Nirn.de - Forum

Off Topic => Smalltalk => Sport & Spiel => Thema gestartet von: joehamlet am 16.09.2011, 10:00

https://www.nirn.de/thread-26771

Titel: Em 2012
Beitrag von: joehamlet am 16.09.2011, 10:00
Vom 8. Juni bis 1. Juli 2012 findet in Polen und der Ukraine die letzte Fußball-Europameisterschaft mit 16 Mannschaften statt, ab 2016 nehmen dann 24 Teams im Kampf um den Titel teil.

Polen und die Ukraine setzten sich in der letzten Runde der Bewerbung um die Ausrichtung für die Em gegen Italien und Kroatien mit Ungarn durch.

Ausgetragen werden die Spiele in Polen in

und in der Ukraine in

bislang sind neben den Gastgebern Polen und der Ukraine vier weitere Mannschaften sicher bei der Em dabei: Deutschland, Italien, Spanien und die Niederlande sind in ihren Gruppen aktuell auf dem ersten Platz und sicher dabei....
ebenfalls qualifizieren sich die restlichen 5 Gruppenersten der anderen Gruppen....
die letzten 5 Tickets werden unter den Gruppenzweiten ausgemacht, der beste Gruppenzweite qualifiziert sich direkt, die anderen vier Plätze werden in Playoffs ermittelt.
kleines Edit: gestern konnte sich England den Sieg in Gruppe G sichern und ist somit ebenfalls sicher bei der EM dabei, womit sie schon mal weiter sind als bei der letzten Europameisterschaft :D
seit gestern stehen nun alle 9 Gruppensieger fest: Deutschland konnte in Gruppe A 10 Siege einfahren, Russland behauptete in Gruppe B den ersten Platz, Italien aus Gruppe C, Frankreich aus Gruppe D, die Niederlande aus Gruppe E, Griechenland in Gruppe F, England in Gruppe G, Dänemark setzt sich in Gruppe H durch und die Spanier aus Gruppe I die ebenfalls mit weißer Weste blieben...
als bester Gruppenzweiter hat sich Schweden ebenfalls direkt qualifiziert, unter den anderen Gruppenzweiten werden jetzt in Playoffs die letzten vier Tickets ausgespielt, die Auslosung der Spiele findet am 13.10. statt... die Spiele selbst am 11./12. November und am 15. November

die Partien der Playoffs sind ausgelost und beendet, damit stehen auch die letzten 4 Teilnehmer für die Em 2012 fest

Türkei 0:3 Kroatien (Hin.: 0:3, Rück.: 0:0)

Estland 1:5 Irland (Hin.: 0:4, Rück.: 1:1)

Tschechien 3:0 Montenegro (Hin.: 2:0, Rück.: 1:0)

Bosnien-Herzegowina 2:6 Portugal (Hin.: 0:0, Rück.: 2:6)


Das Eröffnungsspiel am 8. Juni findet in Warschau statt und wird von den Polen bestritten, das Finale wiederum findet in Kiew statt.

Aufgrund der aktuellen Uefa-Rangliste werden Spanien und die Niederlande die Gruppen B und C anführen, Polen ist in Gruppe A und die Ukraine in Gruppe D, Deutschland und Italien werden auf die Auslosung warten müssen.

Topf 1: Polen, Ukraine, Spanien, Niederlande
Topf 2: Deutschland, Italien, England, Russland
Topf 3: Kroatien, Griechenland, Portugal, Schweden
Topf 4: Dänemark, Frankreich, Tschechien, Irland

die Mannschaften werden auf die Gruppen verteilt, zunächst werden die beiden verbleibenden Gruppenköpfe gelost, dann Topf vier, drei und zum Schluss der "deutsche Topf" zwei, so dass die deutsche Elf bis zum Schluss warten muss in welcher der vier Gruppen sie landen...

Quelle (http://de.wikipedia.org/wiki/Fu%C3%9Fball-Europameisterschaft_2012)
Qualifikation (http://de.wikipedia.org/wiki/Fu%C3%9Fball-Europameisterschaft_2012/Qualifikation)
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: Fairas am 16.09.2011, 11:30
Deutschland bitte in die Gruppe mit Spanien und dann noch Frankreich dazu...

Damit die deutsche Mannschaft mal zeigen kann das sie nicht nur gegen Kasachstan und sowas gewinnen kann...
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: tamriel am 16.09.2011, 13:12
Deutschland bitte in die Gruppe mit Spanien und dann noch Frankreich dazu...

Damit die deutsche Mannschaft mal zeigen kann das sie nicht nur gegen Kasachstan und sowas gewinnen kann...
Wenn ich mich recht erinnere, war Deutschland doch bei der letzten EM im Finale und hat knapp gegen Spanien verloren?  http://de.wikipedia.org/wiki/Fu%C3%9Fball-Europameisterschaft_2008

Ist Österreich eigentlich dabei? Normalerweise lassen wir größere Fußballereignisse aus, natürlich absichtlich ;)
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: joehamlet am 16.09.2011, 13:34
Deutschland bitte in die Gruppe mit Spanien und dann noch Frankreich dazu...

Damit die deutsche Mannschaft mal zeigen kann das sie nicht nur gegen Kasachstan und sowas gewinnen kann...
Wenn ich mich recht erinnere, war Deutschland doch bei der letzten EM im Finale und hat knapp gegen Spanien verloren?  http://de.wikipedia.org/wiki/Fu%C3%9Fball-Europameisterschaft_2008

Ist Österreich eigentlich dabei? Normalerweise lassen wir größere Fußballereignisse aus, natürlich absichtlich ;)

Österreich ist momentan vierter in der Gruppe A und hat bei noch zwei ausstehenden Spielen 6 Punkte Rückstand auf den zweiten Platz... dabei haben sie keine Spiele mehr gegen die direkten Konkurrenten Belgien (3. Platz der Gruppe) und Türkei (2. Platz der Gruppe)...
Belgien und die Türkei spielen beide noch gegen Deutschland aber nicht mehr gegeneinander, es besteht noch eine geringe Chance, aber die ist in meinen Augen nicht größer als beschrieben :)

Deutschland bitte in die Gruppe mit Spanien und dann noch Frankreich dazu...

Damit die deutsche Mannschaft mal zeigen kann das sie nicht nur gegen Kasachstan und sowas gewinnen kann...

ich sehe jetzt schon die Schlagzeilen in der auflagenstärksten Zeitung vor mir:
Zitat
Deutschland muss um die Endrunde bangen - Jogis Jungs von der UEFA mit der Todesgruppe bestraft - jetzt kann uns nur noch ein Wunder retten

und auf Kasachstan dürfte Deutschland nicht treffen, die stehen aktuell auf dem letzten Platz der Gruppe A, ohne Aussicht auf eine Qualifikation...

ich würde ja eher auf die Polen wetten ;)
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: tamriel am 16.09.2011, 13:40
Ist die Tschechische Republik auch dabei?
Eigentlich interessiere ich mich kaum *hust gar nicht hust* für Fußball, aber bei EM und WM feure ich als halb Österreicherin und halb Tschechin natürlich meine beiden Länder an :D
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: joehamlet am 16.09.2011, 13:52
die Tschechen stehen momentan auf dem zweiten Platz der Gruppe I und sie haben noch 2 ausstehende Spiele, zuhause gegen Spanien und in Litauen... mit lediglich zwei Punkten Rückstand auf die Tschechen steht die Mannschaft auf Schottland, die ebenfalls noch beim Gruppenprimus Spanien spielen, sowie noch in Liechtenstein dran müssen...

1. Spanien - 18 Punkte
2. Tschechien - 10 Punkte
3. Schottland - 8 Punkte

im Vergleich der 2t-Platzierten stehen die Tschechen stehen die Tschechen auf Platz 7 und müssten sich somit über die Playoffs einen Startplatz erkämpfen...

ginge es übrigens um die Nationalhymne so würde ich den Schotten den Sieg gönnen  :love:  (http://www.youtube.com/watch?v=7vkYiCdn834) <-- mich kann man klicken
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: Felidae am 16.09.2011, 14:01
ginge es übrigens um die Nationalhymne so würde ich den Schotten den Sieg gönnen  :love:  (http://www.youtube.com/watch?v=7vkYiCdn834) <-- mich kann man klicken
Indeed!!!  :love:

Wobei ich die italienische ja auch irgendwie mag ^^ Auch wenn sie bisschen protzig und schwerfällig ist :D Und die englische hat auch was :)

Die Deutsche mag ich wohl auch, weil deutsch und Heimat und so :lachen: Ist mir aber nicht fröhlich genug ^^

(dafür können wir aufstehen und mitsingen ... die Spanier nicht :lachen: )
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: DeathStrike93 am 16.09.2011, 15:06
Favoriten für die Em 2012 sind wohl mal wieder die Spanier, aber auch wir und die Holländer.
Bin mir auch ziemlich sicher das wir das unter uns drei ausmachen ^^... auf dem 4ten dann so eine Manschaft wie Russland oder Kroatien.
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: Felidae am 16.09.2011, 15:40
Europameister wird Deutschland ... uns steht allein Spanien im Weg, und die müssen wir dann eben an einem guten Tag auf dem falschen Fuß erwischen, dann gehört ENDLICH mal wieder ein Titel uns! Wird Zeit! Immer nur Zweiter oder Dritter, und das über Jahre hinweg ... :(
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: tamriel am 16.09.2011, 15:47
Ach komm, wie oft habt ihr die WM schon gewonnen? vier mal?

Es wird Zeit, Das Österreich wieder mal (oder das erste mal?^^) was gewinnt :( *hoffen*
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: Felidae am 16.09.2011, 15:58
Haja, die WM ... 54, 74 und 90 ... ich find, es wird wieder Zeit ...
Und Europameister waren wir auch lang nicht mehr ... und SO oft nah dran.
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: Thunderbird am 16.09.2011, 17:22
Ja, da freu ich mich drauf. Nachdem die Nationalmannschaft jetzt sogar mit der B-11 Unentschieden gegen Mittelklasse-Teams (Polen) erspielen kann bin ich voller Hoffnung wie nie zuvor, ass wir es 2012 packen und zwei Jahre später endgültig zeigen, wer der Herr im Haus ist :D
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: ArN0LdInI am 16.09.2011, 18:23
Ich weiß jetzt auch nicht ,was dieser Beitragsoll:
Zitat
Deutschland bitte in die Gruppe mit Spanien und dann noch Frankreich dazu...

Damit die deutsche Mannschaft mal zeigen kann das sie nicht nur gegen Kasachstan und sowas gewinnen kann...

Klar haben wir meistens Losglück,aber die Wm 2010 hat uns nicht die leichtesten Gegner ins Feld geworfen .
Dieses schlechtgerede ist meiner Meinung nach nicht mehr angebracht :P

Also ich denke je nach Tagesform können wir es mit jedem europäischen Team aufnehmen !

Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: Felidae am 16.09.2011, 23:39
Ich weiß jetzt auch nicht ,was dieser Beitragsoll:
Zitat
Deutschland bitte in die Gruppe mit Spanien und dann noch Frankreich dazu...

Damit die deutsche Mannschaft mal zeigen kann das sie nicht nur gegen Kasachstan und sowas gewinnen kann...

Klar haben wir meistens Losglück,aber die Wm 2010 hat uns nicht die leichtesten Gegner ins Feld geworfen .
Dieses schlechtgerede ist meiner Meinung nach nicht mehr angebracht :P

Also ich denke je nach Tagesform können wir es mit jedem europäischen Team aufnehmen !
Eben ... England haben wir locker geschlagen, Argentinien hat von uns kräftig auf die Mütze bekommen und gegen Spanien haben wir auch nicht 0:5 verloren. Außerdem ... Frankreich ist momentan nun nicht unbedingt eine Mannschaft, die oben mitspielt ...

Gespannt bin ich vor allem auf Italien btw. Nach der Schlappe 2010 haben sie kräftig die Jugend-Trommel gerührt, da wird die nächsten Jahre richtig was kommen, da müssen wir jetzt wieder beginnen, ein Auge drauf zu werfen. Sobald die Rentner alle fort und die Jungen erfahren und etabliert sind, geht dort wieder die Lutzi ab. Und wer weiß, Brasilien wird sich nach DER Copa America auch was in der Hinsicht überlegen, auch da müssen wir ein Auge drauf werfen.
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: joehamlet am 19.09.2011, 07:14
am zweiten Dezember stehen ja die Gruppen fest, dann können auch die wilden Spekulationen losgehen, wie sich die deutsche Elf in der Gruppenphase schlagen wird
[...]
Eben ... England haben wir locker geschlagen, Argentinien hat von uns kräftig auf die Mütze bekommen und gegen Spanien haben wir auch nicht 0:5 verloren. Außerdem ... Frankreich ist momentan nun nicht unbedingt eine Mannschaft, die oben mitspielt ...

Gespannt bin ich vor allem auf Italien btw. Nach der Schlappe 2010 haben sie kräftig die Jugend-Trommel gerührt, da wird die nächsten Jahre richtig was kommen, da müssen wir jetzt wieder beginnen, ein Auge drauf zu werfen. Sobald die Rentner alle fort und die Jungen erfahren und etabliert sind, geht dort wieder die Lutzi ab. Und wer weiß, Brasilien wird sich nach DER Copa America auch was in der Hinsicht überlegen, auch da müssen wir ein Auge drauf werfen.
[/quote]

zum Glück müssen wir uns vor dem 12. Juni 2014 um Argentinien und Brasilien keine Gedanken machen :)
die Engländer haben weiterhin keinen Torwart, seit Jahrzehnten die große Schwäche der Mannschaft...
Spanien dürfte, auch als Titelverteidiger, zu den Favoriten gezählt werden, je nach Tagesform können die uns auch 5:0 abfrühstücken...
die Franzosen sind im Umbruch, die alte Garde hat die Karriere bei der Nationalelf beendet, gerade mal drei Spieler kommen auf mehr als 50 Einsätze und in meinen Augen fehlt denen auch ein Spieler der ein Spiel mal im Alleingang entscheiden kann und das gleiche gilt auch für die Italiener...

was haltet ihr eigentlich von einem Tippspiel zur Em hier im Forum, die einzelnen Partien stehen mit Anfang Dezember ja fest, die Termine sowieso...
die Tipps würden dann bis spätestens eine Stunde (oder eine andere Frist) vor Spielbeginn beim Spielleiter eingereicht werden, dazu dann vielleicht ein paar Bonustipps die vor der Em eingereicht werden müssen (Europameister, bester Torschütze, Halbfinalisten, Gruppensieger, Platzierung der dt. Elf, o.ä.)
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: Fairas am 20.09.2011, 22:56
Den Spaniern fehlt der Titelhunger, die haben eben erst beide Titel eingesackt, glaube nicht das da jetzt nochmal was kommt. Sicher eine würdige Titelverteidigung darf man erwarten aber an einen spanischen Europameister 2012 glaube ich nicht.
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: Thunderbird am 20.09.2011, 23:26
was haltet ihr eigentlich von einem Tippspiel zur Em

sehr, sehr viel. @Fairas: Vor allem, da 'Spanien' ja auch die Champions League gewonnen hat. Aber ob die Profis wirklich so denken weiß ich nicht. Zumindest Barcelone find ich fast noch besser. Denke die Spanier werden nur KEIN Europameister, wenn nicht eine andere Mannschaft extrem aufdreht. Das können die Deutschen sein - müssen aber nicht.
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: joehamlet am 21.09.2011, 13:48
Den Spaniern fehlt der Titelhunger, die haben eben erst beide Titel eingesackt, glaube nicht das da jetzt nochmal was kommt. Sicher eine würdige Titelverteidigung darf man erwarten aber an einen spanischen Europameister 2012 glaube ich nicht.

ich kann mir schon vorstellen dass die Spanier mit dem Ziel "Titelverteidigung" ins Rennen gehen werden, bislang ist es keiner Mannschaft gelungen die Europameisterschaft zu verteidigen, auch bei der WM ist es erst 2x gelungen.... aber die spanische Elf hat einfach so viel Potential, dazu einen guten Trainer, da ist die Titelverteidigung schon drin....

was haltet ihr eigentlich von einem Tippspiel zur Em

sehr, sehr viel. [...]

naja, mal sehen wie viele sich noch daran beteiligen würden :D
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: Tarja am 21.09.2011, 17:00
was haltet ihr eigentlich von einem Tippspiel zur Em

der DFB wirds machen!
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: joehamlet am 21.09.2011, 18:38
was haltet ihr eigentlich von einem Tippspiel zur Em

der DFB wirds machen!

da hätte ich wohl ein "hier im Forum" noch dazu setzen müssen...
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: Felidae am 21.09.2011, 20:15
aber die spanische Elf hat einfach so viel Potential, dazu einen guten Trainer, [...]
Deutschland auch :ugly: Und trotzdem haben sie die letzten 9 Jahre nichts geholt, sondern sind immer kurz vorher gescheitert ;) Also gute Hoffnung, dass es diesmal den Spaniern so geht und wir den Pott endlich wieder heimwärts führen.
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: Tarja am 21.09.2011, 21:54
aber die spanische Elf hat einfach so viel Potential, dazu einen guten Trainer, [...]
Deutschland auch :ugly: Und trotzdem haben sie die letzten 9 Jahre nichts geholt, sondern sind immer kurz vorher gescheitert ;) Also gute Hoffnung, dass es diesmal den Spaniern so geht und wir den Pott endlich wieder heimwärts führen.

wir haben momentan extrem viele junge Talente: Götze, Schürrle, Müller, Özil, Khedira, Boateng, Hummels, ...
Diesmal sind wir wirklich einer der Topp-Favoriten!
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: Felidae am 21.09.2011, 23:40
Jaaa dann müssen wir dem nur ENDLICH mal gerecht werden!! Ich will auch einen Titel miterleben :poeh:

1990 war ich erst 2 und 1996 war ich 8 und habe mich noch nicht großartig für Fußball interessiert ... und dann muss ich so knappe Geschichten wie 2002, 2006, 2008 und 2010 erleben :( :( :(
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: Tarja am 22.09.2011, 13:07
gebt euch den Schlusssatz  :lachen: :spinner:

http://www.youtube.com/watch?v=ajbzkzMiID8
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: Felidae am 22.09.2011, 20:50
"Wir werden für den Rest der nächsten Jahre nicht zu besiegen sein!" ... Ja Franzl, da hast du dir aber im Nachhinein einen Bock geschossen :lachen:

Hoffen wir, dass es wieder so wird :) ICH WILL EINEN TIIIITEL!!! :poeh:
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: joehamlet am 08.10.2011, 17:12
am vorletzten Spieltag der Qualifikation konnte sich England den Sieg in der Gruppe G sichern...
In Gruppe A entscheidet sich am letzten Spieltag ob Belgien oder die Türkei in die Playoff-Phase einziehen können, Österreich hat dagegen keine Chance mehr auf die Teilnahme an der Em
In der Gruppe B entbrennt ein Dreikampf zwischen Russland (20 Punkte), Irland (18) und Armenien (17) um die direkte Qualifikaton und den Einzug in die Playoffs... Russland muss am letzten Spieltag gegen Andorra antreten, alles andere als ein Sieg wäre eine Sensation, Irland und Armenien treffen im direkten Duell aufeinander, das Spiel findet in Irland statt...
In der Gruppe C ist Italien als Gruppensieger schon gesetzt, Estland als momentan 2ter der Gruppe hat bereits alle Spiele absolviert und 16 Punkte auf dem Konto, der dritte der Gruppe Serbien spielt noch in Slowenien und hat momentan 15 Punkte...
In der Gruppe D wird lediglich der Gruppensieg im direkten Vergleich zwischen Frankreich und Bosnien&Herzegowina ausgemacht, die Franzosen haben einen Punkt mehr auf dem Konto, ein Remis reicht also...
In der Gruppe E ist alles geklärt, die Niederlande sind auf dem ersten Platz und Schweden sicher auf dem 2ten
In der Gruppe F verhält es sich wie in Gruppe D, Platz 1 und 2 wird zwischen Griechenland (21) und Kroatien (19 Punkte) ausgemacht... Kroatien spielt zuhause gegen Lettland und die Griechen müssen nach Georgien reisen...
In der Gruppe G ist England sicher auf Platz 1 und Montenegro sicher auf Platz 2... die Schweizer können dagegen kein Ticket mehr für die Em buchen...
In der Gruppe H kommt es wieder zu einem 3-Kampf zwischen Portugal, Dänemark (beide 16 Punkte) und Norwegen (13)... dabei spielt Dänemark zuhause gegen Portugal und die Norweger empfangen Zypern...
In der Gruppe I ist Spanien schon sicher als Gruppensieger qualifiziert, der zweite Platz wird noch zwischen Tschechien (10 Punkte und eine ausstehende Partie) und Schottland (8 Punkte und 2 ausstehende Partien) ausgemacht...das Spiel zwischen Schottland und Liechtenstein findet heute um 19:30 statt, am letzten Spieltag müssen die Schotten noch in Spanien antreten, die Tschechen reisen nach Litauen....
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: Fairas am 09.10.2011, 08:44
"Wir werden für den Rest der nächsten Jahre nicht zu besiegen sein!" ... Ja Franzl, da hast du dir aber im Nachhinein einen Bock geschossen :lachen:

Da sieht mans mal wieder, die Ossis sind schuld!

 :ironie:
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: Felidae am 09.10.2011, 09:24
Naja, Ossi-Fußballer haben uns auch einiges Gutes gebracht ... Allein Michael Ballack ist ja Ossi, soweit ich weiß auch Toni Kroos und René Adler. Dann noch die guten alten Hasen wie Sammer und Ulf Kirsten. Enke war übrigens auch ein Ossi.
Von daher können die gar nicht sooo Schuld sein :D Sie haben uns gute Nationalspieler gebracht ;) :P
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: joehamlet am 12.10.2011, 07:48
gestern also der letzte Spieltag der Qualifikation und leider sind die Spanier bei ihrer weißen Weste geblieben, so dass wir nächstes Jahr kein "Flower of Scotland" hören werden :(

nicht zu vergessen auch unser "weißer Brasilianer" Bernd Schneider oder den Europameister Steffen Freund...
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: joehamlet am 13.11.2011, 11:58
die Hinspiele der PlayOff Runde sind ausgetragen worden und Kroatien, Irland und Tschechien stehen mit einem Fuß schon fast in der EM...
hier die Ergebnisse

Türkei 0:3 Kroatien

Estland 0:4 Irland

Tschechien 2:0 Montenegro

Bosnien-Herzegowina 0:0 Portugal

die Rückspiele sind dann am 15. November, dann stehen die 16 Teilnehmer der EM fest und die Gruppen können ausgelost werden
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: Kneipenbummler am 23.11.2011, 00:19
Meiner Meinung nach ist Spanien auf einem absteigenden Ast (Puyol alt, Xavi wird auch nicht jünger, Villa und Torres nicht in Topf-Form (den Vertipper lasse ich stehen ;))), Deutschland jedoch auf einem aufsteigenden mit viel Potential nach oben.
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: Fairas am 02.12.2011, 22:18
Niederlande
Dänemark
Portugal

Tippe auf den zweiten Gruppenplatz denn wenn wir den ersten schaffen sollten: göttlich  :D
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: TheElderScrollsFan am 07.01.2012, 16:23
Wir sind aktuell die beste Mannschaft der Welt.
Ist vielleicht ein bisschen hochgegriffen, aber das ist einfach die Wahrheit.
Und jetzt noch was zur EM:
Meiner Meinung nach sind wir der größte Favorit.
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: Morag Tong am 07.01.2012, 22:57
Ich halte das für eine äußerst selektive Wahrnehmung muss ich sagen... Wir werden sehen. Zu den Favoriten gehören wir ohne Zweifel, aber es gibt die ein oder andere Mannschaft, die uns absolut ebenbürtig ist. Zu allererst natürlich der Welt- und Europameister Spanien, aber auch die Niederlande und m. E. auch England. Frankreich und Italien würde ich mit etwas Abstand dahinter einordnen.

Gegen all diese Mannschaften wird es von der jeweiligen Tagesform abhängen. Vor allem bei unserer Abwehr habe ich da etwas "Bauchschmerzen"...
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: joehamlet am 10.01.2012, 20:58
Wir sind aktuell die beste Mannschaft der Welt.
Ist vielleicht ein bisschen hochgegriffen, aber das ist einfach die Wahrheit.
Und jetzt noch was zur EM:
Meiner Meinung nach sind wir der größte Favorit.

und doch standen wir uns bei den letzten großen Turnieren entweder selbst im Weg oder konnten in den entscheidenden Partien nicht die Form abrufen, die in vorherigen Spielen deutliche Ergebnisse gebracht hat...
klar ist, dass der letzte Titel-Erfolg jetzt bald 16 Jahre her ist, seitdem haben wir einen 2ten Platz, 2x den 3ten Platz bei WMs und einmal den 3ten Platz bei einer EM belegen können...2000 und 2004 war sogar nach der Gruppenphase die EM gelaufen...
klar sind 10 Siege in 10 Spielen eine Hausmarke und in 2011 wurde die Elf auch nur einmal besiegt, aber alles in allem ist es so, wie Morag Tong sagt: der Ausgang der Spiele wird von der Tagesform abhängen...

was die Abwehr angeht, da frage ich mich ja, wer dir da die meisten Bauchschmerzen verursacht :)
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: Morag Tong am 10.01.2012, 22:44
was die Abwehr angeht, da frage ich mich ja, wer dir da die meisten Bauchschmerzen verursacht :)

Ich möchte da keine Rangliste machen wollen...

Hummels, der zwar in der Liga solide arbeitet, aber wenn ich an die Auftritte in der CL und letztes Jahr in der EL zurückblicke. Ich bin selbst BVB-Fan und mag ihn sehr, aber BL ist doch was andres als EM, vor allem gegen die genannten Mannschaften, die alle selbst wenn dann überhaupt in der Abwehr ein Problem haben, aber im Angriff top aufgestellt sind...

Schmelzer - siehe Hummels. nuff said.

Mertesacker, der warum auch immer nicht mehr zu seiner WM 06 -Form findet, wo er klasse war. Die Leistungen in Bremen waren alles andre als berauschend, und auch in London hat er offenbar bisher nahtlos an diese Leistungen angeknüpft...

Lahm, der den Haufen irgendwie nicht zusammenhalten kann. Phillipp Lahm ist vieles, aber sicher kein Abwehrchef. Was aber auch ein Stück weit seiner Position auf den Außen geschuldet ist.

Boateng ist für mich der meistüberschätzte Spieler des Teams (neben Aogo), keine Ahnung was der da verloren hat. Der spielt ja derzeit glaub nicht mal bei Bayern (gut, derziet eh nicht, aber ich meint Ende der Hinrunde, da spielte doch auch van Buyten oder?)

Der einzige, der derzeit in guter Verfassung ist, ist Badstuber, der aber, so hab ich das Gefühl, nicht das beste Standing bei Löw hat (warum auch immer). Gegen gute Teams hab ich ihn allerdings noch nicht spielen sehen (hab beide Spiele gegen die Citizens in der CL verpasst) oder nicht mehr in Erinnerung.

Helf mir mal auf die Sprünge, wer lungert denn da noch so rum?
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: ArN0LdInI am 11.01.2012, 15:19
wie wärs mit Höwedes?

Der macht sich im Moment ja ganz gut auf Schalke und durch die EL sammelt er auch weiter gut Erfahrung :|
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: Morag Tong am 11.01.2012, 15:46
Stimmt. Ich verfolge Spiele von Schalke 04 kaum bis gar nicht (als BVB-Fan wohl auch nicht weiter verwunderlich  ;)), aber zumindest hört man nichts Negatives über Höwedes. Schaun wir mal, was die EL für die Schalker noch so an Gegner bereit hält...

Ist Clemens Fritz eigentlich noch "im Kreis"? Nicht dass ich ihm viel zutrauen würde, aber der Vollständigkeit halber...

Jedenfalls finde ich, dass uns ein richtiger Abwehrchef fehlt, und dass in den Sternen steht, ob sich der ein oder andere pünktlich zur EM auf Topniveau bringen kann (wie es 2006 und 2008 bei Merte und Metze oder 2010 bei Friedrich der Fall war).
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: joehamlet am 11.01.2012, 16:23
betrachtet man allein die Spiele von 2011 fällt auf, dass kein Spieler nen 2er Schnitt erreicht (kicker.de)... die besten beiden sind Badstuber (kratzt so an der 2.9) und Lahm (ebenfalls 2.9).... die meisten Spiele gemacht haben Lahm (9), Hummels und Badstuber (je 8)...

wenn es nach mir ginge würde ich ja mit Hummels und Badstuber zentral spielen, Mertesacker ist aktuell nicht in Top-Form und selbst dann glaub ich, dass die beiden zusammen besser harmonieren könnten; auf den Außen dann Lahm und Höwedes, Schmelzer aber auf jeden Fall mitnehmen
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: Morag Tong am 11.01.2012, 16:39
wenn es nach mir ginge würde ich ja mit Hummels und Badstuber zentral spielen, Mertesacker ist aktuell nicht in Top-Form und selbst dann glaub ich, dass die beiden zusammen besser harmonieren könnten; auf den Außen dann Lahm und Höwedes, Schmelzer aber auf jeden Fall mitnehmen

Ja, wäre auch meine Aufstellung. Ich glaube, dass Hummels und Badstuber auch gut harmonieren können. Aber sie sind halt auch noch recht jung und unerfahren... :( Wir werden sehen. Ernsthafte Alternativen gibt es eigentlich derzeit kaum, auch wenn Löw das (vor allem im Bezug auf Badstuber) wohl anders sehen wird  :rolleyes:
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: Felidae am 28.06.2012, 16:07
(http://img6.imagebanana.com/img/gvf2vyb4/575754_411206355588435_2113130982_n.jpg)
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: LostHollow am 28.06.2012, 23:02
(http://www10.pic-upload.de/28.06.12/9f4bcrmmg9.jpg) (http://www.pic-upload.de/view-14886001/575754_411206355588435_2113130982_n.jpg.html)
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: PHofmann1984 am 28.06.2012, 23:03
Nix wars, Deutschland ist raus. Schade drum.
Hoffentlich kommt morgen mein HD-Receiver damit ich mir das Finale in HD ansehen kann, hätte aber lieber Deutschland gesehen.
Mein Favorit auf den Titel nach dem heutigen Spiel ist allerdings Italien.
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: LordNerevar am 28.06.2012, 23:47
Lustig, wie jetzt in der U-Bahn hunderte von verheulten Gesichtern zu sehen waren. Sehen das ganze Jahr kein Fußball, waren wahrscheinlich noch nicht mal im Stadion, aber heulen jetzt rum, weil sie mit ihrer Arroganten Art derbe kassiert haben. Ich finds witztig.
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: Lucìfer am 29.06.2012, 00:23
Um frei nach Lahm nach dem DFB-Finale zu zitieren: "Wir waren die bessere Mannschaft."

Diesmal hätte er damit auch recht gehabt, es hat die glücklichere Mannschaft, nicht die bessere gewonnen. Aber so ist es beim Fussball nunmal, man muss die Chancen nicht nur haben, sondern auch verwerten und wie ich es selber am 19.5. in München gesehen habe...wer zuviel verschenkt, hat den Sieg leider nicht verdient.  :(
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: Mogelbogel am 29.06.2012, 01:03
Italien hat dieses Spiel verdient gewonnen. Zum Zeitpunkt der beiden Tore , war dies zwar noch nicht der Fall, aber betrachtet man das ganze Spiel, haben die Italiener einfach besser gespielt. Von der deutschen Mannschaft waren keine schnell vorgetragenen Angriffe zu sehen, stattdessen gabs wieder Standfußball anno 2004.
Die Italiener standen sicher und waren bei Kontern stets in der Überzahl. Da können wir uns beim Rasen bedanken, dass wir nicht auch noch ein Drittes Gegentor bekommen haben. Während unsere zahlreichen Chancen auf Glück basierten beziehungsweise nach Standarts entstanden sind.

Bin mir ziemlich sicher, dass die Italiener das Ding am Sonntag holen.

Über die weinenden Fans mag ich mich gar nicht mehr aufregen, nur weil man vier Spiele in Folge gewinnt und davon 3 gegen schlechte Mannschaften ( Niederlande, Dänemark, Griechenland), zu glauben, dass man locker ins Finale marschiert und dort Spanien schlägt ist völlig vermessen.
Wenn man eine Saison mit seinem Verein mitfiebert und -leidet, kann ich die Tränen verstehen. Ich hab 2008 beim Abstieg auch geweint und letztes Jahr nach der Derbyniederlage auch, aber da hängt mehr dran, als nur 4 Wochen Fußballinteresse und das auch nur alle 2 Jahre. Und dann nach einem verdienten Ausscheiden zu weinen, zeigt doch mal wieder, wie sehr sich die meisten Menschen von den Medien beeinflussen lassen. 
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: PHofmann1984 am 29.06.2012, 09:59
Mein Fußballinteresse beschränkt sich auch nur auf EM und WM, ich bin alles andere als ein Spezialist auf diesem Gebiet. Ich war zugegeben ein wenig enttäuscht aber Tränen wegen Fußball?? Nee.
Mit dem Standfußball von 2004 geb ich dir Recht, hin und wieder sind zwar schöne Aktionen dabei gewesen (im gesamten Turnier) aber gereicht hats ja offensichtlich nicht. Vor allem das Spiel gegen Griechenland hätte meiner Meinung nach höher gewonnen werden können. Der Griechische Keeper hat praktisch keinen Ball festgehalten, da hätte man doch von weiter draußen draufhalten können während einer der Stürmer auf ein Abstaubertor wartet, stattdessen weite Flanken und versuchte Kunstschüsse. Aber ich werd mich jetzt aufgrund mangelnder Fußballkenntnis nicht an weitern Analysen beteiligen.

PS: Ich werd die Mannschaft auf Schadensersatz verklagen weil ich mir extra wegen dem erhofften Finale Deutschland - Spanien einen HD-Receiver bestellt habe der hoffentlich heute ankommt.  :ugly:
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: Felidae am 29.06.2012, 13:12
Lustig, wie jetzt in der U-Bahn hunderte von verheulten Gesichtern zu sehen waren. Sehen das ganze Jahr kein Fußball, waren wahrscheinlich noch nicht mal im Stadion, aber heulen jetzt rum, weil sie mit ihrer Arroganten Art derbe kassiert haben. Ich finds witztig.
Da wär ich vorsichtig, woher willst du das wissen? Nicht jeder der Deutschland-Spiele bei EM und WM schaut, ist Gelegenheits-Fan. Mich kotzt dieses Ganze "Öh ihr seid doch alle nur scheinheilige Turnier-Fans und keine echten"-Geschimpfe mittlerweile irgendwie ein bisschen an. Und ganz ehrlich, heulen wird niemand, der alle 2 Jahre 6-8 Spiele schaut - sondern diejenigen, die sonst auch schauen. Also bitte mal weg von diesem "Ihr seid alle Gelegenheitsfans, ICH aber, ICH bin ein echter"-Gelaber.

Italien wird das Finale machen, das denke ich auch. Spanien spielt seit 6 Jahren das gleiche Spiel, und mittlerweile ist das auch den Gegnern klar. Und die Italiener haben schon im Gruppenspiel gezeigt, dass sie genau wissen, wie man dagegen spielen muss! Ich wär für Spanien, rein gefühlsmäßig, einfach aus Rache ;) Aber Italien wird's eher machen - leider :(
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: Oynox am 29.06.2012, 14:42
Italien gewinnt natürlich. Ich liebe die Italienische Mannschaft. Seit der WM 2010 mag ich die unheimlich gerne :)
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: LordNerevar am 29.06.2012, 18:14
Lustig, wie jetzt in der U-Bahn hunderte von verheulten Gesichtern zu sehen waren. Sehen das ganze Jahr kein Fußball, waren wahrscheinlich noch nicht mal im Stadion, aber heulen jetzt rum, weil sie mit ihrer Arroganten Art derbe kassiert haben. Ich finds witztig.
Da wär ich vorsichtig, woher willst du das wissen? Nicht jeder der Deutschland-Spiele bei EM und WM schaut, ist Gelegenheits-Fan. Mich kotzt dieses Ganze "Öh ihr seid doch alle nur scheinheilige Turnier-Fans und keine echten"-Geschimpfe mittlerweile irgendwie ein bisschen an. Und ganz ehrlich, heulen wird niemand, der alle 2 Jahre 6-8 Spiele schaut - sondern diejenigen, die sonst auch schauen. Also bitte mal weg von diesem "Ihr seid alle Gelegenheitsfans, ICH aber, ICH bin ein echter"-Gelaber.
Erst lesen, dann verstehen, dann meckern. Ich sage nicht, dass ich der "Über-Fan" bin. Mir geht nur dieser "Party-Super-Deutschland-wir-sind-die-größten-uns-kann-keiner-was" Scheiß nur dermaßen auf den Senkel.
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: Felidae am 29.06.2012, 19:45
Ja, ich weiß dass du nicht gesagt hast, du seist der Super-Fan, aber bei vielen anderen schwingt das mit. War ja auch eine Verallgemeinerung, weil mich dieses "Öh du guckt nur zur EM? Was bist du denn für ein Fan"-Gelaber total ankotzt. Ist doch schön, wenn die Leute die deutsche Mannschaft unterstützen, auch wenn ich selbst nicht verstehe, wieso es sie nur zu den Turnieren reizt.
Aber dieses Pseudo-Fan-Sein nervt genauso wie das "du bist ja nur ein Turnier-Fan, also bist du kein richtiger Fan"-Gelaber ^^ Ist genauso ätzend wie: Wie? Du bist nicht jede Saison mindestens 3x im Stadion deines Bundesliga-Vereins? Moah was bist du denn für ein Pseudo-Fan!" :rolleyes:
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: Lucìfer am 29.06.2012, 20:03
Ich finds klasse das die deutsche Mannschaft es hinbekommt viele für solche Tuniere zu begeistern, allein wenn ich da an meine Frau denke. Normalerweise nichts für Fußball übrig (ausser "meine" Mannschaft verliert, dass findet sie klasse), aber bei der EM oder WM fiebert sie richtig mit und ab und an könnte man sogar denken sie versteht etwas von diesem Sport.  :ugly:

Generell ist jegliches Fan-Gelaber sinnlos und nervig. "Im Ruhrpott leben eh nur Assis die nichts Anderes können wie einmal die Woche im Stadion rumzupöbeln" oder "München hat keine Fans, nur Zuschauer" und wie man sonst noch die einzelnen Fangemeinschaften klassifiziert. Dazu die "Ultras", welche generell einen an der Klatsche haben und denken der Verein wäre ohne sie nicht überlebensfähig und meinen diesem dann Vorschriften zu machen.

Und zu "Wie? Du bist nicht jede Saison mindestens 3x im Stadion deines Bundesliga-Vereins? Moah was bist du denn für ein Pseudo-Fan!" muss ich sagen...ich schaffs auch nur einmal in der Saison...aber ich fahr bestimmt nicht alle zwei Wochen 1600km für ein Fußballspiel.  :spinner:
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: Felidae am 29.06.2012, 20:08
Ich finds klasse das die deutsche Mannschaft es hinbekommt viele für solche Tuniere zu begeistern, allein wenn ich da an meine Frau denke.
Jip, ich finds immer sehr niedlich, wenn meine Mutter die Deutschen anfeuert: "Los, jetzt nimm doch den Ball! Los, zum Tor, schieß ein Tor!" ^^

Dazu die "Ultras", welche generell einen an der Klatsche haben und denken der Verein wäre ohne sie nicht überlebensfähig und meinen diesem dann Vorschriften zu machen.
Naja ich kenne 2-3 Ultras (Düsseldorfer :P), und die haben eigentlich nicht viel mehr einen an der Klatsche, als jeder andere vernünftige Mensch. Ich denk da gibts nochmal zwei Stufen, zur unteren Stufe gehören dann auch die Hooligans, welche leider häufig mit den Ultras verwechselt werden.

ich schaffs auch nur einmal in der Saison...aber ich fahr bestimmt nicht alle zwei Wochen 1600km für ein Fußballspiel.  :spinner:
Ich schaffe nichtmal das, und trotzdem habe ich geheult, als Bayern gegen Chelsea verloren hat. Bin ich deswegen ein schlechter bzw. kein Fan, weil ich am Wochenende noch andere Dinge zu tun habe? Ich denke, jeder kann doch Fan sein, wie und in welchem Ausmaß er will.
Und ja, als Bayern-Fan sehe ich mich diesem Vorwurf besonders oft gegenüber *sigh*
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: LordNerevar am 29.06.2012, 20:35
Naja, ohne Ultras war nun mal nix los im Stadion(sowohl positiv, als auch neagtiv). Außerdem sollte man in einer Diskussion einen bereits begangenen Fehler nicht wiederholen und bestimmte Personen über einen Haufen werfen.
Aber genau dieses "dass ganze Jahr kein Interesse, aber zu großen Spielen wie bekloppt mit Fiebern" ist etwas, was ich nicht verstehe. Warum ist genau dann Fußball wieder so interessant. Ansich hab ich damit kein Problem, nur dieser Hype, der daraum gemacht wird, nervt auf Dauer einfach nur.
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: Oberscht am 29.06.2012, 21:27
Ich finds klasse das die deutsche Mannschaft es hinbekommt viele für solche Tuniere zu begeistern
wat
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: Lucìfer am 30.06.2012, 01:08
Und ja, als Bayern-Fan sehe ich mich diesem Vorwurf besonders oft gegenüber *sigh*

Ein Leidensgenosse...du glaubst garnicht wie sehr es mein Schwiegervater (Schalker) genossen hat mich nach dieser Saison aufzuziehen nachdem ich 2001 so gefeiert habe.  :D

Ok, im Hinblick darauf hab ich es verdient...ebenso wie ich den Bayernspielern auch den Vizeeuropameister gegönnt hätte...soviele Vizetitel in einer Saison bekommt sonst kein Spieler, selbst Leverkusen war nicht so "arm" dran. Ich denk immer daran wie viele Vereine sich zumindest über die Chance um soviele Titel spielen zu können reißen und auch wenn der Anspruch in München mehr sein muss wie nur Vize, so werden viele Vereine nichtmal in den Genuss kommen...dennoch war ich an dem Tag schon sehr unglücklich in München (wie ca. 99% aller Fans, egal von welchem Verein, Bayern war einfach besser *grml*).

Aber egal, Sonntag das Finale schauen und Italien die Daumen drücken...wenn Deutschland ausscheidet, dann wenigstens gegen die Besten. ;)
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: Taker34 am 30.06.2012, 02:08
Also dass Spanien den Titel noch hergibt ist unwarscheinlich... da müsste der Mannschaftsbus, samt spielern explodieren. Ich bin seit 2005 schon fan der La Furia Roja, einfach ein klasse Team.... selbst ohne Villa und Puyol spielen sie (immernoch) den besten Fußball der Welt.
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: Felidae am 30.06.2012, 02:32
Also dass Spanien den Titel noch hergibt ist unwarscheinlich... da müsste der Mannschaftsbus, samt spielern explodieren. Ich bin seit 2005 schon fan der La Furia Roja, einfach ein klasse Team.... selbst ohne Villa und Puyol spielen sie (immernoch) den besten Fußball der Welt.
Sie spielen trotzdem seit 6 Jahren das gleiche System, und der italienische Trainer ist ein Taktikfuchs, wie das Gruppenspiel gegen Spanien schon gezeigt hat. Ich tippe auf ein 2:1 oder 1:0 für Italien, oder es wird ne ganz knappe Kiste mit Elfmeterschießen (hätt ich nix gegen, meine Mannschaft ist ja nicht dabei).
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: Taker34 am 01.07.2012, 23:28
Sie spielen trotzdem seit 6 Jahren das gleiche System, und der italienische Trainer ist ein Taktikfuchs, wie das Gruppenspiel gegen Spanien schon gezeigt hat. Ich tippe auf ein 2:1 oder 1:0 für Italien, oder es wird ne ganz knappe Kiste mit Elfmeterschießen (hätt ich nix gegen, meine Mannschaft ist ja nicht dabei).

Soviel dazu...  :lachen:

VIVA ESPANA!!! LOS CAMPEONES 2012  :birthday: :bump: :bounce: :ugl-jump: :ugl-laugh:
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: Felidae am 02.07.2012, 00:19
Gnarf, also das ging ja mal echt in die Hose ... :boxed: und gegen so eine Mannscahft haben wir verloren ... wie wäre dann wohl ein Finale Deutschland vs. Spanien ausgegangen? Besser nicht vorstellen ... :|
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: Taker34 am 02.07.2012, 02:23
So hat sich die deutsche Nationalmannschaft immerhin ein 8:0 erspart  :ugly:
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: Lucìfer am 02.07.2012, 11:32
Ich geh davon aus das Deutschland sich besser geschlagen hätte wie Italien.
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: Mogelbogel am 02.07.2012, 15:11
Soooo schlecht war Italien jetzt auch wieder nicht. Bis zur Halbzeit spielten beide Mannschaften doch auf Augenhöhe, mit dem Unterschied, dass Spanien einfach die Dinger reingemacht hab. Das 2:0 kurz vor der Pause war dann der psychische K.O Schlag und als dann auch noch Motta rausmusste, gings verständlicherweise dahin mit den Italienern.

Eigentlich Schade, die Paarung hatte viel Potential.  :|
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: Taker34 am 02.07.2012, 18:49
Ich geh davon aus das Deutschland sich besser geschlagen hätte wie Italien.

 :lmao:
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: Lucìfer am 02.07.2012, 19:05
Darüber brauchste nicht lachen. 99% aller Leute denken doch nur "Wir wurden von Italien geschlagen, also muss Italien besser sein als Deutschland", dass stimmt jedoch nur bedingt, da die Taktik entscheidet und ich hätte da den Deutschen mehr zugetraut gegen Spanien, wie die Italiener. Nach der obigen Deffinition hätte Italien nämlich gewinnen müssen. Portugal spielt unentschieden gegen Spanien (Elfer zählen hier rein unter Glück), Deutschland schlägt Portugal, Italien schlägt Deutschland, ergo steht Italien zwei Klassen über Spanien und hätte gewinnen müssen.  :spinner:

Ebenso wie es Portugal geschafft hat die Spanier aus dem Spiel zu nehmen, so wäre dies auch Deutschland gelungen...zwar gehe ich davon aus, dass wir verloren hätten, aber nicht so hoch und dann auch erst ab der 70. Minute, da dann unseren Jungs die Puste ausgegangen wäre.
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: Taker34 am 02.07.2012, 21:58
Mich irritiert nur diese Denkweise: Deutschland HÄTTE klar viel besser als Italien gespielt!
Es ist insofern schwachsinnig zu meinen, dass die deutsche Nationalelf durch ihre bessere Taktik, sich besser geschlagen hätte obwohl sie doch aufgrund ihrer schlechten Taktik erst verloren haben.
Die 99% haben übrigens recht: Italien ist besser als Deutschland, warum sonst haben die Italiener (wieder mal) gewonnen?

Vorallem die übertrieben Euphorie, die in den Medien geschürt wird ist erschreckend.
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: Felidae am 02.07.2012, 22:21
Die 99% haben übrigens recht: Italien ist besser als Deutschland, warum sonst haben die Italiener (wieder mal) gewonnen?
Naja, Drittligisten haben im Pokal auch schon gegen Erstligisten gewonnen - das bedeutet aber nicht, dass sie insgesamt besser als diese Mannschaft sind ;) Das ist die gleiche Geschichte wie mit "Deutschland hätte klar viel besser als Italien gespielt" ;)
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: Taker34 am 02.07.2012, 22:47
Naja, Drittligisten haben im Pokal auch schon gegen Erstligisten gewonnen

Klar, aber sicherlich nicht 15mal in 31 Partien gegen das gleiche Team. Das ist nämlich der Unterschied.  :lachen:
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: PHofmann1984 am 02.07.2012, 23:05
Hätte....wäre....wenn.
Fakt ist dass Spanien Europameister ist und sich offenbar das beste fürs Finale aufgehoben hat. Wunderschöne Tore, teils klare Überlegenheit (fürs Finale fast schon langweilig überlegen) und Rekordbehaftet (3 große Titel in Folge, 4:0 im Finale). Ich hätte mir wie viele Deutschland als E-Meister gewünscht, aber gegen solche Kombinationen wie von der spanischen Mannschaft hätten die Deutschen auch keine Chance gehabt.
Letztlich bleibt mir nur zu sagen dass ich vom Spiel Italien ebenso enttäuscht wie entzückt war, einerseits wegen den tollen Toren der Spanier, andererseits weil ich Italien mindestens ein "Ehrentor" gewünscht hätte.
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: Felidae am 02.07.2012, 23:20
EM ist abgehakt, wichtig sind jetzt Bundesliga, Pokal und Champions League :)
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: Gobi am 03.07.2012, 07:34
Mich irritiert nur diese Denkweise: Deutschland HÄTTE klar viel besser als Italien gespielt!
Es ist insofern schwachsinnig zu meinen, dass die deutsche Nationalelf durch ihre bessere Taktik, sich besser geschlagen hätte obwohl sie doch aufgrund ihrer schlechten Taktik erst verloren haben.
Die 99% haben übrigens recht: Italien ist besser als Deutschland, warum sonst haben die Italiener (wieder mal) gewonnen?

Vorallem die übertrieben Euphorie, die in den Medien geschürt wird ist erschreckend.

Ich weiß jetzt nicht was das mit Taktik zu tun hat, wenn die Abwehr da hinten 2 Riesenböcke raushaut...aber ich lasse mich gerne eines besseren belehren.
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: LordNerevar am 03.07.2012, 08:40
Naja, das ganze taktische Gerüst war im Spiel gegen Italien irgendwie nicht zu erkennen, was wohl daran lag, dass die halbe Mannschaft, hauptsache die Bayern-Akteure, stark verunsichert waren, allen vorran Schweinsteiger, was sich dann natürlich auf die Mannschaft ausgewirkt hat.
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: Felidae am 03.07.2012, 10:18
Naja, es waren ja jetzt nicht nur die Bayernspieler. Özil hat schon die letzten 3 Spiele beschissen gespielt und stand neben sich (und ich frage mich, warum die UEFA ihn mit in die Mannschaft des Turniers gewählt hat :blink: ). Von Poldi war mal wieder gar nichts zu sehen (wie in fast jedem Spiel, seit er bei Köln ist) und das zweite Tor war ein Fehler der Innenverteidigung, bei dem selbst Hummels mal schlecht ausgesehen hat. Lahm, als Außenverteidiger, blieb nur noch zu versuchen, die Sache zu retten und kam natürlich zu spät.
Das war allgemein ein schlechtes Spiel, von der ganzen Mannschaft - obwohl ich nicht bestreiten kann, dass Schweini und Müller bspw. gespielt haben wir Gurkensalat. Gomez konnte nichts machen, der hat keine Bälle gekriegt, und ohne läufts ja für ihn nicht (der Grund, warum ich immer für Olic und nicht für Gomez im Bayernsturm war :( ).
Die ganze Mannschaft hat sich durch Unkonzentriertheit ausgezeichnet, da war kein Pepp drin, die Bälle wurden überall hingespielt, nur nicht zum Mitspieler *seufz* Ganz davon abgesehen, dass die Mannschaft insgesamt viel zu jung war. Es fehlte ein erfahrener Mann, der ihnen Sicherheit trotz Rückstand gibt. Denn viele Spieler spielen in der Nationalmannschaft wie erfolgsverwöhnte Kinder: erleiden sie einen kleinen Rückschlag, isses vorbei, damit kommen sie nicht zurecht - siehe bspw auch das Schweiz-Spiel. Und ein Schweini scheint nach dieser Bayern-Saison diese Rolle nicht spielen zu können, ähnlich bei Lahm, der für seine Verhältnisse erschreckend schwächer als sonst gespielt hat.

Hauptsache, Jogi bleibt, und bringt zum nächsten Turnier etwas mehr Stabilität in die Mannschaft und lässt Reus und Klose häufiger spielen und baut nicht auf Gomez, nur weil der in der Bundesliga (mit auf ihn zugeschnittenem System) so viele Tore geschossen hat. Die deutsche Mannschaft spielt für Gomez einfach das falsche.
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: Noah Janus am 03.07.2012, 20:45
Klose bei der nächsten EM? Dann ist er wie alt? 40?  ;)
Ich würde eher eine Aufstellung ohne echten Mittelstürmer einüben, da wir auch auf lange Sicht nur zwei gute Spieler haben, die man auf internationalem Niveau einsetzen kann (von denen einer unzureichend mitspielt und der andere zu alt und wenig torgefährlich ist).
An kreativen, schnellen und torgefährlichen Mittelfeldspielern mangelt es uns hingegen überhaupt nicht. Daher glaube ich, dass dies durchaus eine Option für die Nationalmannschaft wäre. Jogi Löw hat das ja schon ein paar Mal in Testspielen ausprobiert.
Zudem muss man einfach die Anweisung geben, in K.O. Spielen viiel aggressiver in die Zweikämpfe zu gehen. Körperintensives Spiel und taktische Fouls sind das Alpha und Omega, wenn man die Balance zwischen Offensive und Defensive in der Nationalmannschaft halten will.
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: Morag Tong am 06.07.2012, 00:56
das zweite Tor war ein Fehler der Innenverteidigung, bei dem selbst Hummels mal schlecht ausgesehen hat

Du meinst das erste oder? Das war ein großer Fehler von Hummels, auch wenn er da bei weitem nicht der einzige Schuldige war ("Mitschuld" hatten auch Boateng und v.a. Özil, zu einem geringen Teil auch Badstuber, der Balotelli im entscheidenden Moment aus den Augen verlor)

Beim zweiten war Hummels m. E. schuldlos, weil gar nicht in der Situation, einzugreifen. Da stimmte zuerst die Zuordnung Balotellis nicht (wobei mir nicht klar ist, ob nun Lahm oder Podolski für ihn abgestellt war), und dann die Abstimmung zwischen den beiden (Poldi hat da wohl versucht auf Abseits zu spielen...)

Ich stimme mit dir aber darin überein, dass die Mannschaft insgesamt mit zu wenige Pepp gespielt hat, zu wenig Engagement an den Tag gelegt hat, v.a. in Durchgang 1. Allerdings war sie auch, und das muss man m. E. eindeutig Löw ankreiden, völlig falsch ein- und aufgestellt.

Über Sinn und Unsinn der Hereinnahme von Kroos kann man möglicherweise noch streiten, Gomez und Podolski zu bringen war ein absehbarer Fehler. Gomez ist kein mitspielender Stürmer wie Klose, und eine Anspielstation im Zentrum wäre für das deutsche Offensivspiel wichtig gewesen. Zumal Podolski auf seiner Außenbahn (ich weiß gar nicht, ob er die während des gesamten Spiels überhaupt mal verlassen hat, außer beim Gang in die Kabine) stets in Unterzahl war, weil die Italiener gut verschoben haben (,weil - ich weiß, Schachtelsätze nerven^^ - Özil eigentlich eher zentral denn rechts gespielt hat und Boateng nicht in diese Lücke nachgerückt ist; somit konnten die Italiener es sich erlauben, die linke Abwehrseite verwaisen zu lassen und Chiellini mehr ins Zentrum zu rücken, Barzagli stärkte dafür die rechte Flanke). Dadurch fehlten vorne gleich 2 Anspielstationen (Gomez und der abgedeckte und zu selten ins Zentrum rückende Podolski), entsprechend sah unser Angriffsspiel auch aus. Da zudem Kroos mit Pirlo beschäftigt war und sich in der Offensive merklich zurücknahm, waren auch faktisch keine Positionswechsel oder ähnliche Bemühungen erkennbar, die defensiv gut stehenden Italiener durcheinander zu bringen. Das wurde erst in der 2. Halbzeit mit den Wechseln Reus/Klose bessern. Das "Loch" vor Boateng, bzw. zwischen Özil und Boateng, im Übrigen auch Ausgangspunkt für beide Gegentreffer.

Deshalb kann ich deine Hoffnung, dass Löw bleiben möge, irgendwie so gar nicht nachvollziehen. Weshalb der so hoch gelobt wird ist mir ein Rätsel, aus dem Potenzial der Nationalelf (die wohl seit ca. 2008/2009 unbestritten höher ist als jemals zuvor) hat er bisher nichts gemacht. Ich hoffe, dass Löw nun (endlich...) abgelöst wird. Die Frage ist nur, wer es denn dann machen sollte (die meisten Hoffnungsträger der BL sind noch zu jung, wie etwa Klopp... Heynckes wäre vielleicht eine Option...)

Ich würde eher eine Aufstellung ohne echten Mittelstürmer einüben, da wir auch auf lange Sicht nur zwei gute Spieler haben, die man auf internationalem Niveau einsetzen kann (von denen einer unzureichend mitspielt und der andere zu alt und wenig torgefährlich ist).

Das ist glatter Selbstmord. Für ein solches System brauchst du nicht nur kreative/schnelle/torgefährliche Spieler, sondern insbesondere solche mit Ballgefühl, Spielübersicht, erfahrene Spielgestalter, Spieler mit gutem Zuspiel (das war z.B. während der gesamten EM eine Katastrophe) und nicht zuletzt müssen die Spieler extrem auf dieses System eingespielt sein, und das bekommst du allein in der Nationalmannschaft nicht hin. Das funktioniert bei Spanien, auf das du sicher anspielen willst, weil deren Mannschaft bis auf 2 Ausnahmen nur aus Spieler der beiden Großen besteht (also zumindest die Stammformation) und, weil den Spaniern dieser Spielstil schon in den Jugendmannschaften eingeimpft wird. Ich kann mir nicht vorstellen, dass wir unter den gegebenen Voraussetzungen mit einem solchen System Erfolg haben könnten.
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: Gobi am 06.07.2012, 09:45
Beim zweiten war Hummels m. E. schuldlos, weil gar nicht in der Situation, einzugreifen. Da stimmte zuerst die Zuordnung Balotellis nicht (wobei mir nicht klar ist, ob nun Lahm oder Podolski für ihn abgestellt war), und dann die Abstimmung zwischen den beiden (Poldi hat da wohl versucht auf Abseits zu spielen...)

Podolski?? :blink:
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: LordNerevar am 06.07.2012, 09:47
das zweite Tor war ein Fehler der Innenverteidigung, bei dem selbst Hummels mal schlecht ausgesehen hat

Deshalb kann ich deine Hoffnung, dass Löw bleiben möge, irgendwie so gar nicht nachvollziehen. Weshalb der so hoch gelobt wird ist mir ein Rätsel, aus dem Potenzial der Nationalelf (die wohl seit ca. 2008/2009 unbestritten höher ist als jemals zuvor) hat er bisher nichts gemacht. Ich hoffe, dass Löw nun (endlich...) abgelöst wird. Die Frage ist nur, wer es denn dann machen sollte (die meisten Hoffnungsträger der BL sind noch zu jung, wie etwa Klopp... Heynckes wäre vielleicht eine Option...)

Ich würde eher eine Aufstellung ohne echten Mittelstürmer einüben, da wir auch auf lange Sicht nur zwei gute Spieler haben, die man auf internationalem Niveau einsetzen kann (von denen einer unzureichend mitspielt und der andere zu alt und wenig torgefährlich ist).

Das ist glatter Selbstmord. Für ein solches System brauchst du nicht nur kreative/schnelle/torgefährliche Spieler, sondern insbesondere solche mit Ballgefühl, Spielübersicht, erfahrene Spielgestalter, Spieler mit gutem Zuspiel (das war z.B. während der gesamten EM eine Katastrophe) und nicht zuletzt müssen die Spieler extrem auf dieses System eingespielt sein, und das bekommst du allein in der Nationalmannschaft nicht hin. Das funktioniert bei Spanien, auf das du sicher anspielen willst, weil deren Mannschaft bis auf 2 Ausnahmen nur aus Spieler der beiden Großen besteht (also zumindest die Stammformation) und, weil den Spaniern dieser Spielstil schon in den Jugendmannschaften eingeimpft wird. Ich kann mir nicht vorstellen, dass wir unter den gegebenen Voraussetzungen mit einem solchen System Erfolg haben könnten.
Naja, Erfolg stellt sich nicht von heute auf morgen ein. In meinen Augen ist Löws größte Stärke zu gleich auch seine größte Schwäche: Seine "Sturheit" Schön und gut das er an seinem System festhält, aber von Zeit zu zeit sollte er doch umstellen. Hat man beim Italien-Spiel gesehen.
Was das System angeht, nun, da versucht man sich schon an Spanien zu Orientieren, nur klappt das halt nicht.
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: Noah Janus am 06.07.2012, 11:56


Das ist glatter Selbstmord. Für ein solches System brauchst du nicht nur kreative/schnelle/torgefährliche Spieler, sondern insbesondere solche mit Ballgefühl, Spielübersicht, erfahrene Spielgestalter, Spieler mit gutem Zuspiel (das war z.B. während der gesamten EM eine Katastrophe) und nicht zuletzt müssen die Spieler extrem auf dieses System eingespielt sein, und das bekommst du allein in der Nationalmannschaft nicht hin. Das funktioniert bei Spanien, auf das du sicher anspielen willst, weil deren Mannschaft bis auf 2 Ausnahmen nur aus Spieler der beiden Großen besteht (also zumindest die Stammformation) und, weil den Spaniern dieser Spielstil schon in den Jugendmannschaften eingeimpft wird. Ich kann mir nicht vorstellen, dass wir unter den gegebenen Voraussetzungen mit einem solchen System Erfolg haben könnten.

Özil, Müller, Reus, Götze, Schürrle, Kroos, Schweinsteiger, Gündogan und mit Abstrichen Podolski passen sehr sehr gut auf:
Zitat
Ballgefühl, Spielübersicht, Spieler mit gutem Zuspiel, kreative, schnelle, torgefährliche Spieler
. Die Erfahrung spielt nicht die essenzielle Rolle, zu der sie in den Medien immer gemacht wird und so unerfahren sind wir ja auch nicht  ;). 
Ich spiele nicht auf Spanien an, sondern finde, dass Deutschland seinen eigenen Stil von 2012 beibehalten sollte. Das heißt, Ballbesitz gegen "kleine" Gegner und Umschaltspiel gegen ebenbürtige/"große" Gegner, mit viel mehr Zug zum Tor als beispielsweise Spanien (aber mit mehr Aggressivität und viel konsequenter in der Umsetzung als bei dieser EM). Ein System kann man einspielen. Löw hat ja genug Zeit dafür und so sehr unterscheidet sich dieses System nicht von einem 4-5-1, wie wir es 2010/2012(mit Klose) gespielt haben. Vorteil: Die vier Offensiven hätten alle Freiheiten, man wäre viel unberechenbarer, ballsicherer, kreativer, stärker im Pressing und man kann die Stürmerposition, je nach Gegner, ja trotzdem besetzen. Meine Vorstellung wäre Müller und/oder Podolski als falsche Neun, auch Reus und Götze könnten diese Rolle spielen. Nachteil: Man würde ein wenig an Torgefahr einbüßen.
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: Morag Tong am 06.07.2012, 16:25
Podolski?? :blink:

Ja, bilde mir ein, das war Podolski, der da zusammen mit Lahm den Balotelli hat entwischen lassen. Hab mir die Szene grad auf youtube noch ein paar mal angeschaut, aber aus DEN Bildern ist leider (für mich) nicht zu erkennen, ob es Poldi tatsächlich war. Hatte es aber so in Erinnerung...

Naja, Erfolg stellt sich nicht von heute auf morgen ein.

Sehe ich genauso, deshalb schrieb ich ja "unter den gegebenen Umständen". Wir (damit meine ich DFB und die deutschen Vereine) KÖNNTEN natürlich die bestehenden Nachwuchskonzepte über den Haufen werden und versuchen, den Spaniern nachzueifern. Und möglicherweise kämen wir so irgendwann auf dieses Spielniveau. Aber es stellt sich die Frage, wann das dann sein wird, und ob die Spanier (und andere Nationen) nicht bis dahin ihr System noch weiter entwickelt haben (die schlafen ja auch nicht) und wir dann wieder hinterherhinken. Ich bin der persönlichen Meinung, dass Vereine & DFB "GMV" sei Dank eine erstklassige Nachwuchsförderung und ein sehr gutes Nachwuchskonzept nach 2000 auf die Beine gestellt haben, deren Früchte wir heute auf dem Platz sehen können. Das aufzugeben und alles auf Gedeih und Verderb einem Spielsystem unterzuordnen, halte ich für den falschen Weg.

Gegen Italien hat Löw im Übrigen umgestellt, ganz gehörig sogar. Die Rolle, die Kroos gespielt hat, hat er quasi für dieses Spiel erfunden ("Manndecker im Offensiven Mittelfeld"), nur gebracht hat das eben nichts, weil die italienische Mannschaft dann doch aus mehr Spielern besteht als Pirlo, und weil er taktisch, vor allem was den rechten Flügel betrifft, ganz offensichtlich nicht die richtigen Worte mit auf den Weg gegeben hat / geben hat können.

Ich spiele nicht auf Spanien an, sondern finde, dass Deutschland seinen eigenen Stil von 2012 beibehalten sollte. Das heißt, Ballbesitz gegen "kleine" Gegner und Umschaltspiel gegen ebenbürtige/"große" Gegner, mit viel mehr Zug zum Tor als beispielsweise Spanien (aber mit mehr Aggressivität und viel konsequenter in der Umsetzung als bei dieser EM). Ein System kann man einspielen. Löw hat ja genug Zeit dafür und so sehr unterscheidet sich dieses System nicht von einem 4-5-1, wie wir es 2010/2012(mit Klose) gespielt haben. Vorteil: Die vier Offensiven hätten alle Freiheiten, man wäre viel unberechenbarer, ballsicherer, kreativer, stärker im Pressing und man kann die Stürmerposition, je nach Gegner, ja trotzdem besetzen. Meine Vorstellung wäre Müller und/oder Podolski als falsche Neun, auch Reus und Götze könnten diese Rolle spielen. Nachteil: Man würde ein wenig an Torgefahr einbüßen.

Du musst eine andere EM gesehen haben, denn wenn wir Eines nie geschafft haben, dann das Umschalten von Angriff auf Defensive (und umgekehrt). Gegen die Niederlande hätten wir nach 20 Minuten 2-0 hinten liegen können, wenn die in der Chancenverwertung nicht so mies gewesen wären, und auch der Erfolg gegen Portugal war unterm Strich zwar verdient, aber alles andere als sicher. Es bleibt dann ein über lange Zeit mageres Spiel gegen die Griechen und ein Arbeitssieg (was allerdings nicht negativ gemeint ist, im Gegenteil, m.E. unsere beste Leistung im Turnier) gegen die Dänen.

Beim Punkt Erfahrung muss ich dir vehement widersprechen, die spielt sogar eine ganz wesentliche Rolle, wie man an Beispielen am laufenden Band sehen kann (Griechenland oder Italien bei der WM, Dortmund oder Chelsea in der letztjährigen CL, Milan oder Man Utd. in den vergangenen Jahren, auch Spanien ist sicherlich zu nennen). Dass es weitere, ebenso wichtige Punkte gibt, bestreite ich nicht.

Und was Passgenauigkeit und Spielübersicht betrifft, kannst du die Liste bis auf Schweinsteiger zusammenstreichen, und auch für den gilt das in seiner momentanen Verfassung nicht. Hast du das Spiel gegen Griechenland gesehen? Das war der schiere Wahnsinn, dass die da ganz offensichtlich nicht fähig waren, einen Fünfmeterpass zum Mann bzw. in den Lauf zu spielen. Von Boateng brauchen wir an dieser Stelle gar nicht erst zu reden (auch den AV kommt in einem solchen System eine wichtige Rolle zu; Lahm könnte dieses System aber denke ich gut spielen). Von Gündogan habe ich bisher zu wenig gesehen, um mir eine abschließende Meinung bilden zu können, die paar Auftritte in der Rückrunde reichen dafür nicht. Ganz allgemein sollte man auch nicht den Fehler machen, die Leistungen beim Verein auf die Nationalmannschaft zu projizieren. Ein greifender Automatismus, der sich bei entsprechender Eingespieltheit eines Systems im Verein (das ist in einer Nationalmannschaft schlicht nicht möglich) ist etwas anderes als Spielübersicht, deshalb würde ich z.B. auch Götze oder Reus aus der Liste nehmen, die übrigens ebenso wie auch Schürrle sicherlich eine große Torgefahr ausstrahlen, bisher aber als Spielgestalter nicht gerade in den Vordergrund gerückt sind. Das gilt auch für Özil, der immer wieder einige gute Ideen hat, aber nicht die Spielübersicht eines Xavi oder Iniesta.

Die Parallele zum 2010er System mit Klose zum 4-6-0 System, wie es Spanien bei der WM gespielt hat, sehe ich nicht. Schau dir da mal genau die Rollen von Klose bzw. Fabregas an, das ist ein gewaltiger Unterschied. Die Vorteile, die du dir aus einem solchen System versprichst, verstehe ich nicht, die sind mir zu pauschal (unberechenbarer - was bedeutet das? warum ist ein System mit 1 oder 2 Stürmern leichter auszurechnen?), haben nichts mit der Formation zu tun (Pressing ist eine taktische Einstellung beim Spiel gegen den Ball, wo der Stürmer ohnehin in aller Regel nicht im gegnerischen Strafraum rumturnt. Ob er nun ebenfalls hinter dem Ball steht, oder weiter vorne auf ein schnelles Zuspiel nach Ballgewinn oder auf ein schlechtes Abspiel des Gegners lauert, ist Einstellungssache, aber nicht an der Frage festzumachen, ob eine Position jetzt als "falscher" oder "richtiger" 9er gespielt wird) und zum teils sind es Grundvoraussetzungen, die für ein solches System mitzubringen sind, und keine daraus erwachenden Vorteile (Ballsicherheit, Kreativität).
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: Felidae am 06.07.2012, 19:42
Podolski?? :blink:
Ja, bilde mir ein, das war Podolski, der da zusammen mit Lahm den Balotelli hat entwischen lassen. Hab mir die Szene grad auf youtube noch ein paar mal angeschaut, aber aus DEN Bildern ist leider (für mich) nicht zu erkennen, ob es Poldi tatsächlich war. Hatte es aber so in Erinnerung...
Poldi ist offensiver Mittelfeldspieler - Manndeckung macht der als letztes ^^
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: Noah Janus am 06.07.2012, 20:00
Ein System mit keinem Stürmer ist schwerer auszurechnen, da quasi jeder der offensiven Mittelfeldspieler aus der Bewegung heraus plötzlich im Sturm auftauchen kann, um den tödlichen Pass zu empfangen. Damit nutzt man ein oft sehr entscheidendes Überraschungsmoment durch welches sich die sich die verteidigende Mannschaft nie auf ein Schema F einstellen kann.
Man stärkt zudem die Spielstärke, sowie Überzahlbildung im Mittelfeld und gleichzeitig hat man sechs Mann die gleichzeitig pressen können und die Mitte verdichten. Klar geht das auch mit einem Stürmer, aber ich bilde mir ein, dass man den Spielaufbau des Gegners noch stärker unterbinden kann, wenn man mit einem Mittelfeldspieler mehr presst. Man verliert sozusagen eine ständige Torgefahr durch einen Torjäger und gewinnt größere Kompaktheit, eine zusätzliche Anspielstation und eine gewisse Unausrechenbarkeit durch einen zusätzlichen Kreativspieler der gleichzeitig als verdeckter Stürmer fungiert, oder einem Mitspieler dies ermöglicht.
Ich gebe dir Recht, dass eine gewisse Erfahrung in einem Turnier wichtig ist. Dennoch gilt für mich persönlich Qualität>Erfahrung, wenn eine gewisse Erfahrung im Team vorhanden ist. Schweinsteiger, Lahm, Podolski, Neuer, Khedira.. all diese "Erfahrenen" würden doch auch in einem stürmerlosen System erhalten bleiben. Deswegen kann doch ein Reus oder Götze für Gomez spielen.
Ich finde du darfst die Ballsischerheit und Übersicht der genannten Spieler nicht an einer durchwachsenen EM festmachen, sondern lieber danach urteilen, was diese Spieler an Fähigkeiten schon sehr oft gezeigt haben. Oder sprichst einem Götze, Reus, Kroos wirklich die Übersicht, sowie Ball und Passsicherheit ab? Löw hat bei dieser EM einfach den Fehler gemacht gegen ein brandgefährliches Italien auf puren Ballbesitz zu setzen und dies mit einer Aufstellung in der Boateng quasi alleine die Rechte Seite halten musste  :ugly: Außerdem hatten wir einen sehr nervösen Tag, an dem viele Pässe einfach in die Hose gegangen sind, auch vielleicht deshalb weil mit einer sehr ungewohnten taktische Aufstellung gegen ein sehr ungewohntes System gespielt haben. Zudem hatte Balotelli einen überragenden Tag und Deutschland schien bei dieser EM die neuen Ideen von Löw noch nicht vollends begriffen zu haben.
Titel: RE: Em 2012
Beitrag von: Morag Tong am 06.07.2012, 23:50
Da hast du recht, aber da sind wir wieder beim Thema Eingespieltheit ("wer drängt in die Spitze") und bei dem auf der Hand liegenden Problem, dass die Räume enger werden (je mehr Spieler der angreifenden Mannschaft sich in einem Bereich des Spielfeldes konzentrieren, desto größer ist auch die Zahl der dort abgestellten Defensivspieler, der Raum wird dadurch also quasi doppelt verengt) und man deshalb vor allem ball- und passsicheres Spiel benötigt, das die Nationalmannschaft in ihrer DERZEITIGEN Verfassung nach meinen Eindrücken nicht aufbringen kann. Das Spiel mit 6 Mittelfeldspielern (und eben nicht zu vergessen auch den AV, die sich im Optimalfall mit in den Angriff einschalten) ist auch eine hohe Herausforderung an die eigene Mannschaft, das darf man nicht vergessen. Ob man ein solches System über die nächsten Jahre hinweg einstudieren kann, ist zwar angesichts der momentan vorhandenen Substanz der Mannschaft nicht ausgeschlossen, aber auf jeden Fall ambitioniert.

Das Vorhandensein vom Qualität setze ich immer voraus, ohne Qualität bringst du auch mit 30 Jahren Erfahrung nix auf die Beine, da stimme ich dir zu. Jedoch gilt auch bei dieser Liste: Bis auf Schweinsteiger, Lahm und Klose ist keine Erfahrung im Kader vorhanden. Podolski fehlt die regelmäßige Praxis auf internationalem Topniveau (kann sich ab der nächsten Saison womöglich ändern), Neuer und Khedira sammeln gerade erst ihre ersten Erfahrungen.

Du hat recht, die Fähigkeiten der Spieler allein an der EM festzumachen wäre unfair. Aber beim Kriterium Übersicht würde ich jetzt auch angesichts der Leistungen der letzten Jahre (zwei Jahre, um genau zu sein, vorher habe ich beide nicht wirklich wahrgenommen) weder auf Götze noch auf Reus kommen, bei Ballsicherheit sicherlich nicht auf Kroos (den überbewertesten Spieler beim FCB meines Erachtens).

Alles in allem verstehe ich dank deiner Erklärungen deine Hoffnungen, die du an dieses neue System knüpfst, um einiges besser, dennoch halte ich eine solche Systemumstellung aus den genannten Gründen für ein großes Wagnis, für das es eigentlich m. E. derzeit keinen driftigen Grund gibt (so schlecht sind wir nicht aufgestellt). Mal schaun, ob Löw jetzt Trainer bleibt (was ich nicht hoffe, wovon aber auszugehen ist) und was er weiter vorhat...

Stand: 23.10.2018, 05:34