Nirn.de

Gast

Neueste Beiträge

Seiten: [1] 2 3 ... 10
« am 15.09.2018, 16:39  »
Ich weiß jetzt nicht, ob das was für dich ist, aber das Spiel was mich zuletzt wirklich gereizt hat (mehr als 550 Stunden gespielt), ist Empyrion.

Vom Grundprinzip ist das wie Space Engineers, nur mit weniger Augenmerk auf Physik und mehr auf Survival / Kreativität. Bei SE konnte man frei Schiffe bauen, was aber relativ kompliziert war, weil man physikalisches und technisches Grundwissen berücksichtigen musste, damit das Gebaute auch fliegt. War das Raumschiff fertig, konnte man es in eine Basis krachen lassen und sich darüber freuen, wie alles physikalisch korrekt kaputt geht. Und das war im Grunde alles.

Bei Empyrion geht es um Survival, den Aufbau von Fahrzeugen und Basen zwecks Überleben und Weiterkommen. Das Spiel ist seit 3 Jahren in Entwicklung und immer noch in der Alpha(!), das heißt, mit Bugs darf gerechnet werden. Trotzdem hat es mir überraschend viel Spaß gemacht, und ich habe tatsächlich meine Liebe / Leidenschaft für das Bauen von Basen und Fahrzeugen entdeckt (auch wenn ich verglichen mit Anderen eine talentlose Niete darin bin.)

Das coole an dem Spiel ist die wirklich gelungene Steam Workshop Integration. Du kannst deine eigenen Kreationen als Bauplan abspeichern und auf den Workshop hochladen. Andere können dann dein Raumschiff / Raumstation / Basis abonnieren und sich im Spiel über die Factory bauen lassen. Dazu braucht der Spieler dann nur noch die benötigten Ressourcen sammeln. Also auch wenn man selbst kein Talent oder keine Geduld zum Erstellen von Fahrzeugen und Basen hat, kann man sich einfach etwas hübsches aus dem Workshop aussuchen.

Mit dem Ausprobieren von Workshop Items habe ich tatsächlich die meiste Zeit in dem Spiel verbracht. Und natürlich mit der Kreation eigener bescheidener Dinge.

« am 15.09.2018, 08:32  »
Ja, so etwa an dem Punkt scheine ich auch grade zu sein.

Iwie zieht mich das total runter grade. Hab jüngst PoE II, Elex und nun Enderal angefangen und keins der Spiele konnte mich wirklich überzeugen. PoE II war viel zu einfach sogar auf PotD-Schwierigkeit und schwach inszeniert, Elex ist einfach nur schlecht in allen Belangen und Enderal hat mich jetzt auf Grund der cheesy Dialoge und der unmotivierenden (Skyrim) Charakterentwicklung verloren. Es kann doch nicht sein, dass ich fünf mal KotoR durchspielen kann aber die modernen Spiele nicht zu Ende kriege. Und was ich auch nicht verstehe ist, wie es sein kann, dass ein Spiel wie z.B. Dragon Age: Origins von 2009 mit der alten Eclipse Engine eine bessere Inszenierung hinbekommt als bspw. Skyrim/Enderal oder Elex. Es gibt nicht mal Kamerafahrten oder Animationen bei Gesprächen sondern immer nur stumpfes Rumstehen und philosophierendes Palaver.

Sicher GTA V und The Witcher 3 haben überzeugt - die waren halt in jedem Bereich weltklasse. Vor allem "Blood and Wine" hat mich total beeindruckt. Aber sonst. Hm. Vielleicht geb ich The Witcher 2 nochmal nen Versuch auf 'Dark'. War mir seinerzeit zu schwer aber dann gibts ja extra Rüstungen. Und außerdem hab ich bisher nur den einen Strang von Kapitel 2 gespielt (Zur Erklärung: Das ganze zweite von den drei Kapiteln ist anders jenachdem wie man sich am Ende von Kapitel 1 entscheidet).


/edit: Forum so dead :'( Wir brauchen mal wieder ein Gipfelnebel-Herrenhaus!
« am 15.09.2018, 05:15  »
Ich hab es für eine Weile angezockt, als es frisch heraus kam, aber relativ schnell die Lust verloren. So nach 20-40 Stunden.
« am 14.09.2018, 18:32  »
Ich spiel ja nun grad Enderal und muss mal eine Frage in den Raum werfen: Ist euch das auch so extrem aufgefallen, wie 'cheesy' - also aufgesetzt peinlich/billig - viele/fast alle Dialoge mit den Begleitern sind? Ich finde die Hauptstory sonst super gut aber die Dialoge sind oft so suuuppperr cringe. Auch die inflationäre Verwendung von Füllwörtern, rhetorischen Fragen und Entschuldigungen in den Dialogen nervt total ab.

Ansonsten ein top Spiel aber das macht mich grade total fertig. Bei den Sprechern von Arantheal, Funkenschlag oder vom 'Vati' (der gute alte Gerrit S. - hat vor mehr als einem Jahrzehnt auch für meine Mod eingesprochen :) ) ist das witzigerweise überhaupt nicht der Fall. Fast so, als hätten die ihre Dialogzeilen selber ein bisschen angepasst. Oder unterschiedliche Leute haben die Dialoge geschrieben. Vielleicht liegt es auch daran, dass ich seit langer Zeit mal wieder ein Spiel auf deutsch höre. Keine Ahnung. Nimmt mir grad jede Motivation irgendeine Begleiterquest zu vertiefen. Es ist so super schade weil ich eigentlich alles andere im Spiel irre gut finde.

Habt ihr Enderal überhaupt gespielt? Für mich lohnen sich jetzt endlich die 50€ damals Vollpreis Skyrim. Bis vor drei Tagen hatte ich sechs Stunden Spielzeit auf Steam. Jetzt sind es über Dreißig.
« am 13.09.2018, 07:26  »
Sora Yori Mo Tooi Basho (A Place Further Than The Universe)
Adventure, Comedy, Drama, Slice of Life

Vier Mädchen brechen zu einer Reise aus ihrer Wohlfühlzone auf, und finden Abenteuer, Freundschaft und sich selbst.

Inhalt: Nur einmal die Schule schwänzen. Einfach in einen Zug steigen und ohne Plan irgendwo hin fahren. Die Jugend voll auskosten. Oberschülerin Mari träumt davon, etwas verrücktes, etwas besonderes zu tun. Doch egal wie oft sie es versucht, irgendetwas hält sie zurück. Angst vor einem Fehlschlag? Angst vor dem Unbekannten? Wie an jenem Morgen, als sie beschließt, nicht wie üblich in die Bahn zur Schule einzusteigen, sondern in den nächsten Zug nach Tokio. Nur um im letzten Moment doch wieder zu kneifen. Auf ihrem Rückweg bemerkt Mari, dass einer Mitschülerin ein Umschlag aus der Tasche fällt, der sage und schreibe eine Million Yen enthält! Mari macht sich auf die Suche nach der Eigentümerin, und lernt so Shirase kennen, ein zielstrebiges Mädchen mit einer düsteren Aura, das nur ein einziges Thema kennt: Sie will eine Reise in die Antarktis unternehmen, um dort nach ihrer verschollenen Mutter zu suchen. Doch während alle Anderen nichts als Spott für Shirases scheinbar aussichtsloses Vorhaben übrig haben, sieht Mari darin eine Chance, doch noch etwas großartiges zu tun...

Mein Fazit: Diese 13-teilige Serie ist die Überraschung der Winter-Saison 2018. Studio Madhouse hat hier wirklich alles richtig gemacht: Zeichenstil, Charakter-Design, Musik und Dialog sind wirklich vom Feinsten. Von der ersten Episode an weiß die Serie den Zuschauer mitzureißen. Die Story ist nicht nur interessant, sondern auch glaubwürdig. Die Hauptfiguren sind nicht nur süß und sympathisch, sie besitzen echte Tiefe. Wie in kaum einem anderen Anime ist es den Machern gelungen, zu zeigen, wie die Mädchen über sich selbst hinaus wachsen, wie sie einander und sich selbst verstehen lernen. Eine der besten Anime-Serien, die ich in den letzten Jahren gesehen habe.

Crunchyroll ->
« am 07.09.2018, 18:43  »
Danke ^.^

Bisher fühlt es sich gar nicht so groß an hier :D Der Arbeitsweg von 25 Minuten ist echt entspannt und derzeit genieße ich, dass alles Nötige fußläufig erreichbar ist :D Kann man wohl aushalten ^.^

Bei euch alles gut hier? Ist ja wieder still geworden ;)
« am 07.09.2018, 12:43  »
Ich muss ja sagen, dass ich mit Subautica aufgehört habe, als ich Cyclops und Crab-Suit hatte. Die beiden haben mir gar nicht gefallen. Als würde plötzlich man vom Handling her nen Bus-Simulator 2018 spielen.
Nichtsdestotrotz bin ich gespannt auf das Addon, denn bis zu besagter Stelle war Subautica echt großartig.
« am 07.09.2018, 07:41  »
Habe das mit dem AddOn schon gelesen und freue mich sehr darauf. Von dem erneuten Early Access bin ich aber nicht so begeistert und werde das auch erst anfassen, wenn es fertig ist. Das macht es mir sonst nur kaputt. Ich will mich jetzt mal an Enderal heranwagen.
« am 06.09.2018, 20:04  »
Alles Gute in deinem neuen Umfeld, Feli.  :)
« am 06.09.2018, 19:59  »
Der Subnautica Entwickler Unknown Worlds hat Ende August das Addon Below Zero angekündigt: Die Erweiterung wird in einem neu gestalteten arktischen Biom spielen und in den nächsten Monaten als unvollständige Betaversion im Steam Early-Access Programm erscheinen.

Artikel der PC Games

Und falls jemand mir beim Durchspielen von Subnautica zusehen will, hier nochmal die Playlist:
HanЯok vs Subnautica HARDCORE German

Seiten: [1] 2 3 ... 10