Trennung des Leibes (Körper/ Materie) und des Geistes (Seele) Also es Trennt die Seele vom Körper damit die Seele seine Aufgabe weiter machen kann.... denn dort wo die Seelen hingehen, gibt es kein Zutritt für den Körper...

Diese Frage über den Tod ist nich einfach zu erklären... Man sollte einfach sein Leben ausleben und schauen das die eigene Seele zu keinem Schaden kommt... denn wer möchte schon vor dem Herrn wie ein Wrack auftretten?  ;)
Tretet ein in meinem Bau und macht Euch bereit, eurem Schöpfer zu begegnen.
  20.02.2007, 17:57
  • Offline


  • Abenteurer
    • Neuling
Vorher und Nachher folgen einander.

Laotse
  22.02.2007, 01:45
  • Offline


  • Freund
    • Neuling
Der Tod ist meiner Meinung nach schlicht und ergreifend das Ende unserer Existenz. wir wurden geboren, haben uns fortgepflanzt und können nun sterben weil wir unseren Zweck, nämlich die Arterhaltung, erfüllt haben.
So jedenfalls sehe ich das.
  23.02.2007, 19:36
  • Offline


  • Abenteurer
    • Neuling
Zitat
Original von Lord Sokar
Der Tod ist meiner Meinung nach schlicht und ergreifend das Ende unserer Existenz. wir wurden geboren, haben uns fortgepflanzt und können nun sterben weil wir unseren Zweck, nämlich die Arterhaltung, erfüllt haben.

Ich sehe das Leben auf der Erde als eine Vorbereitung auf das Leben nach dem Tod. Aber ich kann mir auch eine Wiedergeburt vorstellen, woran ich allerdings nicht glaube.
  25.02.2007, 15:09
  • Offline


  • Reisender
    • Neuling
Eigentlich ist es ziemlich weit hergeholt, dass es ein Leben nach dem Tod geben soll. Ich hoffe darauf, doch wenn es so ist, dann muss man sich natürlich auch fragen was danach kommt. Wenn allerdings nicht, was ich glaube, wenn man doch beachtet, dass es nicht wirklich einen Hinweis darauf gibt, dann hat das Leben nicht den geringsten Moralischen Wert, denn wovor sollte man denn noch Angst haben wenn man stirbt. Man ist vernichtet. Da sollte man sich dann auch fragen, wieweit ein Mord, außerhalb der menschlichen Ethik zu verurteilen ist. Doch da ich auch ein Mensch bin vertrete ich die Meinung, dass man als Mensch die Meisten Morde durch Menschen, an Menschen durchaus verurteilen kann.
Kernkraftwerke hinzustellen, ohne zu wissen, wo der Atommüll endlagert werden kann, ist wie das Abziehen einer Handgranate bevor man weiss, wo man sie hinwerfen wird.

                                    -Dieter Hildebrandt-
  25.02.2007, 16:03
  • Offline


  • Freund
    • Neuling
Der Tod kommt zu jeden, ob wirs wollen oder nicht.
Ich gehe immer ins bett mit den möglichkeiten wieder aufzuwachen oder nicht. Wenn der tod jetzt kommt, dann bin ich zufrieden.
  25.02.2007, 16:20
  • Offline


  • Abenteurer
    • Neuling
Hallo,
ich denke, dass sich unsere Seele mal irgendwas hat zuschulden kommen lassen. Dafür wurde sie zu einem Leben auf der Erde verurteilt. Hier muss man sich durchschlagen und der Tod ist nur die Entlassung aus dem Gefängnis in die Freiheit. Der eine darf füher raus, der andere muss halt länger hier bleiben. Der Haken an der Sache ist: Keiner weis wann er entlassen wird!

Ich weis, das ist alles ein bischen an den Haaren herbeigezogen, aber mir hilft die Vorstellung immer, wenn ich über den Tod nachdenke. Was mich stört ist der Gedanke an diejenigen die ich zurücklassen muss!

Gruss
Morgaine
  25.02.2007, 16:21
  • Offline


  • Bettler
    • Neuling
ich glaub zwar nich an ein leben nach dem tod ( glaub an nichts)
aber trotzdem kann ich mir nur schwer vorstellen das all seine gedanken nach dem tod auf einmal weg sind

ich hab mir schon mehrmals das hirn darüber zermatert und bin zu dem schluss gekommen das der mensch nicht intelligent genug ist um darüber nachzudenken
Wenn du einen Menschen tötest bist du ein Mörder
Wenn du zehn Menschen tötest bist du ein Psychopath
Wenn du 100 Menschen tötest bist du ein Soldat
Wenn du 1.000 bist du ein Eroberer
Wenn du alle Menschen tötest bist du Gott  :spinner:
  25.02.2007, 17:18
  • Offline


  • Abenteurer
    • Neuling
Zitat
Original von Morgaine
Hallo, ich denke,dass sich unsere Seele mal irgendwas hat zuschulden kommen lassen. Dafür wurde sie zu einem Leben auf der Erde verurteilt. Hier muss man sich durchschlagen und der Tod ist nur die Entlassung aus dem Gefängnis in die Freiheit. Der eine darf füher raus, der andere muss halt länger hier bleiben. Der Haken an der Sache ist:Keiner weis wann er entlassen wird!

Ich weis, das ist alles ein bischen an den Haaren herbeigezogen, aber mir hilft die Vorstellung immer, wenn ich über den Tod nachdenke. Was mich stört ist der Gedanke an diejenigen die ich zurücklassen muss!

Das finde ich ist nicht an den Haaren hergezogen, schließlich ist es der Glaubensinhalt des Hinduismus (oder Buddhismus?). Die wollen ja auch aus dem Kreislauf der Wiedergebur raus um ins Nirvana, die ewige glückseligkeit einzugehen.
  25.02.2007, 17:27
  • Offline


  • Bettler
    • Neuling
Zitat
Hallo,
ich denke, dass sich unsere Seele mal irgendwas hat zuschulden kommen lassen. Dafür wurde sie zu einem Leben auf der Erde verurteilt. Hier muss man sich durchschlagen und der Tod ist nur die Entlassung aus dem Gefängnis in die Freiheit. Der eine darf füher raus, der andere muss halt länger hier bleiben. Der Haken an der Sache ist: Keiner weis wann er entlassen wird!

Ich weis, das ist alles ein bischen an den Haaren herbeigezogen, aber mir hilft die Vorstellung immer, wenn ich über den Tod nachdenke. Was mich stört ist der Gedanke an diejenigen die ich zurücklassen muss!

Da liegst du gar nicht weit weg von der Scheibe... Du bist von allen die, die am nächsten liegt, gar nicht schlecht gute Überlegungskraft  ;)
 :meinung:
Tretet ein in meinem Bau und macht Euch bereit, eurem Schöpfer zu begegnen.
  27.02.2007, 01:12
  • Offline


  • Geweihter
    • Dunkle Bruderschaft
Zitat
Original von Morgaine
Hallo,
ich denke, dass sich unsere Seele mal irgendwas hat zuschulden kommen lassen. Dafür wurde sie zu einem Leben auf der Erde verurteilt. Hier muss man sich durchschlagen und der Tod ist nur die Entlassung aus dem Gefängnis in die Freiheit. Der eine darf füher raus, der andere muss halt länger hier bleiben. Der Haken an der Sache ist: Keiner weis wann er entlassen wird!

Ich weis, das ist alles ein bischen an den Haaren herbeigezogen, aber mir hilft die Vorstellung immer, wenn ich über den Tod nachdenke. Was mich stört ist der Gedanke an diejenigen die ich zurücklassen muss!

Gruss
Morgaine

Glaube ist doch Prinzipiell immer an den Haaren herbeigezogen, also kann jeder ruhig seine Theorien bilden wie er will.  ;)

Aber prinzipiell kann man es halt einfach nicht wissen ich bin jemand der in Bezug auf den Tod keine klare Meinung hat, ich kann mir sowohl vorstellen das es nach dem Tod einfach zuende als auch das es ein Leben nach dem Tod gibt usw.. ich lass mich da ma überraschen  ;)
Der Sex war erst Richtig gut, wenn sich sogar die Nachbarn eine Zigarette anzünden
  27.02.2007, 14:22
  • Offline